^

Information

Der Arzt Yona Avni ist ein bekannter und gefragter Gastroenterologe in Israel und darüber hinaus. Über zwanzig Jahre Berufserfahrung, Lehrtätigkeit an der Universität, Mitarbeit in zahlreichen Fachverbänden, ihre wissenschaftliche Forschung (mehr als 60 Artikel in medizinischen Fachzeitschriften) haben den Respekt ihrer Kollegen verdient, und ihre Patienten waren von einem freundlichen Charakter geliebt.

Yona Avni spezialisiert auf Erkrankungen des Verdauungssystems, und zwar:

  • Darmentzündung;
  • unspezifische Kolitis und andere;
  • die Leber;
  • Hepatitis B und C;
  • Ulkuskrankheit;
  • Morbus Crohn;
  • Gallensteinkrankheit;
  • Cholezystitis;
  • Pankreatitis.

Darüber hinaus befasst sie sich mit der Diagnose und Behandlung von:

  • Gallendyskinesie;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Zöliakie;
  • Neubildungen des Magen-Darm-Traktes, einschließlich Krebs.

Konsultationen des Arztes sind mit der Durchführung einer Reihe von diagnostischen Verfahren verbunden: Koloskopie, Gastroskopie, Rektoskopie, Stenting der Gallenwege, retrograde Cholangiopankreatographie und andere.

Der Arzt Yona Avni spricht 4 Sprachen: Englisch, Polnisch, Jiddisch und Hebräisch.

Ausbildung und Berufserfahrung

  • Medizinische Fakultät, Universität Tel Aviv, Israel
  • Aufenthalt im Medical Center "Soroka" in Beer Sheva, Israel
  • Praktikum in Gastroenterologie und Hepatologie in führenden Kliniken in Frankreich

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen

  • Israelische Vereinigung für Gastroenterologie
  • Israelische Vereinigung für Hepatologie
  • Israelische Vereinigung für entzündliche Darmerkrankungen
  • American Gastroenterology Association (AGA)
  • Europäische Vereinigung für Lebererkrankungen (EASL)

Veröffentlichungen in ausländischen medizinischen Fachzeitschriften

Translation Disclaimer: The original language of this article is Russian. For the convenience of users of the iLive portal who do not speak Russian, this article has been translated into the current language, but has not yet been verified by a native speaker who has the necessary qualifications for this. In this regard, we warn you that the translation of this article may be incorrect, may contain lexical, syntactic and grammatical errors.
You are reporting a typo in the following text:
Simply click the "Send typo report" button to complete the report. You can also include a comment.