Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

Akute und chronische Retention des Wasserlassens: was zu tun ist, erste Hilfe

Facharzt des Artikels

, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 11.04.2020

Große Unannehmlichkeiten und unangenehme Empfindungen für die Person liefern urologische pathologische Prozesse, aufgrund derer er gezwungen ist, oft zur Toilette zu laufen, aber noch mehr Leiden bringt die Unmöglichkeit, sich mit einer vollen Blase zu entleeren. Die Verzögerung beim Urinieren in der Medizin wird Ishurie genannt und ist bei Männern häufiger als bei Kindern und Frauen.

trusted-source[1], [2], [3], [4]

Ursachen beibehaltung der Miktion

Es gibt eine Reihe von Gründen für die Verzögerung des Urinierens und kann wie folgt unterteilt werden:

  • Mechanisch, verbunden mit dem Auftreten von Hindernissen für die Harnableitung:
    • Stein in der Harnröhre oder Blase;
    • bösartige oder gutartige Prostatatumore bei Männern;
    • akute Prostatitis;
    • Tumoren des Enddarms und der Gebärmutter;
    • angeborene Anomalien und Urethraltrauma;
    • Prolaps der Gebärmutter;
  • sind mit Erkrankungen des Nervensystems verbunden:
    • Pathologien, die zu einer Störung in der Bildung der Nervenhülle (Myelin) führen;
    • Schädigung, Tumor des Gehirns oder des Rückenmarks;
  • konditioniert durch Reflexfaktoren, die Nervensignale hemmen, die an der Entleerung der Blase beteiligt sind:
    • Operationen am Bauch, Beckenorgane;
    • lang gezwungenes Lügen (krank, bettlägerig);
    • Angst oder ein starker emotionaler Schock;
    • Alkohol;
  • der Empfang bestimmter Medikamente (Analgetika, Antiallergika, Hypnotika, Spasmolytika usw.).

trusted-source[5], [6], [7], [8], [9], [10]

Verzögertes Urinieren nach der Operation

Laut Studien trat die Verzögerung beim Wasserlassen nach bereits kleinen und weit entfernten Blasenoperationen auf. Unter mehr als 5.000. Solche Komplikationen traten bei 4% auf. Ihre Gefahr liegt im Auftreten von akuter Pyelonephritis, Nierenversagen, erhöhtem Blutdruck, Hirndurchblutung und schließlich Herzversagen, Schlaganfällen. Meistens ist eine Obstruktion der Urinausscheidung ein Krampf der glatten Muskulatur des Schließmuskels der Harnröhre. Kataraktation der Blase und die Verwendung von Alpha1-Adrenoblockern dienen als Heilmittel für diesen Zustand.

trusted-source[11], [12], [13], [14], [15], [16], [17]

Verzögerte Miktion mit Multipler Sklerose

Verstöße gegen das Urinieren mit Multipler Sklerose werden von der überwiegenden Mehrheit der Patienten festgestellt. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass diese Krankheit verursacht eine Verlangsamung oder Unterbrechung der Signale aus dem Gehirn zu den peripheren Nervenenden und umgekehrt, einschließlich der Muskeln in der Handlung des Wasserlassens beteiligt. Diese Pathologie führt zu verschiedenen Misserfolgen, die sich in Harninkontinenz, häufigen und dringenden Trieben etc. Manifestieren. Das verzögerte Wasserlassen mit multipler Sklerose ist eine davon.

trusted-source[18], [19]

Risikofaktoren

Risikofaktoren sind traumatische Situationen, die zur Schädigung der Organe des Harnsystems, des Rückenmarks, des Gehirns, des Auftretens von Tumoren, Hernien, Schlaganfällen, Unterkühlung, ständigen Stresses führen können. Zu den Faktoren, die zur Beibehaltung des Wasserlassens beitragen, gehören fortgeschrittenes Alter (nach 60 und älter) und eine sitzende Lebensweise.

trusted-source[20], [21], [22], [23], [24], [25], [26]

Pathogenese

Die Pathogenese der Harnretention ist folgender Mechanismus. Im Falle des Zusammendrückens der Harnröhre oder ihrer Obstruktion wird das Urinieren häufiger, die Blasenmembran muss die Kontraktionsaktivität erhöhen, was zu ihrer Hypertrophie führt. Es sieht aus wie "Vorsprung" seiner einzelnen Abschnitte über den Rest der Oberfläche. All dies stört die Zirkulation des Körpers und führt zu seiner unvollständigen Entleerung und weiter zu einer vollständigen Verzögerung des Urinierens. In den meisten Fällen verstößt dies auch gegen den Harnabfluss aus den Nieren, der für die Niederlage eines lebenswichtigen Organs gefährlich ist.

trusted-source[27], [28], [29], [30], [31], [32], [33], [34], [35], [36]

Epidemiologie

Die Statistik der Harnverhaltung ist nicht optimistisch. So gibt es bei 80% der Patienten mit Multipler Sklerose Verletzungen beim Wasserlassen, einschließlich der Verzögerung. Nach Operationen der Leisten- und Oberschenkelhernie entwickeln 14% Ischurie, chirurgische Eingriffe bei Rektumkarzinomen in 13-30% führen dazu. Neurogene Blase in der Kinderurologie findet sich bei 10% der Kinder.

trusted-source[37], [38], [39], [40], [41], [42], [43], [44]

Symptome

Die Symptome der Harnretention sind die Unmöglichkeit, die Blase zu entleeren, wenn sie überläuft, oder kleine Dosen von Urin. Die ersten Anzeichen können ganz unerwartet auftreten, und neben der Verzögerung des Wasserlassens gibt es auch Schmerzen im Unterbauch und sogar während der Bewegung. Eine andere Variante der Entwicklung der Krankheit ist eine allmähliche Zunahme der unangenehmen Symptome. Darüber hinaus kann es Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, Fieber, Schlaflosigkeit, Flecken im Urin sein. Verzögertes Wasserlassen äußert sich besonders häufig in der Nacht, während eine geschwollene Blase sichtbar Schwellung, Vorwölbung des Bauches bemerkbar macht.

Harnverhalt bei Männern geschieht häufiger als Frauen, und ist durch Blockade der Tubuli mochevyvoditelnyh Stein, Verengung oder Entzündungen der Vorhaut des Kopfes, Prostatitis, Adenom, Harnwegsinfekte, eine Vielzahl von Verletzungen der Blase und Harnröhre, Tumoren im Becken.

Die Verzögerung des Urinierens bei Frauen kann aus den gleichen Gründen wie bei Männern auftreten, aber es gibt auch solche, die wegen der anatomischen Struktur nur bei Frauen inhärent sind. Einer von ihnen ist die Schwäche der Muskeln zwischen der Blase und der Vagina, wodurch ein Teil der Harnröhre oder Harnblase durchhängt, was entweder zu Inkontinenz oder Harnretention führt. Verursacht solche pathologischen Symptome von großen Myomen und anderen Tumoren. Es gibt eine Verzögerung beim Urinieren während der Schwangerschaft. Oft tritt dies in der späten Schwangerschaft vor der Entbindung auf, weil die vergrößerte Gebärmutter auf das Organ drückt. Verzögertes Wasserlassen nach der Geburt ist auch möglich, weil Schwächung der Muskeltonus, kann Schwellung des Blasenhalses oder sein Trauma während der Passage des Fötus durch den Geburtskanal sein.

Die Verzögerung des Urinierens bei älteren Menschen kann vom Geschlecht abhängen. Bei Frauen ist dies auf den Verlust oder die Entfernung des Uterus zurückzuführen, was zur Bildung eines Hohlraums führt, die Blase ist deformiert. Bei älteren Männern entwickeln sich häufig Prostataerkrankungen und andere Erkrankungen des Harnsystems, einschließlich einer Störung der Nervenregulation des Prozesses.

Es ist die Verletzung des Mechanismus der nervösen Regulation oder der neurogenen Blase, die am häufigsten die Zurückhaltung des Wasserlassens bei Kindern erklärt. Dies liegt daran, dass sie noch keinen Reflex entwickelt haben, das heißt, die Handlungen des Nervensystems mit seinen Enden an den Wänden und dem Schließmuskel der Blase sind nicht koordiniert. Andere Ursachen sind verschiedene Infektionen, Zerebralparese, Geburtstrauma. Diese Pathologie ist anfälliger für Mädchen.

Bühnen

Das anfängliche Stadium der Harnverhaltung mit seiner milden Entwicklung verursacht nicht viel Unannehmlichkeiten und schmerzhafte Empfindungen, Der Entzündungsprozess erstreckt sich nur auf die Schleimhaut des Organs. Entleerung erfolgt, ist aber unvollständig, ein Teil des Urins verbleibt in der Blase. Oft kommt es im Laufe der Zeit im Spätstadium zu einer vollständigen Verzögerung des Wasserlassens, und die tieferen Schichten werden in die Entzündung einbezogen: submuköse, muskulöse, die mit Komplikationen behaftet ist.

trusted-source[45], [46], [47], [48], [49], [50], [51]

Formulare

Nach Arten der Ishurie ist in akute, chronische und paradoxe unterteilt. Akuter Harnverhalt tritt plötzlich auf, ist gekennzeichnet durch die Unfähigkeit, die Blase zu entleeren, akute Schmerzen im Unterbauch.

Chronische Verzögerung des Urinierens entwickelt sich allmählich, für einige Zeit ist der Patient in der Lage zu urinieren, aber ein Teil des Urins bleibt in der Blase. Es wird durch die Einführung eines Katheters, Ultraschall und während der Radioisotopen-Renographie nachgewiesen.

Im Falle paradoxer Ishurie tritt bei Überlaufen der Blase ein spontaner Harnabfluss und seine Inkontinenz auf.

trusted-source[52], [53], [54], [55], [56], [57], [58]

Wen kann ich kontaktieren?

Diagnose beibehaltung der Miktion

Die Diagnose des Harnverhaltes basiert auf der Anamnese des Patienten, taktiler Untersuchung (Palpation vermittelt ein Gefühl der Kondensation über dem Busen), Labor- und Instrumentaluntersuchungen.

Mit der Verzögerung des Urinierens werden die folgenden Tests durchgeführt:

  • ein gemeinsamer Bluttest (erhöhte Leukozyten und ESR deuten auf eine Entzündung hin);
  • allgemeine Urinanalyse (Leukozyten und Erythrozyten oberhalb der Norm weisen auf entzündliche Prozesse in der Niere und im Harntrakt hin);
  • biochemischer Bluttest (Abweichungen in Indikatoren wie Harnstoff, Harnsäure, Kreatinin - ein Zeichen für urologische Erkrankungen).

Instrumentelle Diagnostik beinhaltet:

  • Cystomanometrie (bestimmt den Druck innerhalb der Blase, um den Zustand der Muskeln seiner Wände zu erkennen);
  • profilometriju die Harnröhren (prüft die Fähigkeit des Schließmuskels, die schließenden Funktionen durchzuführen);
  • Röntgenaufnahme von Niere und Blase mit Kontrastmittel;
  • Radioisotopen-Renographie (fluoroskopische Untersuchung unter Verwendung eines radioaktiven Markers);
  • Ultraschalluntersuchung.

trusted-source[59], [60], [61], [62]

Differenzialdiagnose

Die Differentialdiagnose der Harnretention wird mit Anurie durchgeführt, bei der kein Ausfluss aus den Nieren und die Blase leer ist und daher kein Drang besteht, sie zu entleeren. Denn Urin ist durch häufigen Harndrang gekennzeichnet.

trusted-source[63], [64], [65], [66], [67], [68]

Behandlung beibehaltung der Miktion

Die Behandlung der Harnretention wird in mehreren Stufen durchgeführt und besteht hauptsächlich in der Durchführung einer Notfallversorgung in Form einer Blasenfreisetzung. Diese Aufgabe wird durch Katheterisierung-Urin-Diversion durch Einführen eines Katheters in die Harnröhre behandelt. Eine andere Methode ist die Zystostomie, die am häufigsten bei Männern mit der Unfähigkeit verwendet wird, einen Katheter einzuführen. Es ist eine Punktion, eine Punktion der Blase, um eine Röhre zu etablieren.

Die nächste Stufe der Behandlung richtet sich auf die Ursachen, die Pathologie verursacht, und die Entwicklung von entzündlichen Prozessen zu verhindern.

Medizinische Behandlung

Die medikamentöse Behandlung hängt von der Diagnose ab, die zu einer Verzögerung des Urins führt, und mit ihrer Hilfe, die Schmerzen zu lindern, ist es einfacher, Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen. So werden Antispasmodika mit einer Verzögerung des Urinierens im Falle von Reflex, medizinischer oder mechanischer Ishurie angewendet. Sie entspannen die Muskeln des Schließmuskels der Blase. Es kann no-shpa sein, drotaverin.

Drotaverin - existiert in Tabletten und injizierbaren Lösungen. Die Dosis wird individuell verordnet, die Tabletten werden ohne Kauen verschluckt, unabhängig vom Essen. Die empfohlene Dosis für Kinder von 2-6 Jahren ist ein Viertel der ganzen ein oder zwei pro Tag. Ältere Kinder (6-12 Jahre) - 1-2 Tabletten mit der gleichen Häufigkeit. Jugendliche nach 12 Jahren und Erwachsene werden gleich, aber öfter - 2-3 mal am Tag verschrieben. Injektionen werden intramuskulär verabreicht (2-4 ml 1-3 mal bei Erwachsenen, Kinder älter als 12-1.2ml). Es gab vereinzelte Fälle von Nebenwirkungen in Form von Übelkeit, Stuhl, Kopfschmerzen, Tachykardie. Kontraindiziert bei Menschen mit Überempfindlichkeit gegenüber zusammengesetzten Präparaten, mit Nieren-, Leber-, Herzinsuffizienz, arterieller Hypertonie.

Wenn Harnretention, Diuretika Furosemid, Hypothiazid, Lasix, Veroshpiron verwendet werden.

Furosemid - ist in Tabletten und Flüssigkeiten in Ampullen erhältlich, die intramuskulär und intravenös verabreicht werden. Die tägliche Dosis - 40 Milligramme, falls notwendig, kann 2-4 Male vergrössert sein und, in 2 Aufnahmen geteilt. Das Medikament kann Übelkeit, Juckreiz und Rötung der Haut, Durst, Depressionen, Druckabfall verursachen. Kontraindiziert in der mechanischen Schließung der Harnwege, in der ersten Hälfte der Schwangerschaft.

In den meisten Fällen, wenn Urinretention vorgeschrieben ist, α-Blocker. Es kann Tamsulosin oder Alfuzosin sein.

Alfuzozin - Tabletten (5 mg), beschichtet. Ordnen Sie Männern mit Prostataadenom zu. An einem Tag beträgt die Aufnahme dreimal 2,5 mg für Patienten über 65 Jahre - zweimal am Morgen und am Abend. Nebenwirkungen können als Ausschlag auf der Haut, Schwellungen, Tinnitus, Schwindel, Tachykardie, Durchfall auftreten. Empfehle nicht mit Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Medikaments, schwere Leber-und Nierenerkrankungen. Es ist nicht für Frauen mit Angina pectoris und ischämischer Herzkrankheit vorgeschrieben.

Verhindern Sie die Entwicklung von infektiösen Prozessen aufgrund längerer Anwendung der Katheterantibiotika. In der modernen Pharmakologie gibt es viele solche Medikamente, um die notwendigen Proben auf Empfindlichkeit gegenüber Krankheitserregern zu bestimmen. Weisen Sie Antibiotika verschiedener Generationen zu: Oxacillin, Ampicillin, Ampiox, Cefixim - Tetracyclin; Cefazolin, Cefaclor, Cefepin - Cefelasporin; Ofloxacin,

Lomefloxacin, Norfloxacin - Ftorquinolon; Azithromycin, Clarithromycin - Makrolide; Streptomycin, Amikacin-Aminoglycoside; Tetracyclin, Chlortetracyclin-Tetracycline.

Ofloxacin ist ein Breitspektrum-Antibiotikum, Tabletten. Die Aufnahme der Dosis - auf der Tablette 2 Male pro Tag. Der Behandlungsverlauf beträgt 7-10 Tage. Mögliche allergische Reaktion, manifestiert sich durch Hautausschlag und Juckreiz, Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Anorexie, eine Veränderung der Blutformel. Kontraindiziert für Kinder unter 15 Jahren, schwangere und stillende Frauen, Epileptiker.

Im Fall von neurogenen Ursachen der Pathologie wird Proserin, Acetylidin verwendet.

Aceclydine - hat eine flüssige Darreichungsform für die subkutane Verabreichung. Einmalige Injektion 1-2 ml 0,2% ige Lösung. Wenn nötig, wiederholen Sie 2-3 mal in halbstündigen Intervallen. Kontraindiziert bei Schwangeren, Stillenden, Epileptikern, Patienten mit Magen-Blutungen, Entzündungen der Bauchhöhle. Es kann Nebenwirkungen geben, die sich durch Allergien, Konjunktivitis äußern.

Vitamine

Ein bekanntes Antiseptikum unter Vitaminen ist Ascorbinsäure, es aktiviert die Funktionen der Harnröhre, so dass es bei der Behandlung von Ishurie hilft. Erhöhen Sie die Immunität zusammen mit Vitamin C und den Vitaminen A, B, E.

Physiotherapeutische Behandlung

Physiologische Behandlung umfasst jene Methoden, die für einen bestimmten Fall der Krankheit wirksam sein werden. In der neurogenen Natur der Ishurie, Elektrostimulation der oberflächlichen und intravesikalen, Akupunktur, Elektrophorese verwendet wird. Für die Behandlung des Prostataadenoms werden neben der medikamentösen Behandlung physiologische Methoden wie Massage, Torfschlamm, Schlammschlamm als Anwendungen, Indukto-, Magneto-, Lasertherapie und Bewegungstherapie eingesetzt.

LFK bei der Verzögerung der Emotion besteht in der Verstärkung der Beckenbodenmuskeln, dem Training der Harnblase. Kegel's wohlbekannte Methode beinhaltet eine langsame Muskelkontraktion, einen Wechsel von schneller Kontraktion und Entspannung, Ausstoß, Nachahmung von Arbeit oder Arbeit während der Defäkation.

Alternative Behandlung

Alternative Behandlung kann nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden. Diese Methoden umfassen die Art und Weise, um Blasenkrämpfe mit Hilfe von warmen Kompressen und entspannenden Bädern zu lindern. Wenn es keine Kontraindikationen für thermische Verfahren gibt, dann können Sie das warme Bad lassen, sich hinlegen und versteifen, versuchen zu urinieren. Warme Kompressen im Schritt, Lendenbereich des Rückens, Unterbauch helfen, die Muskeln der Harnwege zu entspannen. Der untere Teil des Bauches wird mit einer geriebenen rohen Zwiebel in Mull gewärmt. Verwenden Sie auch Tinkturen, Tees, Abkochungen von Kräutern, die eine harntreibende Wirkung haben.

trusted-source[69], [70], [71], [72], [73], [74]

Kräuterbehandlung

In der Natur gibt es viele natürliche Diuretika, die bei der Bekämpfung der Pathologien der Blase und der Nieren nützlich sein werden. Dies sind Pflanzen wie Sellerie, Petersilie, Birkenknospen, Ackerschachtelhalm, Bärenohren, Dillsamen, Chicorée usw. Hier einige Rezepte:

  • 50 g grüne Stängel Hafer geben 1 l Wasser, kochen 20 min., Trinken in gekühlter Form ein halbes Glas dreimal am Tag;
  • ein Esslöffel Beeren von Eberesche für ein Glas kochendes Wasser, darauf bestehen, trinken 2 Esslöffel 3 mal am Tag;
  • Die Selleriewurzel in einem Fleischwolf wälzen, den Saft auspressen und mehrmals täglich zwei Löffel vor den Mahlzeiten einnehmen.

Homöopathie

In der komplexen Therapie von Problemen, die mit einem verzögerten Urinieren einhergehen, wird auch die Homöopathie eingesetzt. Homöopathische Präparate werden eine halbe Stunde vor dem Essen oder eine Stunde danach eingenommen.

Aconit - hat die Form von Körnern, in Fläschchen verpackt. Die Dosis für die akuten Zustände ist 8 Granulen 5 Male pro Tag, nach einigen Tagen ist die Frequenz der Aufnahme bis zu dreimal verringert. Der Verlauf der Behandlung für dieses Schema - 2 Wochen, so oft wie zweimal am Tag. Mögliche Nebenreaktionen des Körpers in Form von Allergien. Kontraindikationen sind niedriger Blutdruck, Überempfindlichkeit gegenüber dem Medikament.

Arnika - Tropfen, werden mit einer Verzögerung einer Emotion wegen Quetschungen, Traumata ernannt. Die empfohlene Dosis beträgt 10 Tropfen direkt unter der Zunge oder auf einem Esslöffel Wasser. Vor dem Schlucken muss man im Mund halten. Es ist nicht für Kinder, schwangere und während der Stillzeit vorgeschrieben. Kontraindiziert bei Menschen mit einer Allergie gegen das Medikament. Es gab einzelne Nebenwirkungen: dyspeptische Phänomene, allergische Manifestationen.

Belladonna - homöopathisches Granulat in der Zucht von C6. Akzeptiert in zwei Tagen für 3 Stücke einmal. Keine Nebenwirkungen wurden gefunden.

Kampfer ist eine ölige 20% ige Lösung in Ampullen zur subkutanen Verabreichung. Die Dosis des Präparates ist 1-5 ml, vor dem Eintritt es ist nötig, auf die Körpertemperatur zu erwärmen. Wenn es in das Lumen des Gefäßes eintritt, kann es blockiert werden. Es kann Juckreiz, Nesselsucht, Krämpfe geben. Kontraindiziert bei Epileptikern, bei Herzproblemen, Aneurysma.

Chirurgische Behandlung

Chirurgische Behandlung ist erforderlich in Gegenwart von Tumoren, Prostata-Adenom, Verengung der Vorhaut, ein Stein in der Harnleiter und alle anderen Krankheiten, die zum Verschluss der Harnröhre führen und die Unwirksamkeit der konservativen Behandlung. Endoskopische Manipulationen sind auch möglich mit einer trichterförmigen Blasenentnahme, einem Schnitt des Schließmuskels, einer Plastizität des Blasengewebes - Methoden, die die Entleerung erleichtern.

Komplikationen und Konsequenzen

Folgen und Komplikationen Ischurie ernst genug, sogar Bruch der Blase als Folge eines Sturzes oder Schlag auf den Bauch gefolgt Vytok Urin in das Peritoneum, die gefährliche Peritonitis, Sepsis. Stagnation von Urin in der Blase führt zu Entzündungen und Nierenschäden.

trusted-source[75], [76], [77], [78], [79], [80]

Prävention

Vorbeugende Maßnahmen umfassen die Vermeidung von Verletzungen, Unterkühlung, übermäßigen Konsum von alkoholischen Getränken, unkontrollierte Einnahme von Medikamenten. Ein Besuch bei einem Urologen und bei Frauen eines Gynäkologen, die regelmäßigen Tests, vor allem nach dem 50. Lebensjahr, helfen, das Problem rechtzeitig zu erkennen und sogar zu vermeiden.

trusted-source[81], [82], [83], [84], [85]

Prognose

Die Prognose für Patienten, die sich nicht mit der Behandlung von Harnverhalt befassen, ist ungünstig. Sie sterben an Nierenversagen, eitriger Pyelonephritis, Urosepsis. Mit der rechtzeitigen Erkennung und Beseitigung der Ursachen der Ishurie kommt Heilung.


Das iLive-Portal bietet keinen medizinischen Rat, keine Diagnose oder Behandlung.
Die auf dem Portal veröffentlichten Informationen dienen nur als Referenz und sollten nicht ohne Rücksprache mit einem Spezialisten verwendet werden.
Lesen Sie die Regeln und Richtlinien der Website sorgfältig durch. Sie können uns auch kontaktieren!

Copyright © 2011 - 2020 iLive. Alle Rechte vorbehalten.