Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

Geschwüre am Zahnfleisch bei Kindern und Erwachsenen: weiß, rot, eitrig, trophisch

Facharzt des Artikels

Kieferchirurg, Zahnarzt
, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 11.04.2020

Für empfindliche und empfindliche Zahnfleischgewebe ist die charakteristische Eigenschaft eine ausgeprägte Regenerationsfähigkeit. Daher sollte das Auftreten von Geschwüren auf ihrer Oberfläche als eine Reaktion auf eine Veränderung des Zustands des Organismus und die mögliche Entstehung von innerer Unzufriedenheit angesehen werden. Die Störung der Mundschleimhaut verursacht zunächst eine Menge Unannehmlichkeiten - es ist eine schmerzhafte Reaktion auf eine heiße, saure, scharfe Nahrung, später kann der Schmerz sogar in Ruhe gefühlt werden. Das Auftreten von Geschwüren (hinten) im Mund kann ein Symptom für eine Vielzahl von Krankheiten sein. Im Laufe der Zeit können sich kleine Wunden vermischen und zu einer festen Oberfläche werden, es kann auch einen Geruch geben, den andere während des Gesprächs und der Atmung spüren. Deshalb, die Wunde im Mund festgestellt, ist nötig es die Maßnahmen zu ergreifen, um die Gründe für ihr Erscheinen und die Beseitigung herauszubekommen.

Ursachen geschwüre am Zahnfleisch

Pathologische ulzeröse Veränderungen der Mundschleimhaut werden als unmittelbare Erkrankungen der Weichteile des Mundes oder als lokalisierte Manifestationen systemischer Pathologien angesehen.

Die wichtigsten Zahnkrankheiten, die das Auftreten von Wunden am Zahnfleisch verursachen, sind akute und chronische Gingivitis (Zahnfleischentzündung) und Stomatitis (periodisch verschlimmerte aphthöse Entzündung der Mundschleimhaut).

Akute (katarrhalische) Entzündungen entstehen durch eine nachlässige Einstellung zu Hygiene und Pflege von Zähnen und Mundhöhle, was zu Plaque und Karies führt. Bei vorzeitiger Behandlung entwickelt sich eine aphthöse Stomatitis, die das nächste katarrhalische Stadium darstellt und sich durch einen schwereren Verlauf auszeichnet. Vor dem Hintergrund systemischer chronischer Erkrankungen kann Stomatitis in eine chronische Form übergehen.

Unterscheiden Sie die folgenden Arten von chronischen Erkrankungen: wiederkehrende Aphthen, Herpetiform, Settona Aphthe (wiederkehrende nekrotische Periadenitis), Blattläuse Bednar. Letztere treten nur bei Säuglingen und in der frühen Kindheit auf und gelten als Folge von schlechtem hygienischen Zustand der Mundhöhle und Verletzungen, die durch sorgloses Reiben der Schleimhaut erhalten werden. Haben nichts mit chronischer Stomatitis bei Erwachsenen zu tun.

Prädisposition für das Auftreten von Geschwüren Zahnfleisch Menschen aus granulomatösen Enteritis und Colitis ulcerosa leiden, die mit HIV und Herpes-Virus infiziert, während hormonelle Veränderungen, Tumoren, Gebärmutterhalskrebs oder Nasen-Rachen-Lokalisierung.

Hereditäre Veranlagung zu aphthous Formationen wurde auch gegründet.

Das Auftreten eines Geschwürs am Zahnfleisch kann durch ein Trauma während der Behandlung beim Zahnarzt bedingt sein (besonders wenn der Patient unruhig ist), andere Verletzungen - akute feste Nahrung, steife Borsten der Zahnbürste, Biss. Verletztes Zahnfleisch kann scharfe Kronen, minderwertige Prothesen, orthopädische Platten, aggressive Flüssigkeiten, Medikamente sein. Zahnfleischverletzungen sind das Tor zur Infektion: virale - es kann durch einfache Herpes, Adenovirus und sogar das Influenza-Virus verursacht werden; bakteriell - Staphylokokken, Streptokokken, Gonokokken; Pilz - Candidose der Mundhöhle.

Ein Geschwür am Zahnfleisch kann als allergische Reaktion auftreten. Die Ursache eines solchen Defekts kann eine Vergiftung mit Quecksilber sein.

Ulzerationen der Mundschleimhaut können Manifestationen von systemischen Infektionen - Syphilis, Tuberkulose, fuzospirohetoza (nekrotisierende Gingivostomatitis Vincent), erworbenes Immunschwächesyndrom. Die Ursache der Infektion in diesen Fällen ist die Nichteinhaltung bestimmter Sicherheitsregeln für sexuelle Kontakte und hygienische Standards im Alltag, schlechte Mundhygiene. Zum Beispiel gehören Vincents Boreale zu konditionell pathogenen Mikroben und in einer unbedeutenden Anzahl sind alle Mitglieder der menschlichen Rasse mit Zähnen im Mund verfügbar. Der direkte Kontakt mit einem Patienten mit einer aktiven Form von Tuberkulose kann ebenfalls zu einer Infektion führen.

Zusätzlich können wunde Stellen im Mund begleiten Diabetes oder andere endokrinologische Erkrankungen, von hämatopoetischen Störungen, schwere akute und chronische verlängerte Magen-Darm-Erkrankungen, Tumore, Nierenfunktionsstörungen. Diese Krankheiten hart oder dauerhafte ohne angemessene Behandlung auftreten, werden eine Ursache für hypovitaminosis. Unausgewogene Ernährung Präferenz jeder eine Art von Nahrung führt die Vernachlässigung von pflanzlichen Lebensmitteln zu Vitaminmangel. Hypovitaminosis C, A, Mangel an B-Vitaminen, Eisen, Selen, Zink und Blei Haut und die Schleimhäute zu trocknen, einschließlich der Mündung. Sie entflammen, es gibt Risse - ein ausgezeichnetes Infektionsfenster. Die Verwendung einer großen Menge von süß oder sauer kann auch zum Auftreten von schmerzhaften Wunden beitragen.

trusted-source[1], [2], [3], [4]

Risikofaktoren

Risikofaktoren für Geschwüre, die durch eine der aufgeführten Ursachen verursacht werden:

  • Vorhandensein von Karieszähnen und Zahnstein;
  • Allergie;
  • rauchen, trinken;
  • Chemotherapie;
  • langfristige medikamentöse Therapie;
  • verringerte Immunität, einschließlich nach einer vorherigen Grippe oder ARVI, Stress, körperliche Überanstrengung;
  • Entzündung des Zahnfleisches mit Zahnen, nicht nur Molkerei, sondern auch Wurzel, oft - Weisheitszähne;
  • Schwankungen des hormonellen Hintergrunds.

Zahnpasta oder Mundwasser mit Natriumdodecylsulfat provoziert das Auftreten von Stomatitis und erhöht die Häufigkeit ihrer Rückfälle.

Hypovitaminosis selbst kann Geschwüre auf dem Zahnfleisch verursachen, und in Kombination mit anderen Ursachen erhöht die Wahrscheinlichkeit ihres Auftretens. Das gleiche kann auf Verletzungen des Schleimgummis und schlechte Hygiene zurückgeführt werden. Blattläuse können auch aus der Austrocknung des Körpers entstehen. Jeder der oben genannten Gründe und ihre Kombination kann eine ulzerative Gingivitis hervorrufen.

Die Pathogenese der Entwicklung dieser Pathologie wurde noch nicht vollständig identifiziert, aber höchstwahrscheinlich ist sie mit der Reaktion des Immunsystems auf Reize assoziiert. Vermutlich erscheinen der Entzündungsprozess und die Wunden als eine Reaktion der Immunität auf Moleküle, die von ihnen nicht erkannt werden. Ihr Vorkommen stimuliert Lymphozyten, um Fremde anzugreifen (ungefähr dieselbe Reaktion wird bei Organtransplantationen beobachtet).

Infektiöse Mittel, die in die Mundschleimhaut gelangen, werden ebenfalls angegriffen. Jede Infektionskrankheit hat ihre eigenen Besonderheiten und schließt spezifische pathogenetische Verbindungen ein.

Die Statistik besagt, dass Stomatitis die häufigste entzündliche Pathologie der Mundhöhle ist. Jeder fünfte Einwohner des Planeten hat eine Stomatitis. Am anfälligsten für diese Krankheit sind Kinder unter 4 Jahren, Menschen im fortgeschrittenen Alter und schwangere Frauen. Unter HIV-infizierten Mundgeschwüren werden bei jedem dritten Patienten beobachtet.

Die hohe Inzidenz in der Altersgruppe der Kinder ist nicht auf das vom Immunsystem gebildete Ende und die hohe Ansteckungsgefahr zurückzuführen, die Menschen fortgeschrittenen Alters haben in den meisten Fällen Zahnersatz. Die Dauer der Schwangerschaft ist durch eine Schwächung des Immunstatus und Schwankungen des hormonellen Hintergrunds gekennzeichnet.

Herpetiform Stomatitis ist am häufigsten bei jungen Mädchen und jungen Frauen unter dem Alter von 30 Jahren und fusospirochetny - im Gegenteil, häufiger Männer gleichen Alters.

trusted-source[5], [6], [7], [8], [9]

Symptome geschwüre am Zahnfleisch

So können Wunden im Mund die Anwesenheit verschiedener Pathologien signalisieren. Die Symptome sind ähnlich, aber es gibt einige Unterschiede. Betrachte sie.

Die Bildung von Aphthen (Geschwüre am Zahnfleisch) tritt gewöhnlich mit Komplikation der katarrhalischen (einfachen) Gingivitis auf, das übliche klassische Geschwür ist in diesem Fall wie folgt:

  • hat eine abgerundete Form;
  • kleine Tiefe;
  • das Zentrum wird mit einem weißlichen Film, manchmal mit einer grauen Tönung angezogen;
  • die Ränder sind eben, sie sind von einem roten Rand umgeben, das gingivale Gewebe hat die übliche Form;
  • In der Regel sind diese Gebilde durch scharfe Schmerzen gekennzeichnet, die sie daran hindern, zu kauen und zu sprechen.

Gingivitis kann sich in der Regel in nur vier Tagen ereignen, dauert aber manchmal zwei Wochen. Es ist wahrscheinlich das Wiederauftreten der Krankheit mit einer Häufigkeit von drei bis vier Exazerbationen pro Jahr (ein typisches Bild), einige Rückfälle folgen nacheinander, andere - weniger als eins pro Jahr.

Die klassische Version des Flusses ist eine einzelne Aphthe, jedoch können mehrere Läsionen in der Mundhöhle verstreut sein. Eng liegende Geschwüre können zu einem großen Ganzen mit unregelmäßigen Umrissen verschmelzen.

Die Tiefe der Geschwüre ist gewöhnlich klein, obwohl Formen der Krankheit mit tiefen Aphthen auftreten, nach deren Heilung Narben verbleiben können.

Arten von Stomatitis am Zahnfleisch (Gingivitis) unterscheiden sich durch die Infektionserreger, die sie verursacht haben:

  • Candidiasis - tritt häufiger bei Kindern auf, da der pädiatrische Speichel noch nicht genügend Säure enthält, um die Entwicklung des Pilzes zu verhindern; anfällig für diese Krankheit und ältere Patienten mit Prothesen; Candidiasis der Mundhöhle tritt häufig nach Antibiotikatherapie auf; mit dieser Art von Zahnfleisch bedeckt mit weißer Beschichtung, unter denen es eine hyperämische ulzerierte und schmerzhafte Oberfläche gibt;
  • viral - ansteckend, übertragen durch Spielzeug, Nippel, Schalen und Luft vom Träger oder vom Patienten; Kinder sind anfälliger für Infektionen; für diese Art ist durch rote Geschwüre auf dem Zahnfleisch gekennzeichnet, die erscheinen, wenn sie mit dem Herpes-simplex-Virus infiziert sind, sie sind schmerzhaft und ähnlich zu Blutungen bei jeder Berührung der Wunde;
  • bakteriell - tritt gewöhnlich auf, wenn die Infektion am Zahnfleisch verletzt wird, zum Beispiel ein Geschwür am Zahnfleisch nach Zahnextraktion; als Erreger der Infektion in der Regel Staphylokokken und Streptokokken; als eine Variante der Komplikation kann ein eitriges Geschwür am Zahnfleisch auftreten;
  • allergisch - eine lokale Reaktion auf Reizung der Mundschleimhaut durch das dort vorhandene Allergen.

Akute Entzündung verursacht durch Trauma, thermische oder chemische Verbrennung, Allergie manifestiert sich durch die Bildung eines kleinen schmerzhaften Aphten (Geschwüre) an der Stelle des Kontakts mit einem scharfen Objekt oder Reizmittel. In der Regel heilen diese Wunden auch ohne Behandlung für mehrere Tage. Um traumatische und Geschwüre auf dem Zahnfleisch von der Prothese, sie sind nebeneinander angeordnet, kann unter der Konstruktion oder in Kontakt mit der Prothese sein. Je früher der konstruktive Fehler beseitigt wird, desto leichter sind die Folgen. Wenn der Patient geduldig wartet, während alles gerieben wird, können Sie die Situation komplizieren und dann ohne langfristige Behandlung nicht tun.

Die ersten Anzeichen von Katarrh - Sore Schmerzen, Reizung gespült und geschwollene Gummen, gelb-weißlicher Belag auf der Zunge, das Auftreten von Mundgeruch. Manchmal kann das Zahnfleisch bluten, zum Beispiel beim Zähneputzen. Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, katarrhalische Form zu beseitigen, die Schleimhaut des Zahnfleischs erscheinen Sprue - mehrere Defekte Durchmesser von etwa 3 bis 5 mm abgerundet, eingerahmt von Rich-rotem Rande mit einer gelbgraue Patina. Aphthous Stadium der Krankheit ist schwerwiegender, Geschwüre verletzt beim Essen, Zähneputzen, der Geruch faulig wird, kann die Temperatur 37,5-38 ℃, steigen BTE und Vergiftungsanzeichen zeigen submandibular Lymphknoten erhöhen können - Müdigkeit und Kopfschmerzen.

Chronisch rezidivierende Stomatitis oder andere Formen von Aphthen Pathologien, ihre Verschlimmerung von Zeit zu Zeit ohne ersichtlichen Grund (Verletzung, Stress, Prothesen und dergleichen) entstehen, kann das Vorliegen einer systemischen Erkrankung signalisieren, so lohnt es sich sorgfältig geprüft. Der Ausfall eines Systems des Körpers kann sie über sich selbst das Auftreten von Geschwüren im Mund wissen lassen - es kann endokrinologische Störungen, Darmkrankheit, blutbildenden Organe, Tumoren nachgewiesen werden.

Das periodische Auftreten von kleinen schmerzhaften Aphtochkas (Geschwüre) am Zahnfleisch, die meistens nach 6-7 Tagen verschwinden, kann ein Symptom chronisch rezidivierender aphthöser Stomatitis sein. Bei konstantem Trauma oder vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität, länger andauerndem Stress, können sie sich im Mund, dem inneren Epithel der Wangen, auf den Lippen ausbreiten und zu einer kontinuierlichen ulzerativen Läsion verschmelzen. Die Behandlung wird verzögert, die Narben können nach der Heilung auf der Oberfläche verbleiben.

Herpetiform Stomatitis, die namentlich sichtbar ist, ähnelt Herpes in Erscheinung, obwohl es nicht ist (eine seltene Form von aphthous Stomatitis). Diese multiple kleine schmerzhafte Aphtochis ohne klare Umrisse mit einer grau-weißlichen Basis kann sich vermischen und eine große Läsion bilden. Orte der Ausschläge, hauptsächlich - das Zahnfleisch, die untere Oberfläche der Zunge und der Zungenbereich. In der Regel durchlaufen sie die Woche, höchstens innerhalb von zehn Tagen.

Settons Afts sind kleine Geschwüre mit erhöhten dichte Ränder auf der Innenseite der Lippen, Wangen und die Seiten der Zunge gegenüber. So manifestiert sich die rezidivierende nekrotische Periadenitis (Komplikation der Entzündung der submaxillären Lymphknoten). Oben auf dem Zahnfleisch verbreiten sich diese Aphthen gewöhnlich nicht, aber darunter kann gut gelegen sein. Aphthen sind schmerzhaft, der Patient ist schwer zu essen, manchmal kann er nicht sprechen. Charakteristisch langfristig bis zu mehreren Monaten.

Fuzospirohetoz (nekrotisierende Gingivostomatitis Vincent) beginnt in der Regel an der Stelle auf der konstante Traumatisierung Gummen (Krone) des Zahns in der Nähe der zerstörten oder deren Abwesenheit. Nicht geheilt, greift es nach und nach das ganze Zahnfleisch. Gekennzeichnet durch hyperämisches geschwollenes Zahnfleisch, lose und blutend. Der nekrotische Prozess beginnt mit den Papillenspitzen zwischen den Zähnen und ergreift nach und nach das gesamte Zahnfleisch. Es wird von starken Schmerzen begleitet. Es gibt eine nekrotische Plaque, Hypersalivation, der Geruch von Fäulnis aus dem Mund, hohe Temperaturen können steigen.

Die Ulkusränder im akuten Verlauf der Erkrankung haben weiche, unebene Konturen, sie überdecken eine reichliche Schicht nekrotischer grünlich-grauer Plaque mit ausgeprägtem Fäulnisgeruch. Entfernen Sie es mit einem Tampon, finden Sie eine lose, stark blutende Unterseite des Geschwürs, umgeben von geschwollenen entzündeten Geweben.

Der klinische Verlauf der Erkrankung kann in leichter, mittelschwerer und schwerer Form erfolgen. Mit einer leichten (lokalen Läsion des Zahnfleisches) - der Zustand des Patienten ist praktisch nicht gebrochen, lokale Beschwerden sind beim Kauen, heißes Getränk zu spüren. Der einfachste Weg, den Prozess in diesem Stadium zu stoppen. In der Mitte - der Kurs wird verschlimmert, die Wunde wird größer, die schwere wird in der Regel von hohem Fieber und anderen Rauschphänomenen begleitet. Der Patient kann Essen ablehnen und kaum sprechen.

Avitaminosis Aphthen können Hypovitaminose verursachen C - weißes Geschwür am Zahnfleisch juckt und heilt nicht, bis der Körper die erforderliche Menge an Vitamin mit Nahrung oder Vitaminpräparat erhält. Neben der Bildung von Wunden auf entzündetem Zahnfleisch ist der Mangel an diesem Vitamin von allgemeiner Schwäche und Taubheit der Extremitäten begleitet, die gesamte Mundhöhle entzündet sich allmählich und ulzeriert.

Ein Mangel an Vitamin B2, mit Ausnahme von Geschwüren an Zahnfleisch und Zunge, manifestiert sich durch trockene, rissige Lippen, Krämpfe, Schlaflosigkeit, Tränenfluss, Übelkeit und Erbrechen.

Mangel an Vitamin B6 zusätzlich zu Wunden - trockene Lippen, Schuppen, Taubheitsgefühl der Gliedmaßen.

Weiße Geschwüre von unregelmäßiger Form an der Innenseite von Zahnfleisch, Zunge und Wangen können eine erosive Leukoplakie signalisieren.

Geschwüre auf dem Zahnfleisch erscheinen und mit häufigen Infektionskrankheiten. Syphilitische Geschwüre treten an der Stelle des Erregers im ersten Stadium der Krankheit auf, die nach dem latenten auftritt. Sie sind schmerzlos, haben das Aussehen eines Kraters mit einem glänzend-roten Boden, manchmal kann es einen Überfall geben. Narbenbildungen treten innerhalb von drei Wochen bis drei Monaten auf. Dann gibt es Anzeichen von sekundären Syphilis, Hautausschläge und Ulzerationen können auch in der Mundhöhle auftreten, und auch mit Fusospirochletose kompliziert werden.

Tuberkulose - sind das Ergebnis einer Infektion mit Mycobacterium tuberculosis (mit Lungenläsionen) der Mundschleimhaut an Orten der Verletzung ihrer Integrität, einschließlich auf dem Zahnfleisch. Am Ort der Einführung erscheint ein schmerzhafter, schnell wachsender Tuberkel, dessen lockere Basis meist blutet.

Zahnfleischgewebe haben gute Reparatureigenschaften und heilen in der Regel sehr schnell. Nonhealing Geschwüre auf dem Zahnfleisch können über ihre konstanten traumatisierend, schwere Krankheiten sprechen: nur definiert ist, nicht richtig behandelt mit symptomatischer und erfordern zusätzliche Diagnose Acquired Immune Deficiency Syndrome, Malignitäten, und dass der Grund für ihr Auftreten.

Geschwür am Zahnfleisch des Kindes

Es gibt solche Läsionen aus verschiedenen Gründen, jeder der oben beschriebenen Faktoren kann das Auftreten von Wunden auf dem Zahnfleisch hervorrufen. Ein schlechter hygienischer Zustand des Mundes in einem frühen Alter provoziert die Entstehung von Bednars achterosierenden Formationen mit einem gelblich-weißlichen Film von oben. Diese Wunden erscheinen auch aufgrund der Verletzung des Zahnfleisches mit etwas hart oder hart (Spielzeug, Zähne).

Die häufigsten Ursachen für Wunden im Mund eines Kindes sind virale, kandidale, traumatische oder allergische akute aphthöse Stomatitis. Das Virus entwickelt sich häufig vor dem Hintergrund akuter Atemwegsinfektionen sowie von Infektionen im Kindesalter (Windpocken, Röteln, Masern). Symptomatisch akut: Schwäche, Launenhaftigkeit, Unterkühlung, Appetitmangel, Zunahme der submaxillären Lymphknoten. Die Temperaturspitze fällt mit Hyperämie und Ödemen des Zahnfleisches zusammen, auf denen Blaseneruptionen auftreten, gefolgt von oberflächlichen erosiven Wunden. Starke Schmerzen, Hypersalivation begleitet diesen Prozess. Lippen trocknen aus, sie erscheinen Risse und Krusten, die dem Kind erhebliche Beschwerden bereiten.

Aphthous Stomatitis manifestiert sich durch das periodische Auftreten eines Geschwürs am Zahnfleisch des Kindes, das Zahnfleisch blutet an dieser Stelle kann bluten, anschwellen. Das Kind verliert seinen Appetit, wird reizbar, wird schnell müde. Kinder, im Gegensatz zu Erwachsenen, haben in der Regel ein oder zwei Aphtochki, nicht mehr.

Allergische Reaktionen manifestieren sich in der Regel als katarrhalische Form der Stomatitis, manchmal mit einer hämorrhagischen Komponente. Das Zahnfleisch ist juckend, wund, trocken. Bei 2/3 Kindern erstrecken sich Läsionen vom Zahnfleisch bis zur gesamten Mundschleimhaut - sie schwillt an, es kommt zu einer punktuellen Blutung, die Oberfläche der Zunge wird entzündet und glatt und Geschmackserlebnisse gehen verloren. Gleichzeitig wird der Allgemeinzustand des Kindes nicht verletzt.

Kinder können akute ulzerative Gingivitis entwickeln. Diese Krankheit ist in der Regel charakteristisch für junge Menschen. Beim Kind ist es eine Erweiterung der katarrhalischen Form. Symptome dieser Krankheit sind Nekrose und mehrere Wunden. Dieser Zustand entwickelt sich mit einer Abnahme der körpereigenen Abwehrkräfte als Reaktion auf die Reizung des Zahnfleischgewebes durch die opportunistischen Erreger Fusobacterium necroforum und Treponema vincentii. Ulzerative Zahnfleischentzündungen werden meist als schwere Erkrankung des Immunsystems des Kindes angesehen und weisen auf eine hohe Wahrscheinlichkeit für häufige Erkrankungen hin. Dieser Pathologie gehen oft Kinderkrankheiten, akute Atemwegsinfektionen, Stress und andere Faktoren voraus, die zu einer Abnahme der Immunität beitragen. Vor dem Auftreten von Colitis Läsionen gibt es immer katarrhalische Phänomene. Die ersten Anzeichen der Entwicklung des entzündlichen Prozesses - Schmerzen des Zahnfleisches und deren Juckreiz, Rötung, Schwellung. Es gibt stagnierende Phänomene - die Interdentalpapillen bekommen einen bläulichen Schatten, ihre Blutung wird beobachtet. Die ersten Geschwüre befinden sich genau dort, die Zahnfleischbereiche sind nekrotisch und mit einem schmutzig grauen oder grünlichen, leicht entfernbaren Tampon, Bloom, bedeckt. Die Oberfläche der Zähne ist ebenfalls großzügig mit einer weichen, schlecht gereinigten Plaque bedeckt. Es gibt eine Plaque in der Zunge und klebrigen Speichel. Auch in Bereichen der Mundhöhle, die nicht durch den Entzündungsprozess betroffen sind, gibt es fibröse Plaque. Das Atmen des Kindes ist unrein und faul.

Der Krankheitsverlauf ist verlängert, begleitet von Intoxikation. Das Kind ist schmerzhaft zu kauen, er isst nicht gut, verliert an Gewicht, er ist unartig, wird reizbar. Sein Schlaf ist gestört. In Ermangelung einer Geschichte des Kindes vor einer akuten Infektionskrankheit oder Trauma durch unsachgemäßes Wachstum der Zähne, beißt, gibt es eine Annahme, dass es Blutkrankheiten, maligne retikulezah (wenn das Kind nicht älter als 10 Jahre). Ältere Kinder können eine eigenständige Erkrankung haben - fusospirochete Gingivostomatitis.

Komplikationen und Konsequenzen

Die frivole Haltung gegenüber dem Auftreten der Wunde am Zahnfleisch und das Fehlen einer Behandlung kann zu einer schwereren Form der Krankheit mit einer hohen Temperatur und Symptomen einer allgemeinen Intoxikation führen. Blattläuse können sich über die gesamte Oberfläche der Mundhöhle ausbreiten, tief werden und die Muskel- oder sogar Sehnenschicht, das Knochengewebe, erreichen. Wenn die Tiefe der Aphthen den Kieferknochen erreicht, kann sich an dieser Stelle eine Osteomyelitis entwickeln.

Mit der Blutbahn kann sich die Infektion im ganzen Körper ausbreiten und in entfernten Organen eine Entzündung verursachen, Sepsis.

Die rezidivierende katarrhalische Gingivitis kann in eine hypertrophe Fibrose umgewandelt werden, die einen chirurgischen Eingriff erfordert.

Fusospirochetny Gingivostomatitis kann in den Himmel und Mandeln (Angina Simanovsky-Plaut-Vincent) zu verbreiten. Wenn die vorzeitige Behandlung der Hilfe irreversible Komplikationen sein kann: Osteolyse des Knochengewebes, gingivale Absackung, schwere Formen der parodontalen Entzündung, Narben an Orten von tiefen und ausgedehnten Colitis Läsionen.

Selbst wenn die Wunden unbehandelt sind, bedeutet dies nicht, dass die Infektion verschwunden ist. Höchstwahrscheinlich ist der Prozess in eine chronische Form übergegangen und wird von Zeit zu Zeit seinen "Meister" stören. Ein solcher Übergang ist höchstwahrscheinlich in Ermangelung einer Sanierung der Mundhöhle oder im Falle einer häufigen chronischen Krankheit.

Am Ende kann das Wiederauftreten der Stomatitis am Zahnfleisch auf das Vorhandensein von manchmal sehr ernsten chronischen Erkrankungen hinweisen, bei denen die Wirksamkeit der Behandlung und ihre Prognose direkt vom Zeitpunkt des Nachweises der Krankheit abhängt.

Leukoplakie gilt als Präkanzerose, das Malignomrisiko ist sehr hoch. Seine Zeichen sind Verdichtung an der Basis der Wunde, seine Blutung, schnelles Wachstum und Wachstum von "Papillen" auf der Oberfläche der Wunde. Solche Anzeichen erscheinen jedoch später, in den Anfangsstadien, wenn es am besten ist, mit der Behandlung zu beginnen, sind sie noch nicht verfügbar. Deshalb, wenn ein Geschwür auf dem Kaugummi erscheint, ist es ratsam, es dem Arzt zu zeigen und alle Maßnahmen zu treffen, um Komplikationen zu verhindern.

trusted-source[10], [11], [12], [13], [14], [15], [16], [17], [18]

Diagnose geschwüre am Zahnfleisch

Das Finden eines einzelnen oder mehrerer Wunden im Mund sollte vor allem an den Zahnarzt gerichtet werden. Nach der Inspektion und Befragung des Patienten analysiert zugeordnet werden kann - CBC, spezielle Analysen - das Niveau der Serum-Eisen, um zu bestimmen, können Vitamine der Gruppe B eine Blutkultur und bakteriologische Mikroskopie Mundschleimhaut Biopsie Analyse für HIV, Wasserman zugeordnet werden. Besteht die Möglichkeit einer Quecksilberintoxikation, wird eine Analyse des Quecksilbergehalts im Urin durchgeführt.

Bei Verdacht auf systemische Erkrankungen benötigt der Patient je nach erwarteter Symptomatik Fachärzte - Gastroenterologen, Dermatovenerologen, Endokrinologen, Phthisiatiker oder andere. Wahrscheinlich wird instrumentelle Diagnostik (Ultraschall, Tomographie, Radiographie) ernannt werden.

trusted-source[19], [20], [21], [22], [23], [24], [25], [26], [27]

Was muss untersucht werden?

Wie zu prüfen?

Differenzialdiagnose

Nach der Differentialdiagnose Umfrage werden durchgeführt Erkrankungen auszuschließen, die ähnliche Symptome haben und die Krankheit zu identifizieren behandelt werden. Ausschließen humane Immundefizienz-Virus-Infektion, Syphilis, Blutkrankheiten, zum Auftreten von Geschwüren in der Mundhöhle führt, Krebs des oralen Mucosa, Stomatitis unterscheidet nekrotisierende ulcerative Vincent von Stomatitis durch andere Krankheitserreger verursacht wird.

trusted-source[28], [29], [30], [31], [32], [33]

Wen kann ich kontaktieren?

Behandlung geschwüre am Zahnfleisch

Die konservative Therapie der Ulkusläsionen des Zahnfleisches verwirklicht sich in verschiedene Richtungen: die Infektion, die Erleichterung des Zustandes des Kranken und die Verstärkung seiner Immunität. Die Behandlung der Geschwüre auf dem Zahnfleisch, die von solchen ernsten Infektionen wie der Syphilis, der Schwindsucht, der HIV herbeigerufen sind, wird in der Klinik unter der Aufsicht der Fachkräfte durchgeführt.

Bei Gingivitis werden vorwiegend lokale Präparate verschrieben. Es sollte beachtet werden, dass die effektive Wirkung des Medikaments erst nach der Reinigung der Zahnbeläge beim Zahnarzt erfolgt. Nach diesem Verfahren wird eine angemessene Behandlung verordnet.

Es besitzt antibakterielle Wirkung Gel  Metrogil Dent  - Komplex (Chlorhexidin + Metronidazol) bedeutet den Mund für die Behandlung, sie eine ausreichend hohe Konzentration aufweist (unter therapeutischen) antibakterielle Komponente, lässt aber in manchen Fällen ist dies ausreichend. Auswirkungen auf die proinflammatorischen Mediatoren Gel hat nicht, sowie lokale Anästhesie.

Eine wirksamere antibakterielle Mittel  Holisal-Gel  - die Kombination von Cholinsalicylat (entzündungshemmend, antiseptisch, analgetische Wirkung) und tsetalkoniya Chloride (fungizide und bakterizide). Wirkt sofort, hemmt die Wirkung von Cyclooxygenase, einem Katalysator für die Synthese von Entzündungsmediatoren. Das Gel kann zwei bis dreimal am Tag vor dem Essen, um den Schmerz zu stoppen und nach dem Essen angewendet werden, um Keime abzutöten und Entzündungen zu lindern. Dieses Medikament ist für die Verwendung im Alter von einem Jahr zugelassen, möglicherweise für schwangere und stillende Frauen.

Die Zahnfleischbehandlung wird zweimal täglich nach den Mahlzeiten und den Hygienebehandlungen durchgeführt. Zuerst putzen Sie Ihre Zähne vorsichtig mit einer weichen Bürste und versuchen, die Wunden nicht zu verletzen, dann sollten Sie Ihren Mund mit Chlorhexidin spülen und nasses Zahnfleisch mit Gaze oder einem Wattepad bekommen. Das Gel wird mit einem sauberen Finger nicht nur auf den vorderen Teil des Zahnfleisches, sondern auch auf der Innenseite aufgetragen. Danach kann man nicht eine halbe Stunde trinken und zwei oder drei Stunden essen. Speichel spuckt nicht, wird aber wie üblich geschluckt.

Bei einer durch Viren verursachten Entzündung sind antibakterielle Gele absolut nutzlos. Der Arzt kann Bonaflon-Salbe (0,5%) verschreiben  , die bei einer Infektion mit Herpes-simplex-Virus wirksam ist. Es blockiert die Prozesse seiner Entwicklung und seines Wachstums. Es wird zweimal oder dreimal täglich auf die betroffene Oberfläche aufgetragen.

Es ist aktiv gegen das Herpes-simplex-Virus sowie gegen Adenovirus und Influenzavirus  Tebrofen-Salbe. Es wird in Konzentrationen von 0,25 und 0,5% hergestellt. Abhängig von der Schwere des Prozesses verschreibt der Arzt die erforderliche Konzentration und Häufigkeit der Anwendung (drei vor vier Mal pro Tag).

Herpetic Stomatitis wird in der Regel von starken Schmerzen begleitet, als Anästhetikum wird empfohlen  Anestezinovaya Salbe  (Wirkstoff - Benzocain). Die Oberflächenanästhesie erfolgt eine Minute nach der Anwendung. Es kann sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ab dem Alter von zwei Jahren verwendet werden. Kann Allergien auslösen, nicht für stillende Mütter. Am Anwendungsort kann die Empfindlichkeit beeinträchtigt sein.

Analgetische Eigenschaften haben  Benzydamin  - Mundwasser, das zusätzlich eine entzündungshemmende Wirkung hat.

Nach der Praxis von Zahnärzten ist der größte Teil der Stomatitis, insbesondere bei Kindern, eine allergische Reaktion. Kinder und Erwachsene , die Allergien beteiligt an vorgeschriebenen Antiallergika, zum Beispiel, haben  Fenkarol  (hifenadina Hydrochlorid) - H1-Rezeptor - blockierenden und zusätzlich stimuliert die enzymatische Aktivität von Diaminooxidase, spaltet fast ein Drittel von endogenem Histamin. Es übertrifft klassische Antihistaminika durch Aktivität und auch durch die Dauer der Handlung. Gekennzeichnet durch Geschwindigkeit und verursacht keine starke Sedierung. Kontraindiziert mit individueller Empfindlichkeit und im ersten Trimester der Schwangerschaft.

Nehmen Sie oral nach dem Essen: Erwachsene - dreimal oder vier Mal am Tag, sollte die tägliche Dosis 0,2 g nicht überschreiten.

Kinder-Dosierungen: weniger als drei Jahre - nicht mehr als 15 mg / Tag in zwei oder drei Dosen; 3-6 Jahre - 20 mg / Tag in zwei geteilten Dosen; 7-12 Jahre - 30-45 mg / Tag in zwei oder drei Sitzungen; über 12 Jahre alt - 50-75 mg / Tag in zwei oder drei Dosen.

Geschwüre, die mit Antiseptika behandelt werden, verschreiben lokale Betäubung.

Um bakterielle Plaque zu entfernen, die die Heilung des Geschwürs verlangsamt, verwenden Sie Furatsilin, Wasserstoffperoxid, Carbamidperoxid. Zur Beschleunigung der Heilung und Aktivierung der Wiederherstellung des Zahnfleischgewebes werden Salben mit keratoplastischer Wirkung (Solcoseryl, Metiluracil) verwendet.

Eine zwingende Voraussetzung für eine wirksame Behandlung der Fusospirochletose ist eine sorgfältige Behandlung der Mundhöhle, einschließlich der Entfernung von abgestorbenem Gewebe und Ablagerungen von Zahnstein und subgingivalem Zahnstein. Während der Waschbehandlung orale Antiseptika Chlorhexidin getragen wird, Kaliumpermanganat, Wasserstoffperoxid und andere, wurde besonderes Augenmerk auf den Rand des Zahnfleisches und Zahnfleischtaschen bezahlt. In der Klinik tägliche Anwendung Lösungen von proteolytischen Enzymen, wie verabreicht  Trypsin, die Spaltung fibrinöser und nekrotischem Gewebe Klumpen, Verdünnen viskoser Produkte Sekretion und Exsudation, Entzündungen lindert. Zu Hause kann der Patient das Zahnfleisch mit  Maraslavin  (einem Multikomponenten-Antiseptikum pflanzlichen Ursprungs) behandeln, das zusätzlich anästhesiert, die Heilung beschleunigt, Allergien und Entzündungen reduziert. Auch zu Hause werden Spülungen mit einem warmen Antiseptikum empfohlen.

Breitband-Antibiotika werden in schweren oder komplizierten Fällen (mit ulzerativer nekrotischer Angina) verschrieben, wenn lokale Verfahren keine schnelle Wirkung haben. Anaerobe Bakterien, die Krankheiten verursachen, spindelförmige Stöcke und Borrelien von Vincent, werden mit Hilfe von antibakteriellen Mitteln eines breiten Wirkungsspektrums zerstört. Sie sind empfindlich gegenüber Clindamycin oder Metronidazol.

Nach den Angaben können Medikamente zur Erhaltung der Herzaktivität verschrieben werden, Antihistaminika,

Patienten nach Vincents Gingivostomatitis werden nach der Heilung ein Jahr lang regelmäßig medizinisch untersucht.

Ulzerative nekrotische Gingivitis, die in den Pathologien des hämatopoetischen Systems entwickelt, Skorbut, Vergiftung mit Quecksilber, wird mit systemischer Therapie behandelt.

Bei der Behandlung von ulzerativen Läsionen des Zahnfleisches jeglicher Ätiologie müssen dem Patienten Vitamine verabreicht werden: Ascorbinsäure, Thiamin, Pyridoxin und andere durch die Wahl eines Arztes, die zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte beitragen.

Bei der Behandlung von Entzündungen der Mundhöhle ist die Physiotherapie weit verbreitet. Effektiv wird der Einfluss von ultravioletten Strahlen oder Strömen von d'Arsonval auf Aphthen betrachtet. Medizinische Elektrophorese wird zur Betäubung und Linderung von Entzündungen verwendet.

Bei Entzündungen des Zahnfleisches, einschließlich eitriger, können elektromagnetische Felder ultrahoher und superhoher Frequenz verwendet werden. Magnetische Wellen im Zentimeterbereich werden verwendet.

Die ulzerative Gingivitis wird mit Laser-, Magnet- und Ultraschalltherapie behandelt.

Physiotherapeutische Verfahren ermöglichen es Ihnen, schneller eine therapeutische Wirkung zu erzielen. Wenn sie verwendet werden, wird die Medikation minimiert, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen verringert wird. In der Regel wird die Physiotherapie von Patienten jeden Alters gut vertragen. Obwohl die Verwendung dieser Behandlungen gibt es eine Reihe von Gegenanzeigen, wie Tumoren und Blutkrankheiten, Metallprothesen im Bereich der Wirkung. Schwangere Frauen sind von Mikrowellen- und Lasertherapie ausgeschlossen. Verschreiben Sie keine Physiotherapie bei akuten Erkrankungen und Patienten mit dekompensierten chronischen Erkrankungen.

Hausbehandlung

Wenn der Defekt single ist und nicht von einer systemischen Symptomatik begleitet wird und seine Herkunft (traumatisch, allergisch, Folgen von Infektionen, chronischen Krankheiten) offensichtlich scheint, können Sie versuchen, die wunden Hausmittel loszuwerden. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass Zahnfleischgewebe gute restaurative Fähigkeiten haben und, wenn das schnelle positive Ergebnis der angewandten Bemühungen nicht bemerkbar ist, nicht mit dem Hinweis auf den Zahnarzt ziehen. Vielleicht erfordert die Pathologie eine völlig andere Behandlung.

Geschwüren die sich aus der Verletzung von Zahnfleisch scharfen Kanten nicht behandelten Zahn, schlechte Kronen und anderen ähnlichen Gründen in erster Linie deren Beseitigung erfordern (oder Zahn pereplombirovaniya Behandlung, Beseitigung Okklusionsanomalie Prothese Defekt).

Es ist mehrmals täglich nötig, den Mund mit den Infusionen der Heilkräuter (der Ringelblume, des Salbeis, der Kamille) zu spülen, und am Morgen ist es wünschenswert, mit der Desinfektionslösung, zum Beispiel, soda oder furazilina zu spülen. Und dann am Tag nach jeder Mahlzeit spülen Sie den Mund mit Infusion von Kräutern und Fett Geschwüre mit einem Wattestäbchen mit Sanddornöl. Sie können Maraslavin anwenden, das auf aftochki und entzündetem Zahnfleisch in Form von Lotionen aufgetragen wird. Ohne Rezept kann Metrogyl-dent Gel, das eine moderate antimikrobielle Wirkung hat, in jeder Apotheke gekauft werden, so dass Sie Metiluracil Salbe zur Beschleunigung der Heilung verwenden können. Um Entzündung und Desinfektion zu reduzieren, ist es möglich, die Mundhöhle mit Ingaliptum oder Lugol-Lösung in Form eines Sprays zu behandeln.

Virale Stomatitis kann mit antiviralen Salben versucht werden, ohne zu vergessen, den Mund mit Antiseptika (Kräutertees, Kaliumpermanganatlösung) auszuspülen. Apothekenpräparate sollten gemäß den Anweisungen zu ihnen verwendet werden.

Antiseptische Lösung zum Spülen kann wie folgt hergestellt werden: Man löst in kochendem Wasser (0,4-0,5l) vier oder fünf Tabletten furatsilina, fügt dann ein Teelöffel Meersalz, gut rühren, wenn die Wassertemperatur zu einer Lösung von einem Teelöffel bis 37 ℃, in dem Drop Soda. Spülen Sie bei Raumtemperatur oder ein wenig warm während des Tages.

Als Desinfektionslösung kann auch Mangan verwendet werden. Es muss gut gefiltert werden, damit keine ungelösten Körner eindringen können, die eine Verbrennung der Schleimhaut verursachen können.

Alternative Behandlung von Colitis ulcerosa beinhaltet die Verwendung von Arzneimitteln und gekochte Häuser. Rezepte für alternative Medizin können in medizinischen Behandlungsschemata für die Behandlung der Mundhöhle zu Hause enthalten sein. Nur vorläufig ist es notwendig, sich mit dem behandelnden Arzt zu beraten, weil nicht immer alternative Mittel mit dem medizinischen verbunden werden.

Zur Behandlung der aphthösen Stomatitis kann folgendes verwendet werden: eine zerstoßene Nystatin-Tablette, um mit dem Inhalt der Ampulle Vitamin B12 zur Injektion zu vermahlen. Mit dieser Mischung die Aphthen und den entzündeten Teil des Zahnfleisches ausstreichen. Der Autor behauptet, dass die vorteilhafte Wirkung einer solchen Behandlung fast sofort kommt und empfiehlt die Verwendung dieses Mittels zur Behandlung von Wunden am Zahnfleisch von Kindern.

Für Spülungen können Sie die Tinktur aus Calendula verwenden. Verdünnen Sie im Verhältnis: für ½ Tasse Wasser - 25 Tropfen Tinktur. Wasserstoffperoxid zum Spülen wird in der Menge eines Teelöffels pro ½ Tasse Wasser aufgenommen.

Afters kann einfach mit Honig geschmiert werden, wenn es keine Allergie gegen dieses Produkt gibt. Honig kann mehrmals am Tag verwendet werden, es kann auch verwendet werden, um kleine Kinder zu behandeln.

Sie können das Zahnfleisch mit Honig, gemischt mit pürierten Mandeln, schmieren. Das Mittel wirkt auch bei herpetischer Stomatitis.

Aphthous Stomatitis kann ganz einfach geheilt werden, regelmäßig den Mund mit heißem Wasser spülen. Für Mundwässer wird frisch gepresster Karottensaft verwendet, verdünnt mit Wasser, Abkochungen von Eichenrinde oder Walnussblättern.

Es ist möglich, die Wunde auf dem Zahnfleisch mit Hilfe von Kräuterbehandlung loszuwerden. Zum Beispiel, spülen Sie Ihren Mund mit Infusion nach dem Essen mindestens zweimal am Tag:

  • aus der Wurzel der Baumwollserviette - brauen Sie 20 g Gras ¼ Liter kochendes Wasser, nach zwei Stunden Belastung;
  • aus dem Gras von Alant - wird 50 g Gras ½ Liter kochendes Wasser brühen, in einer halben Stunde belasten;
  • aus dem Kraut von Thymian - einen Esslöffel pflanzliche Rohstoffe ¼ Liter kochendes Wasser brühen, in einer halben Stunde belasten.

Dekokt von Calendula (Ringelblume) wird ebenfalls für das Spülen, das EL getrocknete Blumen tränkt ¼ Liter kochendem Wasser und kochen bei schwacher Hitze noch zehn Minuten, Dehnung und spülen Sie den Mund eingesetzt.

Sie können eine Medizin aus einer frisch geschnittenen Schafgarbe nehmen. Der gesamte Antennenteil der Pflanze wird verwendet. Mahlen Sie es und drücken Sie den Saft aus, mischen Sie es mit Honig, um zu schmecken. Der Verlauf der Behandlung - drei Wochen, Tagesdosis - drei Teelöffel.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass die Behandlung mit alternativen Mitteln nur in Fällen helfen kann, in denen ulzerative Läsionen des Zahnfleisches durch völlig harmlose Ursachen verursacht werden. Wenn die Wunden regelmäßig erscheinen, kann dies auf ernsthafte allgemeine Pathologien hinweisen. In diesem Fall ist es notwendig, sorgfältig untersucht zu werden.

Homöopathie

Die homöopathische Behandlung beruht auf der Aktivierung ihrer eigenen körpereigenen Abwehrkräfte, Safe (praktisch keine Nebenwirkungen) und hochwirksame, meistert perfekt mit der Bildung von Geschwüren auf dem Zahnfleisch, auch verursachten systemische chronische Erkrankungen. Selbstmedikation in diesem Fall ist nicht akzeptabel, müssen wir entsprechend qualifizierten Arzt konsultieren, weil eine effektive Behandlung ist nur möglich, wenn sie richtig individualisierte homöopathische Arzneimittel verabreicht. Sehr gut bei homöopathischer Behandlung für Kinder.

Bei der Behandlung von ulcerativer Gingivitis als Konstitutionsmittel verwendet und zu Symptomen zugeordnet. Häufig verwendete Nux vomica (Nux vomica - Brechmittel Mutter), Lycopodium (Lycopodium - Bärlapp), Schwefel (Schwefel - Schwefel), Lachesis (Lachesis - Schlangengift), Tuya (Thuja), Mercurius solubilis (Mercurius solubilis - Quecksilber) und anderen Drogen . Zum Beispiel bei eitrigen Geschwüren zugeordnet werden, Mercurius solubilis und Hepar Schwefel können jedoch berücksichtigt, wenn und andere Eigenschaften des Arzneimittels zuweisen. Seine Wirkung wird durch homöopathische Zucht beeinflusst. Somit hohe Verdünnungen Hepar Sulfur Eiterbildung gestoppt und rassasyvayusche und niedrig handeln - Vereiterung beitragen kann. Das gleiche Medikament kann für Probleme mit Kinderkrankheiten verwendet werden. Bei allergischen Geschwüren zugeordnet Apis (Apis - bee venom), typischerweise in Sekundärverdünnungen.

Vincents Gingivostomatitis kann erfolgreich durch Belladonna, Phytolacca (amerikanischer Phytolacca), Capsicum (Capsicum - pflanzlicher Pfeffer) geheilt werden.

Wenn Aphthen Stomatitis Arzt empfehlen kann Mercurius solubilis (Merkurius solubilis - Quecksilber), Borax (Borax - Borax), Calendula officinalis (Calendula), Acidum nitricum (Atsidum nitrikum - Salpetersäure).

Individuell verschriebene Medikamente können Schmerzen, Entzündungen und andere Beschwerden schnell lindern und helfen, die zugrunde liegende Krankheit zu beseitigen. Es sollte jedoch beachtet werden, dass homöopathische Präparate trotz geringer Dosen und des Fehlens von Nebenwirkungen nicht allein eingenommen werden sollten. Falsch ernannt, können sie eine Reihe von schmerzhaften Symptomen verursachen.

Apotheke homöopathische Präparate können vom Zahnarzt verschrieben werden, als Bestandteil eines therapeutischen Regimes oder eines Monoarzneimittels. Das Medikament zur Behandlung von Entzündungen in der Mundhöhle ist Nux vomica-Homaccord. Es besteht aus vier unabhängigen homöopathischen Mitteln, jede davon in mehreren Verdünnungen. Die Wirkung seiner Komponenten bestimmt die gesamte therapeutische Wirkung des Medikaments:

Nux vomica (Nux vomica Mutter oder gag) unterdrückt die entzündlichen Prozesse auf der gesamten Länge des Ösophagus-Darm-Trakt vom Mund (Stomatitis und Gingivitis) zum Kolon und Rektum und neurologischen mikrobielle Ätiologie, und auch - durch übermäßige Verwendung von alkoholischen Getränken und Tabakwaren

Bryonia (Brionia oder weiße Perestupen) - hat analgetische Fähigkeiten, hat eine Wirkung auf die Schleimhäute.

Licopodium (Lycopodium oder Mace-förmiger Bussard) ist eine entzündungshemmende und analgetische Wirkung, einschließlich auf der Mundschleimhaut.

Colocynthis (Colocynthis) - krampflösend, entfernt Entzündungen und Intoxikationen.

Sensibilisierungsreaktionen auf die Bestandteile der Zubereitung sind möglich. Tropfen nimmt eine Viertelstunde vor dem Essen oder eine Stunde nach, so dass sie in einem halben Glas Wasser zu pflanzen und im Laufe des Tages in regelmäßigen Abständen dreimal trinken, nicht nur beim Schlucken und für eine Weile im Mund. Dosierung: Kinder 0-1 Jahr - ein Tag für neun Tropfen, 2-6 Jahre - 15 Tropfen, Patienten über 6 Jahre - 30 Tropfen. Kann in einem Teelöffel einer Einzeldosis des Wirkstoffs verdünnt werden: - drei Tropfen, 2-6 Jahre - Kinder 0-1 Jahre 5 Tropfen, Patienten, die älter als 6 Jahre - 10 Tropfen und sublingual dreimal am Tag.

Für die Reinigung des Körpers, die Entfernung von Rausch und Entzündung nimmt in Verbindung mit komplexen homöopathischen Präparaten RENEL (zusätzlich verbessert die analgetische Wirkung) oder Limfomiozot (verbessert die Lymphströmung erhöht immunstimulatorischen Effekt).

Chirurgische Behandlung

Grundsätzlich werden ulzeröse Zahnfleischläsionen mit konservativen Methoden behandelt, jedoch ist bei Komplikationen wie der fibrotischen hypertrophen Gingivitis eine solche Behandlung oft unwirksam. Dann greifen sie zur Operation. Erweiterte Interdentalpapillen des Zahnfleisches werden mit flüssigem Stickstoff entfernt (Kryodestruktion). Die Methode der Diathermokoagulation wird auch verwendet - Kauterisation von hypertrophiertem Gewebe mit Hilfe von Wechselstrom von hoher Frequenz.

Praktisch erfolgt die Exzision der hypertrophierten Interdentalpapille mit Hilfe eines chirurgischen Skalpells (Gingivektomie).

Wenn eine erosive Leukoplakie diagnostiziert wird, wird auch eine Exzision der Foci empfohlen, gefolgt von einer Histologie von Proben der entfernten Gewebe zum Zwecke der früheren Erkennung des malignen Prozesses.

Bösartige Neubildungen, die sich als Geschwür am Zahnfleisch manifestieren, werden chirurgisch behandelt.

Verhütung

Das Risiko von Geschwüren am Zahnfleisch ist bei Menschen, die eine gesunde Lebensweise führen - Rauchen, Trinken und Essen nicht richtig reduziert.

Ein wichtiger Platz unter den präventiven Maßnahmen ist die Hygiene der Mundhöhle, regelmäßige Besuche beim Zahnarzt und rechtzeitige Behandlung von Zahnkrankheiten. Es ist notwendig zu versuchen, Verletzungen der Schleimhaut des Zahnfleisches zu vermeiden.

Vitamin-Therapie ist auch wichtig, insbesondere in der Zeit der Infektionskrankheiten und mit längerer medikamentöser Therapie. Stärkung der Immunität ist der Schlüssel für das Fehlen von Wiederholungen der Ulzeration des Zahnfleisches.

trusted-source[34], [35], [36], [37], [38], [39], [40]

Prognose

Da das Auftreten eines Geschwürs auf dem Zahnfleisch durch verschiedene Ursachen verursacht werden kann, hängt die Prognose vollständig von der Ätiologie des Defekts ab. In den meisten Fällen sind die Wunden entfernbar und das Zahnfleischgewebe heilt schnell und sicher.

Im Allgemeinen ändert sich bei leichten und mittleren Gingivitiden das allgemeine Wohlbefinden nicht signifikant und die Arbeitsfähigkeit geht gewöhnlich nicht verloren. Mit rechtzeitigen Maßnahmen - Sanierung der Mundhöhle, Korrektur von Defekten in der Prothese und anderen, erfolgt die Verbesserung bereits innerhalb des ersten Tages und innerhalb weniger Tage Epithelialisierung von Geschwüren auftritt. Bei schwereren Formen der Erkrankung kann die Behandlung um Monate verzögert werden, die Prognose ist jedoch meist günstig.


Das iLive-Portal bietet keinen medizinischen Rat, keine Diagnose oder Behandlung.
Die auf dem Portal veröffentlichten Informationen dienen nur als Referenz und sollten nicht ohne Rücksprache mit einem Spezialisten verwendet werden.
Lesen Sie die Regeln und Richtlinien der Website sorgfältig durch. Sie können uns auch kontaktieren!

Copyright © 2011 - 2020 iLive. Alle Rechte vorbehalten.