^
A
A
A

Klimatologen: Die globale Erwärmung wird sich in den nächsten zehn Jahren verlangsamen

 
, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 16.10.2021
 
Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

20 September 2011, 11:01

Mathematische Modelle von Klimatologen zeigen, dass sich die globale Erwärmung in den nächsten zehn Jahren verlangsamt und die Temperatur sich stabilisiert. Ein solches Klimaverhalten schreiben Wissenschaftler dem Vorhandensein der Absorptionskapazität des Ozeans zu.

Gerald Meel (Nationale Universität des Zentrums für Atmosphärenforschung aus den USA) und seine Mitarbeiter haben basierend auf einem Computermodell, das die Wechselwirkung zwischen Atmosphäre, Ozean und Land berücksichtigt, fünf Optionen für die Zukunft unseres Planeten entwickelt.

Die Ergebnisse der Forschung zeigten, dass die Lufttemperatur bis zum Ende des Jahrhunderts um einige Grad steigen wird, aber nicht allmählich, aber mit Unterbrechungen. Diese Unterbrechungen der Abwesenheit von Temperaturanstieg sind mit der Absorption zusätzlicher Wärme durch den Ozean verbunden.

Forscher haben gezeigt, dass sich während der Pausen riesige Schichten von Meerwasser in einer Tiefe von 300 Metern und darunter 20% mehr erhitzen als gewöhnlich. In diesem Fall erwärmen sich kleinere Teiche und obere Schichten schwächer.

Während dieser Perioden wird die Temperatur der Oberflächenwasserschicht im tropischen Teil des Pazifischen Ozeans abnehmen und in den nördlichen Breiten, die El Niño stark ähneln, steigen.

Translation Disclaimer: The original language of this article is Russian. For the convenience of users of the iLive portal who do not speak Russian, this article has been translated into the current language, but has not yet been verified by a native speaker who has the necessary qualifications for this. In this regard, we warn you that the translation of this article may be incorrect, may contain lexical, syntactic and grammatical errors.

You are reporting a typo in the following text:
Simply click the "Send typo report" button to complete the report. You can also include a comment.