Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

Entzündung der paranalen Drüsen bei Hunden

, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 11.04.2020

Hunde sind anatomisch so angeordnet, dass auf beiden Seiten des Anus symmetrisch zwei Saccharide angeordnet sind, in denen Sekretion synthetisiert wird. Sie werden Paranaldrüsen genannt. Während der Defäkation der Drüse wird die Substanz gepresst und nach außen mit einem spezifischen Geruch, die Hunde markieren ihr Territorium, Konkurrenten abschrecken und Personen des anderen Geschlechts anlocken. Gelegentlich tritt ihre Okklusion auf und es entwickelt sich eine Entzündung der paranalen Drüsen bei Hunden. Dies gibt dem Tier viele unangenehme Empfindungen und erfordert eine Behandlung.

trusted-source[1]

Ursachen entzündung der paranalen Drüsen bei Hunden

Die Ursachen für eine Entzündung der paranalen Drüsen bei Hunden sind:

  • Nichteinhaltung der Sorgfaltsregeln;
  • geschwächte Immunität;
  • Trauma des Anus;
  • Schwangerschaft;
  • falsche Ernährung (viel Protein, Knochen in der Diät);
  • Infektion;
  • häufiges Stricken.

trusted-source[2], [3]

Risikofaktoren

Risikofaktoren sind die genetische Veranlagung einzelner Rassen für Entzündungen (Bulldogs, Möpse, Steuern, Pekingese). Rape-Fed sitzende Hunde sind ebenfalls gefährdet. Die Unregelmäßigkeit beim Gehen kann zu Krankheit führen.

trusted-source[4], [5]

Pathogenese

Die Pathogenese der Krankheit liegt in der Verletzung des Sekretabflusses aus den paranalen Drüsen. Zur gleichen Zeit, sie überlaufen, Stagnation auftritt, entsteht ein entzündlicher Fokus. Sekundärinfektion ist verbunden. Es gibt ein günstiges Milieu für die Vermehrung aller Arten von Mikroben, ein Abszess wird gebildet, der schließlich durchbricht, eine Fistel entsteht.

trusted-source[6], [7], [8]

Symptome entzündung der paranalen Drüsen bei Hunden

Die Symptome der Entzündung der paranalen Drüsen zeigen ein unnatürliches Verhalten des Hundes. Das erste Zeichen ist der Wunsch des Hundes, eine Beute auf irgendeiner Oberfläche zu reiben. So reagiert sie auf das Jucken einer wunden Stelle unter dem Schwanz. Manchmal gibt es eine konstante Lecken und Bewegung, charakteristisch für das Beißen von Flöhen. Geschwollene Drüsen können mit den Fingern gefühlt werden, sie sind konvex und sehen auch visuell Rötung und Reizung um den Anus.

Bühnen

Im Anfangsstadium der Krankheit füllen sich die Säckchen allmählich und verursachen Schmerzen in der Darmentleerung, aber nicht entzündet. Dann, zu einem späteren Zeitpunkt, bricht unter dem Einfluss der Darmflora, die leicht in die gereizten Bereiche eindringt, eine Entzündung aus. Es handelt sich um parainales Gewebe, schmelzende Gewebe bilden eine Fistel oder Phlegmone.

trusted-source[9], [10]

Komplikationen und Konsequenzen

Die Folgen und Komplikationen einer Entzündung der paranalen Drüsen sind gefährlich, weil sie rektale Schleimhaut in die Pathologie einbeziehen können und Krankheiten wie Proktitis und Paraproktitis verursachen können. Ignorieren des gleichen Problems oder Handeln in einem vernachlässigten Stadium kann zum Tod eines Haustieres führen.

trusted-source[11], [12], [13]

Diagnose entzündung der paranalen Drüsen bei Hunden

Die Diagnose der Entzündung paranalnych der Drüsen bei den Hunden basiert auf der Anamnese, erzählt von ihren Besitzern, der visuellen Untersuchung, der rektalen Untersuchung, in den fortgeschrittenen Fällen - nach den zusätzlichen Untersuchungen.

Für die Diagnose der Krankheit können solche Tests notwendig sein:

  • allgemeiner und biochemischer Bluttest;
  • Blut-Chromatographie;
  • die Untersuchung des Abschabens der Haut unter einem Mikroskop, das Gegenstand der instrumentellen Diagnose ist.

trusted-source[14], [15], [16]

Differenzialdiagnose

Die Aufgabe der Differentialdiagnose ist es, die richtige Diagnose zu stellen, nicht zu verwechseln mit einer Hernie im Perineum, Allergien und der Anwesenheit von Helminthen.

Behandlung entzündung der paranalen Drüsen bei Hunden

Die Behandlung der Entzündung der paranalen Drüsen bei Hunden beginnt zuerst mit der Reinigung, die unabhängig voneinander durchgeführt werden kann, ohne den Tierarzt zu kontaktieren. Um dies zu tun, müssen Sie sterile Handschuhe und Vaseline kaufen. Schmieren Sie Ihren Zeigefinger mit Vaseline, führen Sie ihn in die Analöffnung ein, tasten Sie nach der Kugeldichtung und drücken Sie leicht gepresst den Inhalt heraus. Genauso wie mit dem zweiten Ball. Das Verfahren wird am besten im Badezimmer durchgeführt, wegen des unangenehmen Geruchs, der durch Sekretion abgesondert wird, und der Notwendigkeit, den Hund danach mit Seife zu waschen. Um Komplikationen nach der Reinigung zu vermeiden, legen Sie entzündungshemmende Suppositorien, waschen Sie die Nebenhöhlen mit Antiseptika. Mögliche Behandlung mit antibakteriellen, antimykotischen, analgetischen Medikamenten.

Medizinische Behandlung

Medikamente zur Behandlung einer Krankheit hängen von der Schwere der Erkrankung ab. Zäpfchen für die Entzündung der paranalen Drüsen bei Hunden sind in jedem Fall gezeigt. Meistens greifen Methyluracil, Put und Ichthyol, Proctosedil.

Methyluracil - Kerzen, beschleunigt den Prozess der Wundheilung, stimuliert schützende Faktoren. Mit der Einführung kann man sich brennend fühlen. Menschen können Allergien, Schwindel, Kopfschmerzen verursachen. Kontraindiziert bei Leukämie, maligne Erkrankungen des Lymphoms, Knochenmark.

Das Schmerzmanagement wird mit Hilfe von Novocain-Blockaden durchgeführt. Der Einsatz von Antibiotika ist bei Abszessen, Fistelbildung unvermeidlich. Die wirksamsten bei der Entzündung der paranalen Drüsen bei Hunden sind Breitspektrumantibiotika, die sowohl grampositive als auch gramnegative Bakterien abtöten. Es kann Cefotaxim sein.

Cefotaxim - Injektionen werden dem Tier intramuskulär verabreicht (0,5 g des Arzneimittels werden in 2 ml sterilem Wasser verdünnt). Kann Erbrechen, Durchfall auslösen. Bei Erkrankungen der Leber und der Nieren kontraindiziert.

Diese Krankheit ist durch einen Juckreiz im Anusbereich gekennzeichnet, der das Verhalten des Tieres, seine Angst, Zuckungen auf der Oberfläche der Beute, rasendes Beißen unter dem Schwanz erklärt. Das Medikament Dexafort soll Juckreiz stoppen.

Dexafort - ein Glukokortikosteroidhormon, wird einmal (0,5-1 ml) intramuskulär oder subkutan injiziert, nach einer Woche kann die Injektion wiederholt werden. Langzeitanwendung verursacht Muskelschwäche, Gewichtsverlust. Verwenden Sie mit Vorsicht für schwangere Hunde.

Bei Entzündung der paranalen Drüsen bei Hunden wird ein anderes Hormon, Prednisolon, verschrieben.

Prednisolon - In der Regel werden Hunde in einer Dosis von 0,5 ml einmal täglich in den Widerrist injiziert. Längerer Gebrauch ist mit Fettleibigkeit, das Auftreten von Geschwüren im Verdauungstrakt belastet.

Antimykotische Behandlung wird mit Fluconazol durchgeführt.

Fluconazol - existiert in Kapseln, Sirupen, Lösungen. Dosisaufnahme - 10-20 mg / kg zweimal täglich. Es gibt eine Nebenwirkung in Form einer Magenerkrankung.

Vitamine und Mineralien sind für den Hund für die normale Funktion des Verdauungstraktes und damit für die rechtzeitige und vollwertige Entleerung des Darmes notwendig, was der Schlüssel zu seiner Gesundheit ist. Eine ausgewogene Ernährung mit allen notwendigen Produkten, speziellen Vitaminkomplexen für Tiere wird ihr dabei helfen.

Physiotherapie Behandlung der Entzündung der paranalen Drüsen schlägt vor, ihre Massage durchzuführen, sowie warme Kompressen anzuwenden.

Viele in der Behandlung ihrer Haustiere versuchen, alternative Therapien zu verwenden, um die aggressiven chemischen Effekte von Medikamenten zu vermeiden. Auf der Grundlage der Symptome, können Sie Kräuter verwenden, die Entzündung zu verringern (die Früchte von Anis, Kümmel, Petersilie), Antimykotika (Calendula, Rainfarn, Wermut, Johanniskraut), Wundheilung (Wegerich, Basilikum), Anthelmintika (Rainfarn, Knoblauch). Die Behandlung mit Kräutern beinhaltet sowohl das Trinken vorbereiteter Medikamente im Inneren als auch deren externe Anwendung zur Behandlung eines entzündeten Herds. Wenn es Probleme gibt, das Tier zu gießen, können Sie die notwendigen Kräuter in Hundefutter mischen.

Die Homöopathie verwendet in ihren Rezepten giftige Substanzen. Ihre Aufgabe ist es, die Toxizität zu verringern, die Substanz zu schädigen und ihre biologische Aktivität zu erhöhen. Dazu werden Verdünnungen angewendet. Die erste bedeutet das Verhältnis der aktiven Substanz zur 1:10 Lösung. Um Menschen und Tiere zu behandeln, werden höhere Verdünnungen verwendet. Hier sind einige dieser Werkzeuge.

Traumeel C ist in Tabletten, Salben und injizierbaren Lösungen erhältlich. Bei Entzündung der Paranaldrüsen ist Salbe anwendbar. Mehrmals täglich wird es auf den Bereich um den Anus aufgetragen. Beim Menschen traten Nebenwirkungen äußerst selten in Form von Allergien auf.

Phytoelita - Salbe, die viele Kräuter mit entzündungshemmender und regenerierender Wirkung enthält. Das Medikament wird zweimal täglich auf die beschädigten Stellen aufgetragen. Behandlungsdauer beträgt 5-7 Tage.

Bei chronischer Verstopfung, die ein Risikofaktor für eine Entzündung der paranalen Drüsen ist, kämpfen sie mit solchen Mitteln wie Nuks vomica-homaccord, Chelidonium-homaccord. Bei ungenügender Wirkung wird Cardus compositum oder Mucose compositum verschrieben.

Nuks vomica-homaccord - für Tiere wird die Therapie in Form von Injektionen verabreicht. Die Dauer der Behandlung wird vom Arzt festgelegt. Mögliche Allergie gegen Bestandteile, aus denen die Zusammensetzung besteht.

Cardus compositum - aktiviert die Immunkräfte, leitet die Adsorption von Toxinen und zeigt sie natürlich an. Eine Injektion für eine durchschnittliche Hundegröße benötigt 2 ml der Substanz. Die Behandlung wird durchgeführt, bis die Symptomatik verschwindet. Nebenwirkungen werden nicht aufgedeckt.

Chirurgische Behandlung

Bei schweren Gewebeschäden während eines Abszesses oder chronischer Gerinnung der Drüsen wird auf eine chirurgische Behandlung - die Sakulektomie - zurückgegriffen. Es besteht in der Entfernung von Säcken mit Sekret, t. Sie tragen keine lebenswichtigen Funktionen. Diese Methode ist viel humaner als die endlose Einnahme von Antibiotika, die Erschöpfung der Schutzfunktionen des Körpers.

Verhütung

Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung einer Entzündung der paranalen Drüsen bei Hunden umfassen eine gute Pflege des Tieres, einschließlich einer ausgewogenen Ernährung, häufigen Fellpflege, rechtzeitige Reinigung der Drüsen, wenn dies nicht spontan geschieht. Vergiss nicht die Hygiene des Haustiers.

trusted-source[17]

Prognose

Bei rechtzeitiger Behandlung des Hundes drohe nichts. Die Vernachlässigung des Zustandes, der Mangel an Behandlung kann zum Tod des Tieres führen.

trusted-source[18], [19]


Das iLive-Portal bietet keinen medizinischen Rat, keine Diagnose oder Behandlung.
Die auf dem Portal veröffentlichten Informationen dienen nur als Referenz und sollten nicht ohne Rücksprache mit einem Spezialisten verwendet werden.
Lesen Sie die Regeln und Richtlinien der Website sorgfältig durch. Sie können uns auch kontaktieren!

Copyright © 2011 - 2020 iLive. Alle Rechte vorbehalten.