Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

Rückbluten: Wie behandelt und wie zu Hause zu schmieren, alternative Mittel

Facharzt des Artikels

Orthopäde
, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 11.04.2020

Viele Leute fragen sich, was zu tun ist, wenn der Rücken geblasen wird. Um den Staat zu erleichtern, muss man sich an einfache Regeln halten - Wärme und Frieden. Betrachten Sie den Algorithmus zur Behandlung des Entzündungsprozesses:

  1. Es wird empfohlen, die wärmende Salbe (Finalgon, Nikoflex, Apizarthron, Dolpik) auf die betroffenen Gewebe aufzutragen und sorgfältig die Gebrauchsanweisung zu studieren. Es wird auch empfohlen, eine vorläufige Reaktion auf die Empfindlichkeit des Medikaments durchzuführen, das heißt, eine kleine Salbe auf die Ellenbogenbeuge aufzutragen. Wenn innerhalb von 10-20 Minuten keine Reizung auftritt, können Sie mit der Behandlung beginnen.
  2. Die Lende sollte mit einem warmen Tuch aus Naturfasern umwickelt werden. Das Beste von allem ist ein Gürtel oder ein Schal aus Wolle, ein flauschiger Schal.
  3. Um das Schmerzsyndrom zu reduzieren, sollten Schmerzmittel eingenommen werden. Bei der Suche nach medizinischer Hilfe verschreibt der Arzt nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente in Pillen oder Injektionen, die den Heilungsprozess beschleunigen.
  4. Während der Therapie müssen Sie die weiche Matratze verlassen. Die Bettwäsche sollte steif sein, die Verwendung von orthopädischen Betten ist ideal.

Während der Behandlung ist es kontraindiziert, ein heißes Bad zu nehmen oder lange im Bad zu dampfen, da dies hilft, die Schmerzen zu verstärken. Es ist auch nicht wünschenswert, heiße Kompressen anzuwenden, und aktives Reiben von Salben kann schwere Krämpfe verursachen, die den Zustand des Patienten signifikant verschlechtern.

Wenn Proskovilo in milder Form, dann werden die oben genannten Methoden der Therapie wirksam sein. Wenn die Schmerzen jedoch länger als 5-7 Tage anhalten, sollten Sie sofort medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.

Medizinische Behandlung

Zur Beseitigung der Schmerzen durch Unterkühlung des Rückens mit einer Vielzahl von Medikamenten. Die Hauptgruppen der Präparate für die Behandlung des pathologischen Prozesses:

  • Entzündungshemmend - zielen darauf ab, die Schwere des Schmerzsyndroms zu reduzieren und Entzündungen zu reduzieren.
  • Muskelrelaxantien - lindern Muskelkrämpfe, am häufigsten gleichzeitig mit entzündungshemmenden Medikamenten verwendet.
  • Schmerzmittel - lindern Schmerzen, reduzieren aber nicht den entzündlichen Prozess.

Betrachten Sie die wirksamsten Medikamente zur Behandlung von Myositis der dorsalen Muskeln:

  1. Ibuprofen

Anästhetisches und entzündungshemmendes Medikament mit antipyretischer Wirkung. Hat eine Tablettenform der Freigabe. Nach oraler Verabreichung wird es schnell aus dem Gastrointestinaltrakt absorbiert und hat eine therapeutische Wirkung.

  • Indikationen: entzündliche Weichteil- und Bewegungsapparates, rheumatische Arthritis, Neuralgien, Myalgien, Bursitis, Gicht, Ischias, Spondylitis ankylosans, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, komplexe Therapie der Gicht und Erkrankungen der oberen Atemwege.
  • Methode der Anwendung: mit ausgeprägten schmerzhaften Empfindungen in den Muskeln und Gelenken nehmen 500-800 mg dreimal täglich. Die maximale Tagesdosis sollte 2,4 g nicht überschreiten.
  • Nebenwirkungen: Übelkeit und Erbrechen, Schwindel, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Hautallergien, Sehstörungen. In seltenen Fällen gibt es Bronchospasmus, Blutungen aus dem Magen-Darm-Trakt, aseptische Meningitis.
  • Kontraindikationen: Überempfindlichkeit gegen das Medikament, das Alter von Patienten unter 6 Jahren, Hämopoese Störungen, erosive und Colitis Läsionen des Verdauungstraktes, eingeschränkte Nieren-und Leberfunktion, Colitis ulcerosa. Verwendung des Medikaments während der Schwangerschaft ist nur durch ärztliche Genehmigung möglich.
  • Überdosierung: Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Benommenheit, Kopfschmerzen, Tinnitus, Hypotonie, Bradykardie, akutes Leberversagen. Zur Beseitigung der Schmerzen sind Magenspülung, Aktivkohle, Alkalitrinken und weitere symptomatische Therapie angezeigt.
  1. Movalis

Nicht-steroidale entzündungshemmende Arzneimittel, selektive Cyclooxygenase-2-Inhibitor. Besitzt analgetische, antipyretische und entzündungshemmende Eigenschaften. Es ist in Form von Kapseln, Tabletten, oralen Suspensionen, rektalen Suppositorien und Injektionslösungen erhältlich.

  • Anwendungsgebiete: starke Schmerzsymptomatik, rheumatoide Arthritis, Osteoarthritis, Spondylitis ankylosans.
  • Nebenwirkungen zeigen sich in fast allen Organen und Systemen. Meistens sind die Patienten mit Anfällen von Übelkeit und Erbrechen, Blähungen, Verstopfung und Hautallergien konfrontiert. Es ist auch möglich, Leukopenie, Bronchospasmus, Veränderungen im Blutdruck, Kopfschmerzen und Schwindel zu entwickeln.
  • Kontraindikationen: schwere Formen der Nieren- und Leberinsuffizienz, aktive peptische Ulkusphase, ausgesprochen "Aspirin Triade", Schwangerschaft.
  • Überdosierung manifestiert sich durch erhöhte Nebenwirkungen. Um es zu beseitigen, werden Magenspülung und symptomatische Therapie empfohlen.
  1. Ketorol

Nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament mit analgetischer Wirkung. Besitzt mäßig antipyretische und analgetische Eigenschaften. Es hat eine tablettierte Form der Freisetzung und eine Lösung für die intramuskuläre Injektion.

  • Anwendungsgebiete: Linderung von Schmerzsyndrom jeglicher Ätiologie, starke und durchschnittliche Schwere.
  • Verbrauch: Tabletten nehmen 10 mg 2-4 mal pro Tag, der Verlauf der Behandlung ist nicht mehr als 5 Tage. Bei der intramuskulären Injektion wird die Dosierung vom Arzt individuell für jeden Patienten ausgewählt.
  • Nebenwirkungen: Verletzung des Urinvolumens, häufiges Wasserlassen, Durchfall, Sodbrennen, Übelkeit und Erbrechen, Kopfschmerzen und Schwindel, Benommenheit, Hautallergien, Leukopenie, Anämie, erhöhter Blutdruck.
  • Gegenanzeigen: Idiosynkrasie Ketorolactromethamin oder andere Mittel aus der Gruppe der NSAR, Bronchospasmus, Angioödem, Dehydrierung, Magengeschwüre, Erkrankungen des Blutes, Nieren- oder Leberversagen, Schwangerschaft, Stillzeit, Alter der Patienten, die jünger als 16 Jahre.
  • Überdosierung: Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, erosive Läsionen des Verdauungstraktes, eingeschränkte Nierenfunktion. Zur Behandlung ist es notwendig, den Magen auszuspülen und Adsorptionsmittel zu nehmen.
  1. Ketholong

Arzneimittel mit ausgeprägten analgetischen, entzündungshemmenden und antipyretischen Eigenschaften. Es hat verschiedene Formen der Freisetzung: Tabletten, Injektionslösung.

  • Anwendungsgebiete: Schmerzsyndrom unterschiedlicher Intensität, Muskel- und Gelenkschmerzen, Neuralgien, rheumatische Erkrankungen, Schmerzen in der postpartalen und postoperativen Phase.
  • Verbrauch: Tabletten nehmen 10-20 mg einmal täglich, der Verlauf der Therapie ist nicht mehr als 5 Tage. Die Injektionslösung wird parenteral verwendet, die Dosierung wird vom Arzt berechnet, für jeden einzelnen Patienten beträgt die Therapiedauer 5-7 Tage.
  • Nebenwirkungen: Magenschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Verdauungsstörungen und Stuhl, Sodbrennen, erosive und Colitis Läsionen des Magen-Darm-Trakt, Bluthochdruck, Rötung des Gesichts, Leukopenie, beeinträchtigte Urinieren, allergische Hautreaktionen, vermehrtes Schwitzen.
  • Kontraindikationen: Überempfindlichkeit gegen Ketorolac, Magen-oder Zwölffingerdarmgeschwür, schwere Nierenfunktionsstörungen, Leberversagen, Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Überdosierung: verschiedene Nebenwirkungen aus dem Magen-Darm-Trakt, Schlafstörungen, Atemdepression, Hautallergien. Es gibt kein spezifisches Antidot, daher ist eine symptomatische Therapie indiziert.
  1. Orphogen

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikament mit analgetischen und antipyretischen Eigenschaften. Es ist in Form von Tabletten mit enterisch auflösbarer Beschichtung, Injektionslösung, Dragee, Gel und Creme erhältlich.

  • Indikationen: Myositis, rheumatoide Arthritis, akutes rheumatisches Fieber, Osteoarthritis, entzündliche und degenerative Gelenkerkrankungen, Wirbelsäulenerkrankungen, komplexe Therapie von Infektions und entzündlicher Pathologien der oberen Atemwege.
  • Art der Anwendung: oral, 25-50 mg 2-3 mal täglich, maximale Tagesdosis von 150 mg. Gel und Creme werden 3-4 Mal am Tag mit einer dünnen Schicht auf das betroffene Gebiet aufgetragen. Der Behandlungsverlauf ist für jeden Patienten individuell.
  • Nebenwirkungen: Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit, Erbrechen, Stuhlstörungen, Kopfschmerzen und Schwindel, erhöhter Blutdruck, allergische Reaktionen. Die Behandlung ist symptomatisch.
  • Kontraindikationen: Ulcus pepticum von Magen und Zwölffingerdarm, Patienten jünger als 6 Jahre, schwanger.
  1. Metindol Retard

Enthalten in der pharmakotherapeutischen Gruppe von NSAIDs, hat analgetische, entzündungshemmende und antipyretische Eigenschaften. Hat eine Tablettenform der Freigabe.

  • Indikationen für den Einsatz: entzündliche Erkrankungen der Muskeln und Gelenke mit starken Schmerzen, Arthritis Gicht und Rheuma, rheumatische Pathologien der Wirbelsäule, Trauma und chirurgische Eingriffe.
  • Dosierung: Die Tabletten werden während oder nach einer Mahlzeit mit Wasser eingenommen. Die Tagesdosis sollte 150 mg nicht überschreiten.
  • Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Müdigkeit, Übelkeit und Erbrechen, Lebererkrankungen, erhöhter Blutdruck, Geschmacksstörungen, nephrotisches Syndrom, Blutungen aus dem Magen-Darm-Trakt, allergische Reaktionen.
  • Kontraindikationen: Herzfehler, Blutgerinnungsstörungen, Blutungen aus dem Magen-Darm-Trakt, entzündliche Darmerkrankungen, Patienten unter 18 Jahren, allergische Reaktionen, Schwangerschaft, arterielle Hypertonie.
  • Überdosierung: starke Kopfschmerzen und Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Parästhesien, Krämpfe. Die Behandlung ist symptomatisch.

Sie können Medikamente nur nach ärztlicher Genehmigung einnehmen, da eine Selbstmedikation zu einer Verschlechterung des Krankheitszustands und verschiedener Nebenwirkungen führen kann.

Als zu beschmieren, wenn ein Rücken geblasen hat?

Für lokale Effekte auf das betroffene Gewebe verschiedene Cremes, Gele und Salben auftragen. Diese Gruppe von Drogen bezieht sich auf Erste-Hilfe-Ausrüstung für die Unterkühlung der Taille. Überlegen Sie, was Sie verwenden können, um den Schmerz zu stoppen und die Entzündung zu reduzieren:

  1. Traumeel

Homotoxisches Mittel mit analgetischen, immunmodulierenden, entzündungshemmenden und anti-exsudativen Eigenschaften. Entfernt effektiv die Schwellung der Weichteile, erhöht den Tonus der Gefäße und reduziert deren Durchlässigkeit, reduziert das Schmerzsyndrom.

  • Indikationen für den Einsatz: entzündliche und degenerative Läsionen des Bewegungsapparates, Luxationen, akute Verletzungen, Prellungen, Verstauchungen, Blutungen im Gelenkbeutel, verschiedene Hauterkrankungen.
  • Art der Anwendung: Salbe wird eine dünne Schicht auf die betroffene Haut 2-3 mal täglich aufgetragen. Die Dauer der Behandlung sollte 5-7 Tage nicht überschreiten.
  • Nebenwirkungen: Hautallergische Reaktionen, Juckreiz, Hyperämie.
  • Kontraindikationen: individuelle Unverträglichkeit der Bestandteile der Zubereitung und Pflanzen der Familie Compositae. Die Verwendung des Medikaments während der Schwangerschaft ist nur mit ärztlicher Genehmigung möglich.
  1. Nasengel

Entzündungshemmend, antipyretisch, analgetisch topisch. Minimiert schmerzhafte Empfindungen in Gelenken und Muskelgewebe. Entfernt Ödeme und Morgensteifigkeit der Gelenke.

  • Indikationen: entzündliche und degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates, Gelenk Syndrom, Rheuma, Ischias, Rückenschmerzen, Lumbago, Bursitis, Entzündungen der Sehnen und Bänder, rheumatoide und psoriatische Arthritis.
  • Art der Anwendung: Das Gel wird auf die zuvor gereinigte Haut aufgetragen. Das Produkt muss vorsichtig in die schmerzende Stelle gerieben werden. Der Eingriff sollte 3-4 mal am Tag, der Behandlungsverlauf bis zu 10 Tage durchgeführt werden.
  • Nebenwirkungen: lokale allergische Hautreaktionen, Nesselsucht, Juckreiz, Peeling. Eine vorübergehende Veränderung der Farbe von Geweben ist ebenfalls möglich. Bei der Anwendung des Arzneimittels auf große Bereiche der Haut gibt es systemische Nebenwirkungen: Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Stuhlstörungen.
  • Kontraindikationen: Intoleranz von aktiven Komponenten des Arzneimittels, Patienten jünger als 12 Jahre, Schwangerschaft und Stillzeit, epidermale Schädigung, Dermatose, infektiöse Hautveränderungen.
  • Überdosierung zeigt eine erhöhte Schwere der Nebenwirkungen. Um den Zustand zu normalisieren, beenden Sie die Anwendung der Salbe und suchen Sie medizinische Hilfe auf.
  1. Finalgel

Lokales Heilmittel mit Wirkstoff - Piroxicam. Bezieht sich auf nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente, hat analgetische Eigenschaften, lindert Entzündungen und Schwellungen.

  • Anwendungsgebiete: entzündliche und degenerative Läsionen von Gelenken, Knochen und Bandapparat, Überanstrengung und Dehnung von Muskelgewebe und Bändern, geschlossene Verletzungen des Bewegungsapparates mit Schwellungen, Prellungen, Luxationen.
  • Methode der Anwendung: eine kleine Menge Gel rieb langsam in die Läsion Bereich 3-4 mal am Tag, der Kurs der Behandlung 1-4 Wochen. Der Wirkstoff kann unter der Bandage aufgetragen werden.
  • Nebenwirkungen: lokale Hautirritationen, Reaktionen auf Intoleranz, Atem- und Verdauungsstörungen.
  • Kontraindikationen: Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Arzneimittels, Patienten unter 14 Jahren, 1-2 Trimester der Schwangerschaft. Mit besonderer Sorgfalt wird das Arzneimittel gegen Bronchialasthma, allergische Rhinitis, chronische Lungeninfektionen verschrieben.
  • Überdosierung: Kopfschmerzen, Übelkeit, Magen-Darm-Störungen, interstitielle Nephritis. Die Behandlung ist symptomatisch.
  1. Dolobien Gel

Kombinierte externe Anwendung Enthält Dimethylsulfoxid, hat protiekssudativnymi, analgetische und entzündungshemmende Eigenschaften. Das Medikament enthält auch Heparin - ein Antikoagulans mit entzündungshemmenden Eigenschaften und Dexpanthenol - ein Vitamin B3-Derivat, verbessert Stoffwechselprozesse, fördert die Regeneration von geschädigtem Gewebe.

  • Indikationen für den Einsatz: Verletzungen, Prellungen, Myositis, Hämatome, Tendenzen, Ligameniten, Bursitis, Fasziitis, Essstörungen des Gewebes.
  • Art der Anwendung: Das Mittel wird dünn auf die betroffene Stelle aufgetragen und leicht gerieben. Das Verfahren wird empfohlen, 2-4 mal pro Tag durchgeführt zu werden, der Verlauf der Behandlung hängt von der Wirksamkeit der Therapie in den frühen Tagen ab.
  • Nebenwirkungen: lokale hyperergische Reaktionen, vorübergehendes Erythem, Hautallergien.
  • Kontraindikationen: deutliche Verletzungen der Nieren- und Leberfunktion, Schwangerschaft und Stillzeit, Intoleranz der aktiven Komponenten des Arzneimittels, Patienten jünger als 5 Jahre.
  1. Chondroxiesalbe

Ein lokales entzündungshemmendes Mittel mit beschleunigenden regenerativen Prozessen im knorpeligen Gewebe der Gelenkeigenschaften. Anästhesiert, normalisiert Stoffwechselprozesse. Das Präparat enthält zwei aktive Komponenten: Chondroitinsulfat und Dimethylsulfoxid.

  • Indikationen für die Verwendung: Behandlung und Prävention von Osteochondrose der Wirbelsäule, Arthrose der peripheren Gelenke.
  • Art der Anwendung: Salbe wird auf das betroffene Gebiet 2-3 mal täglich aufgetragen, bis vollständig absorbiert. Der Behandlungsverlauf beträgt 2-3 Wochen, ggf. Therapie wiederholen.
  • Nebenwirkungen äußern sich in Form von lokalen allergischen Reaktionen. Die wichtigste Kontraindikation für die Verwendung des Medikaments ist Intoleranz der aktiven Komponenten. Die Anwendung während der Schwangerschaft ist nur für medizinische Zwecke möglich.

Damit die Behandlung effektiv ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, der eine wirksame und sichere Salbe wählt

  1. Diclofenac

Nichtsteroidales entzündungshemmendes Mittel aus der Gruppe der Phenylessigsäurederivate. Es hat ausgeprägte analgetische, entzündungshemmende und antipyretische Eigenschaften. Lindert effektiv Schmerzen in Ruhe, erhöht die Beweglichkeit der betroffenen Gelenke und Muskeln. Ein anhaltender heilender Effekt entwickelt sich nach 7-14 Tagen. Das Medikament hat mehrere Formen der Freisetzung: Injektion und Salbe.

  • Indikationen: entzündliche Erkrankungen der Gelenke und Weichteile mit akuten Schmerzen, einschließlich Trauma Bewegungsapparates, Rheumatismus, Tendinitis, Bursitis, Gicht, rheumatische Arthritis, Spondylitis ankylosans, Osteoarthritis, Lumbago, Neuralgie, Ischias, Neuritis.
  • Die Methode der Anwendung und Dosierung hängt von der Form der Freisetzung des Arzneimittels ab. Wenn eine injizierbare Lösung verwendet wird, wird sie intramuskulär 75 mg 1-2 mal täglich für Erwachsene verabreicht. Dosierung für Kinder beträgt 2 mg / kg in 2 oder 3 Dosen aufgeteilt. Dauer der Therapie 4-5 Tage.
  • Nebenwirkungen: dyspeptische Erscheinungen, allergische Reaktionen, erhöhte Reizbarkeit, erosive-ulcerative Läsionen und Blutungen im Verdauungstrakt. Bei intramuskulärer Injektion ist ein brennendes Gefühl, ein Abszess, eine Nekrose von Fettgewebe möglich. Im Falle einer Überdosierung werden Nebenwirkungen verstärkt.
  • Gegenanzeigen: Blutungen aus dem Magen-Darm-Trakt, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwüre, Nierenerkrankungen und Leber, dem letzten Trimester der Schwangerschaft und Laktation, Intoleranz auf die Komponenten des Medikaments, Urtikaria, Rhinitis, Asthma bronchiale.

Mit der Verwendung von Diclofenac und Methotrexat erhöht sich die toxische Wirkung der letzteren. Das Medikament erhöht die Konzentration von Lithiumsalzen im Blutplasma, reduziert die Wirksamkeit von Furosemid und anderen Antihypertensiva. Bei Verwendung mit anderen NSAIDs, z. B. Mit Acetylsalicylsäure und Glukokortikosteroiden, erhöht sich das Risiko einer gastrointestinalen Blutung.

Rückblenden: Injektionen

Der Erfolg der Behandlung der schmerzhaften Empfindungen, die von der Rückspülung bedingt sind, hängt von den richtig gewählten Präparaten ab. Die Injektionen sind die wirksamsten Medikamente, aber sie können nur für medizinische Zwecke verwendet werden.

Die wichtigsten pharmakologischen Gruppen der Präparate:

  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente - Ketonal, Meloksikam, Neurobion, Trigamma.
  • Steroidarzneimittel - Hydrocortison, Prednisolon, Betamethason, Flosteron, Diprospan.
  • Miorelaxants - Norflakes, Disipal.
  • Hondoproprotectory - Adgelon, Alflutop.
  • Injektionen, die Mikrozirkulation in der Lendengegend verbessern - Cavinton, Trental.

Betrachten Sie die effektivsten Injektionen für die Behandlung von Myositis des Rückens:

  1. Milgamma

Enthält neurotrope Vitamine der Gruppe B - B1, B6 und B12. Produziert in parenteraler Form, das heißt, in Ampullen von 2 ml mit einer Lösung für die intramuskuläre Injektion. Anästhesiert, verbessert die Mikrozirkulation an der Verletzungsstelle, verbessert die Hämopoese und stabilisiert die Arbeit des Nervensystems.

  • Anwendungsgebiete: Radikulitis-Syndrom, Myalgie, retrobulbäre Neuritis, Fazialisparese, Polyneuropathie, restaurative Wirkung.
  • Art der Anwendung: 2 ml Lösung intramuskulär einmal täglich. Mit der Erhaltungstherapie ernennen 2 ml 2-3 Male in der Woche.
  • Nebenwirkungen: allergische Reaktionen, Hautausschläge und Juckreiz. Auch sind systemische Reaktionen mit schneller Verabreichung des Arzneimittels möglich: verstärktes Schwitzen, Arrhythmie, Übelkeit, Krämpfe, Schwindel.
  • Kontraindikationen: Herzinsuffizienz, Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Arzneimittels, das Alter von Patienten unter 16 Jahren, Schwangerschaft und Stillzeit, Überleitungsstörungen des Herzmuskels.
  • Überdosierung manifestiert sich durch erhöhte Nebenwirkungen. Für ihre Beseitigung ist eine syndromale und symptomatische Therapie indiziert.
  1. Neurowissenschaften

Komplexpräparat, enthält in seiner Zusammensetzung neurotrope Substanzen: Thiamin, Cyanocobalamin und Pyridoxin. Beschleunigt die Wiederherstellung von geschädigtem Nervengewebe und gleicht Vitaminmangel aus, stimuliert die natürlichen Mechanismen des normalen Betriebs der Nervengewebe. Besitzt analgetische Eigenschaften. Es wird in Ampullen in Form einer Lösung zur intramuskulären Injektion hergestellt.

  • Indikationen: Lumbalsyndrom, Trigeminusneuralgie, Gebärmutterhals- und Cervical-brachialis Syndrom, Plexitis, Interkostalneuralgie, radikulären Neuritis durch degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule prozoplegii.
  • Art der Anwendung: Die Lösung wird intramuskulär 1 Ampulle pro Tag mit schweren Schmerzsyndrom verabreicht. In der Zukunft wird empfohlen, 1 Ampulle 2-3 mal pro Woche für einen Monat zu verabreichen.
  • Nebenwirkungen: Hautallergische Reaktionen, übermäßiges Schwitzen, Tachykardie, Juckreiz der Haut, anaphylaktische Reaktionen.
  • Kontraindikationen: individuelle Unverträglichkeit der Komponenten des Arzneimittels, Patienten jünger als 3 Jahre, Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Überdosierung zeigt Vergiftungssymptome: Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und allergische Reaktionen, erhöhte Schwäche. Entfernung des Medikaments und symptomatische Behandlung sind angezeigt.
  1. Midocalm

Miorelaxant der zentralen Wirkung aus der pharmakotherapeutischen Gruppe der Aminoketone. Beeinflusst periphere Nervenenden, reduziert Muskelhypertonie und Steifigkeit. Hat spasmolytische und draenoblocking Wirkung, verbessert die Durchblutung des Gewebes.

  • Indikationen: ein pathologischer Hypertonus der quergestreiften Muskulatur, akute zerebrale Durchblutungsstörungen, spastischen Lähmungen, Muskel Dystonie, Muskel Hypertonus, Kontraktur der Muskeln, posttromboticheskie Lumbalsyndromen Verletzungen.
  • Art der Anwendung: Das Dosierungsschema wird vom behandelnden Arzt individuell für jeden Patienten erstellt. In der Regel werden den Patienten intramuskulär 200 mg pro Tag in zwei Dosen oder intravenös einmal täglich mit 100 mg verabreicht.
  • Nebenwirkungen: Muskelschwäche, Dyspepsie, Kopfschmerzen, Blutdrucksenkung, Hautallergien.
  • Kontraindikationen: Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Arzneimittels, Myasthenia gravis, Patienten jünger als 3 Jahre, Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Überdosierung: Ataxie, tonisch-klonische Krämpfe, Lähmung des Atemzentrums. Zur Behandlung sind Magenspülung und weitere symptomatische Therapie indiziert.
  1. Meloxicam

Nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament mit analgetischen Eigenschaften. Produziert in Ampullen von 1,5 ml für die intramuskuläre Injektion.

  • Indikationen für den Einsatz: entzündliche Läsionen des Muskelgewebes, rheumatoide Arthritis, akute Arthrose, Spondylitis ankylosans, chronische Polyarthritis.
  • Art der Anwendung: Injektion zur Injektion in den Muskel, die intravenöse Anwendung ist kontraindiziert. Die Dosierung wird vom Arzt individuell für jeden Patienten ausgewählt.
  • Nebenwirkungen: Kopfschmerzen und Bewusstlosigkeit, Leukopenie, Anämie, Veränderungen der Sehschärfe, Magenbeschwerden, erhöhter Blutdruck, allergische Reaktionen, Nierenversagen, Schwellungen.
  • Kontraindikationen: Intoleranz der Komponenten des Arzneimittels, das Alter von Patienten unter 15 Jahren, Schwangerschaft und Stillzeit, Geschwüre des Verdauungssystems, Blutungen aus dem Magen-Darm-Trakt, schwere Nieren-oder Leberinsuffizienz.
  • Überdosierung: Übelkeit, Erbrechen, Benommenheit, Bauchschmerzen, Atemdepression, akutes Nierenversagen, Krämpfe, Atemdepression. Die Behandlung ist symptomatisch.

In den meisten Fällen werden Injektionen in den frühen Tagen zur Linderung des akuten Schmerzsyndroms verwendet. Wenn das Unbehagen länger anhält, verschreibt der Arzt eine Kombinationstherapie.

trusted-source[1]

Welche Tabletten sind zu nehmen, wenn sie zurückgeblasen werden?

Neben Salben und Injektionen zur Behandlung von Rückenschmerzen durch Unterkühlung nehmen viele Patienten orale Medikamente ein. Tabletten haben mehrere pharmakotherapeutische Kategorien, abhängig von den aktiven Komponenten ihrer Bestandteile. Wenn der Rücken geblasen hat, dann nehmen meist Schmerzmittel, Muskelrelaxantien und entzündungshemmende Medikamente.

Betrachten Sie die effektivsten Tabletten bei Myositis:

  1. Prednisolon

Synthetische Analoga von Hormonen (Cortison und Hydrocortison), die von der Nebennierenrinde abgesondert werden. Es hat entzündungshemmende, antiallergische, anti-Schock und anti-toxische Eigenschaften.

  • Indikationen für den Einsatz: Rheuma, diffuse Läsion von Bindegewebe und Gefäßen, Polyarthritis, Hauterkrankungen, allergische Erkrankungen, Augenerkrankungen. Tabletten nehmen 20-30 mg pro Tag (4-6 Tabletten), mit Erhaltungstherapie, 1-2 Tabletten pro Tag.
  • Nebenwirkungen äußern sich durch verschiedene Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Hautallergien, Nebenniereninsuffizienz und andere pathologische Symptome.
  • Im Falle einer Überdosierung können sich toxische Wirkungen entwickeln. Es gibt kein spezifisches Antidot, daher ist eine symptomatische Therapie indiziert. Tabletten sind bei Bluthochdruck, Schwangerschaft, Diabetes, Psychose, Nephritis, aktiver Form der Tuberkulose und für die Behandlung von Patienten im senilen Alter kontraindiziert.
  1. Pyroxycam

Hat entzündungshemmende, antipyretische und analgetische Eigenschaften. Effektiv schwächt das Schmerzsyndrom mittlerer Intensität. Reduziert die Steifigkeit und Schwellung der Gelenke, erhöht die Menge an Bewegung.

  • Indikationen: articular Syndrom, rheumatoide Arthritis, Rückenschmerzen, Neuralgie, traumatischen Entzündungen des Weichgewebes und Muskel-Skelett-System, akute infektiöse und entzündliche Erkrankungen der oberen Atemwege, Myalgie.
  • Verbrauch: 10-30 mg einmal pro Tag, hängt der Kurs der Behandlung von der Stärke des Schmerzsyndroms und den individuellen Eigenschaften des Körpers des Patienten ab.
  • Nebenwirkungen: Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Kopfschmerzen und Schwindel, Schlafstörungen, Leukopenie, Hautallergien.
  • Kontraindikationen: erosive und ulzerative Läsionen des Magen-Darm-Traktes, Schwangerschaft und Stillzeit, Überempfindlichkeit gegen das Medikament, ausgeprägte Nieren- und Leberfunktionsstörungen.
  1. Celebreks

Hat analgetische, entzündungshemmende und antipyretische Wirkung. Der Wirkmechanismus dieses Arzneimittels basiert auf der Unterdrückung der COX2-Aktivität und der minimalen Wirkung auf COX1. Verstößt nicht gegen natürliche Prozesse in Blutplättchen und Darm. Mit Myositis wird als symptomatische Therapie eingesetzt.

  • Indikationen: akutes Schmerzsyndrom von jedem Ort, rheumatoide Arthritis, Spondylitis, Algodismenorea. Die Tabletten nehmen 200 Milligramme zweimal pro Tag, die Tagesdosis soll 800 Milligramme nicht übertreten.
  • Nebenwirkungen: allergische Reaktionen, Schlafstörungen, Blähungen, periphere Ödeme, erhöhte Angstzustände, Seh- und Hörstörungen, Übelkeit und Erbrechen. Überdosierung zeigt ausgeprägtere Nebenwirkungen. Um das Medikament aus dem Körper zu entfernen, zeigt eine symptomatische Therapie.
  • Kontraindikationen: Intoleranz von Drogenkomponenten, allergische Reaktionen bei der Einnahme von NSAIDs oder Acetylsalicylsäure, Schwangerschaft.

Nehmen Sie Pillen, sowie andere Medikamente, die Sie nur für medizinische Zwecke verwenden können. Selbstmedikation kann zu unkontrollierten Nebenwirkungen führen.

Bandagen

Neben Pillen, Salben oder Injektionen, mit Rückenschmerzen, können Sie medizinische Pflaster verwenden. Sie beziehen sich auf langwirksame Mittel, da die Wirkung von Anwendungen nicht sofort durch den Erhalt von aktiven Komponenten durch die Haut in kleinen Dosen kommt. Dieser Wirkungsmechanismus minimiert das Risiko von Nebenwirkungen.

Betrachten wir die grundlegenden Arten der Pflaster, die die Schmerzen bei der Myositis des Rückens beseitigen:

  1. Pfeffer

Wirksames Analgetikum, hilft bei Radikulitis, Entzündungen der Muskulatur jeder Lokalisation, Neuralgie, Lumbago. Vor dem Auftragen des Pflasters auf die Haut muss der Körper mit Alkohol oder Antiseptikum entfettet werden. Mit einem Pflaster den Schutzfilm von der Klebeseite entfernen und auf die Läsion auftragen. Ohne starke Reizung kann das Mittel 1-2 Tage stehen gelassen werden. Wenn ein brennendes Gefühl auftritt, wird das Pflaster entfernt und die Haut wird mit Vaseline geschmiert.

  1. Mit NSAIDs

Die Zusammensetzung des Pflasters enthält entzündungshemmende Substanzen, die durch die Haut absorbiert werden. Solch ein Werkzeug verursacht kein Brennen oder Irritation. Nebenwirkungen sind minimal.

  1. Putze reflektierende Wirkung

Ihr Wirkungsmechanismus beruht auf der Reflexion der vom Körper erzeugten Wärme und ihrer Akkumulation am notwendigen Ort. Das heißt, der Patch funktioniert nach dem Prinzip der wärmenden Gürtel. Absolut harmlos und enthält keine medizinischen Komponenten. Es ist nicht an der Oberfläche des Körpers befestigt, sondern an Leinen.

  1. Voltaren

Transdermales Pflaster, das Diclofenac enthält. Es wird für Erkrankungen der Gelenke und Muskelgewebe verwendet. Überdosierung mit dem Wirkstoff ist fast unmöglich, aber in seltenen Fällen entwickeln sich allergische Reaktionen. Kontraindiziert für Schwangere und Kinder sowie für Erkrankungen der inneren Organe.

  1. Versatis

Anästhesiepflaster mit Lidocain. Bietet Lokalanästhesie ohne systemische Nebenwirkungen. Es wird für Myositis, Neuralgie, Schmerzen in der Vertebrologie verwendet. Die Anwendung erfolgt auf trockener Haut, der Abdeckungsbereich sollte nur auf dem betroffenen Bereich liegen.

Versatis kann solche Nebenwirkungen verursachen: Hauthyperämie, Hautausschlag, Juckreiz, Nesselsucht, Brennen, Angioödem. Kontraindiziert mit offenen Wunden und Entzündungen am Applikationsort, Lidocain-Intoleranz und auch während der Schwangerschaft. Symptome einer Überdosierung treten auf, wenn Mittel auf geschädigtes Gewebe angewendet werden und erhöhte Plasmakonzentrationen von Lidocain erzeugt werden. In diesem Fall verursacht eine Überdosis solche Symptome: Kopfschmerzen, Krämpfe, Anaphylaxie, ZNS-Erregung, Sehbehinderung und Atemdepression.

  1. Chinesische Pflaster

Um die ausgeprägten Schmerzempfindungen zu beseitigen, tragen Sie ein Pflaster aus schwarzen Ameisen und Applikationen mit Magneten. Der Tiger-Patch hat minimale Nebenwirkungen. Zur Entfernung von Schmerzsyndromen werden Anwendungen von Xinyu 003 gezeigt, die pflanzliche Komponenten und Bienenwachs enthalten.

trusted-source[2], [3]

Der Senf

Wirksames schmerzstillendes, entzündungshemmendes und reizendes Mittel sind Senfpflaster. Sie helfen bei Husten, Blutergüssen, Bänderdehnungen und natürlich, wenn sie zurückgeblasen werden. Ihre therapeutische Wirkung beruht auf Reflexreaktionen, die durch lokale Gewebsreizung mit aktiven Komponenten hervorgerufen werden.

Senf wird aus blauem oder schwarzem Senf hergestellt, die Samen werden gebraten und gehackt. Sie können in der Apotheke gekauft oder selbständig zubereitet werden. Mischen Sie dazu das trockene Senfpulver mit Mehl oder Stärke im Verhältnis 1: 1 und verdünnen Sie alles mit warmem Wasser, bis eine teigartige Konsistenz erreicht ist. Die Mischung muss auf ein dickes Papier aufgetragen werden, mit Gaze abdecken und ein wenig trocknen lassen.

Vor dem Auftragen auf einen schmerzenden Bereich muss der Senf für 10-15 Sekunden in warmes Wasser abgesenkt, dann auf den Körper aufgetragen und mit einem Handtuch gut ausgedrückt werden. Bei der ersten Anwendung sollte die Dauer der Therapie nicht mehr als 5 Minuten betragen, die Dauer der folgenden Verfahren sollte auf 10 Minuten erhöht werden. Eine solche Behandlung wird am besten nicht zweimal als täglich durchgeführt. Senf ist während der Schwangerschaft und bei Temperaturen über 37,5 ° C kontraindiziert. Mit äußerster Vorsicht sollte zur Behandlung von Patienten in der Kindheit verwendet werden.

Schmerzmittel

Myositis der dorsalen Muskulatur wird von akuten Schmerzsymptomen begleitet, Anästhetika werden für ihre Entlastung gezeigt. Betrachten Sie die effektivsten Analgetika:

  1. Naproxen

Es hat ausgeprägte analgetische, entzündungshemmende und antipyretische Eigenschaften. Der Mechanismus der Wirkung des Präparates beruht auf der Hemmung der Wanderung der Leukozyten, der Senkung der Aktivität der Entzündungsmediatoren und der Aktivität der Lysosomen. Nach oraler Verabreichung werden die aktiven Bestandteile schnell aus dem Verdauungstrakt absorbiert. Die maximale Konzentration im Blutplasma wird innerhalb von 2-4 Stunden erreicht.

  • Indikationen: entzündliche und degenerative Läsionen Muskel-Skelett, rheumatoide Arthritis, Osteoarthritis, Myalgie, ossalgiya, Neuralgie, Adnexitis, infektiösen und entzündlichen Erkrankungen der oberen Atemwege.
  • Die Art der Verabreichung und Dosierung hängt von der Form der Freisetzung des Arzneimittels ab. Das Analgetikum ist in Form von Tabletten, oralen Suspensionen und rektalen Suppositorien erhältlich. Die am häufigsten verwendeten Tabletten sind 500-750 mg 2-mal täglich.
  • Nebenwirkungen sind Übelkeit, Erbrechen, Magenschmerzen, allergische Hautreaktionen, Kopfschmerzen und Schwindel, Schläfrigkeit, erhöhte Müdigkeit, erosive und Colitis-Schock-Syndrom, Hörverlust, Nierenfunktionsstörungen und / oder Leber.
  • Kontraindikationen: Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels, Aspirin-Triade, Unterdrückung der Knochenmarkszirkulation, Schwangerschaft, Stillzeit, Alter der Patienten bei Kindern, Nieren- oder Leberinsuffizienz.
  • Überdosierung: dyspeptische Störungen, Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Schläfrigkeit. Bei Behandlung mit Magenspülung oder Aufnahme von Aktivkohle ist die Dialyse nicht wirksam.
  1. Ketoprofen

Nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel mit analgetischen, antipyretischen und entzündungshemmenden Eigenschaften. Es hat verschiedene Formen der Freisetzung: Kapseln, Rektalsuppositorien, Tabletten, Injektionslösung und Gel.

  • Indikationen: entzündliche Läsionen symptomatische Behandlung von Muskelgewebe und Gelenken, rheumatoide Polyarthritis, ankiloziruyushie Spondylitis, Arthritis, akute Schmerzen, Rückenschmerzen, akute Radikulitis. Das Gel in unkompliziert Verletzungen verwendet, Verstauchungen, Bänderrissen und Muskelsehnen.
  • Verbrauch: 300 mg pro Tag zu den Mahlzeiten, 2-3 mal pro Tag. Mit Erhaltungstherapie nehmen Sie 150-200 mg pro Tag 2-3 mal täglich ein. Das Gel wird zweimal täglich auf die Haut aufgetragen, es ist möglich, einen Verband anzulegen.
  • Nebenwirkungen: Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung, Durchfall, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen und Schwindel, Benommenheit, allergische Reaktionen.
  • Gegenanzeigen: Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwüre, Nieren- und Leberfunktion, die letzten Trimester der Schwangerschaft, Stillzeit, Alter der Patienten bis 14 Jahre, Proktitis, feuchte Dermatitis, Unverträglichkeit von Komponenten.
  1. Ketanow

Enthält den Wirkstoff Ketorolac, hat analgetische und entzündungshemmende Eigenschaften. Übt keine dämpfende Wirkung auf das Atemzentrum aus und verursacht keine Erhöhung des endgültigen RSO, beeinflusst nicht den Zustand des Herzmuskels und verursacht keine hämodynamischen Störungen, beeinflusst nicht die psychomotorischen Funktionen. Produziert in Form von Tabletten zur oralen Verabreichung und Ampullen zur Injektion.

  • Anwendungsgebiete: Linderung von mittelschweren und starken Schmerzen bei orthopädischen, otorhinolaryngologischen, dentalen, gynäkologischen und postoperativen Erkrankungen. Wirksam im Schmerzsyndrom, verursacht durch Unterkühlung des unteren Rückens, mit Otitis, Radikulitis, Osteoarthritis, Osteochondrose.
  • Art der Anwendung: Die Injektionen werden intramuskulär mit 10 mg alle 4-6 Stunden verabreicht, die maximale Tagesdosis beträgt 90 mg. Tabletten nehmen 10 mg alle 4-6 Stunden. Der Behandlungsverlauf sollte 7 Tage nicht überschreiten.
  • Nebenwirkungen: Schläfrigkeit, Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall, Kopfschmerzen, Schwindel, Nervosität, Mundtrockenheit, vermehrtes Schwitzen, Myalgie, Tachykardie, Injektionsstelle möglich schmerzhafte Reaktion.
  • Gegenanzeigen: Schwangerschaft und Laktation, Patienten, die jünger als 16 Jahre, Bronchialasthma, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwüre, Blutgerinnungsstörungen, Nierenversagen, Überempfindlichkeit gegen das Medikament, Austrocknung.
  • Überdosierung: Durchfall, blasse Haut, Erbrechen und Kurzatmigkeit, Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens. Es gibt kein spezifisches Antidot, symptomatische Behandlung mit Magenspülung.
  1. Citramon

Analgetisches nicht-narkotisches Mittel. Enthält Acetylsalicylsäure, Koffein und Paracetamol. Hat eine Tablettenform der Freigabe.

  • Anwendungsgebiete: Schmerzsyndrom mittlerer Intensität unterschiedlicher Ätiologie, Muskelschmerzen, Neuralgien, entzündliche und infektiöse Pathologien, Zahnschmerzen, Myalgien, Arthralgien. Tabletten nehmen 1 Stück. 2-3 mal am Tag.
  • Nebenwirkungen: Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Oberbauchschmerzen, verminderte Blutgerinnung, Kopfschmerzen, Schwindel, Nierenschäden, Hautallergien, verschwommenes Sehen, Tinnitus.
  • Kontraindikationen: Überempfindlichkeit gegen Arzneimittelkomponenten, erosive und ulzerative Läsionen des Verdauungstraktes, Nieren- oder Leberinsuffizienz, Ischämie, Patienten jünger als 15 Jahre, Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Überdosierung: Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, Krämpfe, Kurzatmigkeit, Schläfrigkeit, Hemmung psychomotorischer Reaktionen.

Anästhetika können nur für medizinische Zwecke und nur zur Behandlung von Schmerzsymptomen verwendet werden. Dies liegt an der Tatsache, dass ein längerer Gebrauch von Analgetika süchtig machen kann.

trusted-source[4], [5], [6], [7], [8], [9], [10]

Vitamine

Bei der Wiederherstellung und dem Aufbau von Muskeln spielen Vitamine eine wesentliche Rolle. Reichhaltige Nahrungsmittel und Vitaminkomplexe werden ab den ersten Tagen der schmerzhaften Symptome und zur Vorbeugung ihres Aussehens empfohlen. Sie beeinflussen günstig die Arbeit des gesamten Organismus einschließlich der Muskulatur. Bei häufiger Myositis und Unterkühlung des Rückens sollten Sie B-Vitamine, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Vitamin D, C, E, Kalzium einnehmen.

Betrachten Sie die Hauptgruppen der Vitamine, die für Reizung der empfindlichen Nervenendigungen des Rückens vorgeschrieben werden:

  • B1 - ist wichtig für die Entwicklung und Aufrechterhaltung des Muskeltonus. Beteiligt sich am Austausch und der Bildung von Hämoglobin. Trägt Sauerstoff zu Muskelzellen. Ein Mangel an dieser Substanz wirkt sich negativ auf die Stoffwechselprozesse und das Energiegleichgewicht aus. Enthalten in Getreide, Nüssen, gekochtem Fleisch, Blattgemüse, getrockneten Früchten, Kornbrot.
  • B2 - Riboflavin ist am Glukosestoffwechsel und Energiestoffwechsel beteiligt. Enthalten in Käse, Eier, Milch, Quark, Erbsen.
  • B3 - beteiligt sich an der Produktion von Energie. Enthalten in Milch, Eiern, Fisch, Hülsenfrüchten, Pilzen, Kartoffeln.
  • B6 - Pyridoxin ist für den Proteinstoffwechsel und die Kohlenhydratverarbeitung notwendig. Dieses Vitamin ist reich an Sojabohnen, Fisch, Eigelb, Vollkornbrot, Vollkornreis.
  • B7 - ist am Stoffwechsel von Aminosäuren beteiligt, die als Baustoff bei der Proteinsynthese dienen. Sie sind reich an Pilzen, Bierhefe und Rinderleber.
  • B12 - ist notwendig für das normale Funktionieren des Nervensystems, für die Bildung von Energie und für die Regeneration von Zellen. Enthalten in Fleisch, Eiern, Soja, Garnelen, Milchprodukten.
  • C - Ascorbinsäure ist für das reibungslose Funktionieren der Muskeln notwendig. Beteiligt sich an der Synthese von Kollagen und Elastin, hat starke antioxidative Eigenschaften. Stärkt die Wände der Blutgefäße und sorgt für eine gute Durchblutung. Es gibt Erdbeeren, Grapefruits, Rosenkohl, Tomaten, Spinat.
  • D - nützlich für den Bewegungsapparat, spielt eine wichtige Rolle bei der Arbeit des Immunsystems. Fördert die Absorption von Phosphor und Kalzium, die für normale Muskelarbeit und Knochenwachstum benötigt werden. In Hüttenkäse, Käse, fettige Meeresfrüchte enthalten.
  • E - Tocopherol hat antioxidative Eigenschaften, beteiligt sich am Prozess der Zellmembranreparatur. Es gibt unraffinierte Pflanzenöle, Spinat, Karotten, Mandeln und Avocados.

Viele Patienten, die Rückenschmerzen lindern, sind verschriebene Injektionen von B-Vitaminen, zum Beispiel Milgamma. Besonderes Augenmerk sollte auf ihre Ernährung gelegt werden, Ernährung sollte ausgewogen sein.

Physiotherapeutische Behandlung

Um den schmerzhaften Zustand zu beseitigen, der durch das Ausspülen des Rückens verursacht wird, werden verschiedene Methoden verwendet. Physiotherapie ist am effektivsten. Diese Art der Therapie wird nach Linderung von akuten Symptomen eingesetzt. Sehr oft wird es in Kombination mit Medikamenten verwendet.

Nützliche Eigenschaften der Physiotherapie:

  • Keine allergischen Reaktionen oder Exazerbationen von Myalgie verursachen.
  • Normalisieren Stoffwechselprozesse.
  • Tragen Sie zur Regeneration von Geweben bei.
  • Aktiviert die Immunität.
  • Verbessert die Durchblutung in den betroffenen Gebieten.

Betrachten wir effektive physiotherapeutische Methoden:

  1. Myostimulation ist eine Art Muskelgymnastik mit Hilfe von elektrischen Impulsen, die in die Zentren der Niederlage eindringen. Beseitigt entzündliche Prozesse, minimiert das Schmerzsyndrom, zerstört pathogene Bakterien und stellt den normalen Muskeltonus wieder her.
  2. Massage - mit Stagnation in den Muskeln ernannt. Die Patienten werden als allgemeine Massage (Streicheln, Reiben, Vibration) und Meißel (Drücken auf aktive Punkte auf dem Körper) behandelt. Erhöht die Immunität durch Verbesserung der Zirkulation von Lymphe und Blut. Entfernt Klammern im Muskelgewebe und stellt ihre normale Funktion wieder her.
  3. Medizinische Elektrophorese - die Einführung von Medikamenten in den Körper mit Hilfe kleiner elektrischer Impulse. Lindert Schmerzen, erzeugt eine verlängerte therapeutische Wirkung.
  4. Phonophorese - Arzneistoffe werden mit Hilfe von Ultraschall in den Körper eingebracht. Die Medikamente dringen in die Kapillaren ein und bieten eine gezielte therapeutische Wirkung.
  5. Lasertherapie - um Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen zu beseitigen, werden Lichtstrahlen mit Infrarot-, Rot- und Ultraviolettspektren angewendet. Wirksam bei vielen Erkrankungen der Wirbelsäule.
  6. Reflexzonen - das Verfahren umfasst die transdermale elektrische Stimulation (elektrische Impulse das Schmerzsignal von Schmerzrezeptoren abfängt), Akupunktur (Akupunktur biologischen Punkt auf der Stelle, die für das erkrankte Organ) und electroacupuncture (für Läsion Effekte mit intermittierendem elektrischem Impulse durch Akupunkturnadel).

Die physiotherapeutische Behandlung von Entzündungen der Wirbelsäulenmuskulatur und anderer Krankheiten sollte mit einem gesunden Lebensstil und einer ausgewogenen, vitaminreichen Ernährung kombiniert werden.

Alternative Behandlung

Um den schmerzhaften Zustand zu lindern, der durch die Hyperthermie der Lendenwirbelsäule verursacht wird, werden häufig nicht-traditionelle Therapien verwendet. Eine alternative Behandlung sollte nur mit einer entsprechenden medizinischen Freigabe erfolgen.

Beliebte medizinische Rezepte:

  • Nimm ein Blatt Weißkohl, öle es mit Honig und befestige es am Herd der Läsion. Die Kompresse sollte mit einem Verband und einem warmen Tuch gesichert werden, damit es für die Nacht bleibt. Anstelle von Honig können Sie Pflanzenöl, Meerrettich oder Senf verwenden.
  • Bereiten Sie 4 Esslöffel Butter oder Schmalz vor, mischen Sie sie mit 1 Löffel Ackerschachtelhalm. Alle Zutaten gründlich umrühren. Die resultierende Salbe wird 2-3 Mal am Tag auf die Wunde aufgetragen und mit einem warmen Tuch umwickelt.
  • Nehmen Sie ein paar Kartoffeln, waschen Sie gründlich und kochen Sie in der Schale. Danach schälen und pürieren. Legen Sie einen Baumwolllappen auf Ihren Rücken und legen Sie Kartoffelbrei darauf. Bedecken Sie die Kompresse mit einem Film und einem warmen Tuch. Das Verfahren sollte jeden Abend für 2-3 Tage durchgeführt werden.
  • Ein Teelöffel Butter wird mit einem ¼ Löffel pulverisierter Spaghetti vermischt. Bevor Sie zu Bett gehen, reiben Sie die Mischung zurück und wickeln Sie sie mit einem warmen Schal ein. Das Verfahren wird 1 Mal pro Tag durchgeführt, da die Schwämme starke Hautreizungen verursachen können.

Eine alternative Behandlung sollte in Übereinstimmung mit den Anteilen aller medizinischen Komponenten durchgeführt werden. Dies minimiert das Risiko von Nebenwirkungen.

trusted-source[11], [12], [13]

Kräuterbehandlung

Der positive Effekt bei der Beseitigung des Schmerzes, der durch die Tatsache verursacht wird, dass es zurück blies, stellt Behandlung mit Kräutern zur Verfügung. Aus Heilpflanzen werden Abkochungen, Aufgüsse, Kompressen und sogar Salben zubereitet.

  • Für Kompressen werden Kamille, Linde, Schachtelhalm, Süßklee am häufigsten verwendet. Trockene Gräser werden in einem Gaze-Sack gebunden, mit kochendem Wasser gedämpft und auf den kranken Rücken gelegt, mit Polyethylen bedeckt und in einen warmen Schal gehüllt. Kompressen lindern Muskelkrämpfe und schmerzhafte Empfindungen.
  • Um eine medizinische Salbe vorzubereiten, nehmen Sie 20 g Tafelsalz und die gleiche trockene gemahlene Ginsengwurzel. Mischen Sie die trockenen Zutaten mit 100 g Bärenfett (erhältlich in der Apotheke), Gans oder Schmalz. Das resultierende Produkt sollte schmerzende Stellen gerieben werden, Salbe kann unter dem Verband aufgetragen werden.
  • Die Salbe auf der Grundlage von Ackerschachtelhalm und natürlichem Schmalz ist für ihre wärmenden Eigenschaften bekannt. Nehmen Sie 20 Gramm trockene pflanzliche Rohstoffe und 80 Gramm Fett, mischen Sie sie gründlich in einer Glasschale. Salbe sollte an schmerzhaften Stellen gerieben werden. Anstelle von Feldschachtelhalm können Sie Eukalyptusblätter, Minze, Schöllkraut oder Salbei verwenden, und Schweineschmalz wird durch Butter oder Gänsefett ersetzt.
  • Grindings verwenden Kräutertees auf Alkohol, da sie entzündungshemmende, antibakterielle und analgetische Eigenschaften haben. Nehmen Sie zwei große Zwiebeln, ½ Tasse medizinischen Alkohol 70% und 1 Liter Kampferöl. Die Zwiebeln in einen matschigen Zustand hacken, mit Alkohol vermengen und nach einigen Stunden Kampfer hinzufügen. Das Mittel sollte für 10 Tage an einem dunklen Ort infundiert werden.
  • Ein Esslöffel der zerkleinerten Weidenrinde gießen 250 ml Wasser und kochen für 20-30 Minuten in einem Wasserbad. Die resultierende Brühe, in fünf Teile teilen und im Laufe des Tages verwenden. Der Behandlungsverlauf beträgt 40 Tage, danach ist es notwendig, für 2 Wochen eine Pause zu machen und erneut die Therapie fortzusetzen.

Vor Beginn der pflanzlichen Behandlung sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Homöopathie

Wenn der Rücken Proskvozil ist, dann gibt es lokale intensive Schmerzen, die ohne Behandlung intensiviert werden. Homöopathie bezieht sich auf alternative und eher kontroverse Therapiemethoden. Es gibt bestimmte Mittel, die bei der Behandlung der betroffenen Muskeln wirksam sind und die normale Beweglichkeit wiederherstellen können.

Homöopathische Präparate:

  • Calcarea carbonica - akute pochende Schmerzen und erhöhte Schwäche.
  • Rhus toxicodendron - Entzündung aufgrund von Hypothermie, akute Streptokokken bei Bewegung.
  • Arnika - Muskelspannung, Parästhesien, Gänsehautgefühl.
  • Ranunculus - Schmerzen werden dem Schulterblatt oder / und Thorax gegeben.
  • Bryonia - Nahtschmerz aufgrund von Bewegungen, Erleichterung in Ruhe und mit Druck auf das betroffene Gebiet.
  • Rhododendron - das Unbehagen verstärkt sich in der Nacht und in der Ruhe.
  • Guajacum - Schmerz verstärkt sich bei Hitzeeinwirkung.
  • Belladonna - unangenehme Empfindungen sind begleitet von einem Gefühl von Hitze und Pulsation im Fokus der Entzündung, scharfe Schmerzen, verstärkt durch die Kälte.

Die oben genannten Medikamente werden am häufigsten verwendet, um Myositis der Wirbelsäulenmuskulatur zu behandeln. Aber bevor Sie sie anwenden, sollten Sie Ihren Arzt mit einem Homöopathen befragen, der die notwendige Dosierung und den Behandlungsverlauf wählt.

Chirurgische Behandlung

Wenn konservative Therapie- und physiotherapeutische Verfahren bei der Beseitigung von Schmerzen, die durch eine Rückenspülung verursacht wurden, nicht erfolgreich waren oder wenn das Auftreten von Beschwerden vor dem Hintergrund anderer Pathologien festgestellt wurde, kann eine chirurgische Behandlung verordnet werden.

Die wichtigsten Erkrankungen der Wirbelsäule, für deren Behandlung eine Operation erforderlich ist:

  • Degenerative Pathologien (Stenose des Spinalkanals, Lumbalskoliose, Spondylose, Osteochondrose).
  • Bandscheibenvorfall.
  • Spondylolisthesis (Verrutschen der Wirbel) und Skoliose.
  • Traumatische Wirbelsäulenverletzungen.
  • Verschiedene entzündliche Pathologien (rheumatoide Arthritis, ankylosierende Spondyloarthritis, infektiöse Spondylodiszitis).
  • Eitrige Entzündung.

Einige Operationen werden unter Verwendung von minimal-invasiven Technologien in örtlicher Betäubung durchgeführt, während andere einen Krankenhausaufenthalt erfordern. Basierend darauf, und die Erholungsphase kann von mehreren Tagen bis zu mehreren Monaten dauern. Laser- und mikroskopische endoskopische Technologien sind weit verbreitet.

Berücksichtigen Sie die Arten von chirurgischen Eingriffen:

  1. Radiofrequenz-Nervenzerstörung - Mit Hilfe einer Radiofrequenz-Elektrode werden Nerven, die Schmerzsignale übertragen, blockiert. Während der Operation wird ein Röntgenstrahl verwendet, der es ermöglicht, den Ort zu visualisieren, an dem die Elektrode mit einer dünnen Nadel gebracht werden soll. Diese Technik ist minimal invasiv.
  2. Foraminotomie - während der Operation entfernt der Arzt Formationen (Wirbel- oder Bandscheibenfragmente, Osteophyten), die den Kanal mit Nervenwurzeln verengen. Durch das Öffnen der Öffnung des Foramen wird eine Reizung der Nervenwurzeln verhindert.
  3. Perkutane Nukleoplastie - die Methode basiert auf dem Temperatureffekt auf die Bandscheiben. Ermöglicht Ihnen, ihre normale Form wiederherzustellen.
  4. Diskektomie - wird mit der Zwischenwirbelbruch durchgeführt. Während der Operation entfernt der Arzt einen Teil der Bandscheibe, der die Nervenenden reizt und Schmerzen verursacht.

Zusätzlich zu den oben genannten Methoden können Rhizotomie (Entfernung des Facettennervs) oder Cordotomie (der Schnittpunkt der leitenden Strukturen des Rückenmarks) vorgeschrieben werden. Aber vergessen Sie nicht, dass eine chirurgische Behandlung nicht immer wirksam ist, um Schmerzen zu beseitigen, aber es kann irreversible Folgen und Komplikationen verursachen.

Kann ich in die Sauna gehen, wenn mein Rücken gerötet ist?

Um Reizungen der durch Hypothermie verursachten Nervenenden der Lende zu vermeiden, wird eine Erwärmung mit trockener Heißluft oder feuchtem Dampf empfohlen. Das heißt, die Antwort auf die Frage ist, ob es möglich ist, das Bad zu betreten, wenn der Rücken eindeutig ist - ja, Sie können. Ein einmaliger Saunagang entspannt die Muskulatur, beschleunigt den Regenerationsprozess und beseitigt schmerzhafte Empfindungen.

Aber das Bad ist nur mit einem moderaten Schmerzsyndrom erlaubt. Da bei starken Muskelkrämpfen der Schwitzraum Schwellungen und unangenehme Empfindungen fördert. In diesem Fall beinhaltet das Verbot auch ein heißes Bad. Mit der richtigen Behandlung gehen die Schmerzen nach 2-3 Tagen zurück.

Kann ich Sport treiben, wenn ich mir den Rücken geblasen habe?

Viele Patienten, bei denen eine Myositis diagnostiziert wurde, sind an der gleichen Frage interessiert: Ist es möglich, Sport zu treiben, wenn der Rücken durchgebrannt ist? Bei starken Schmerzen und Muskelkrämpfen sind körperliche Aktivitäten kontraindiziert, da sie Komplikationen des Krankheitszustandes verursachen können. Wenn das Unbehagen moderat ist, empfiehlt es sich, einfache, aber effektive Übungen durchzuführen, die Muskelverspannungen lösen.

  • Stehe auf allen Vieren und lege deine Handflächen und Knie auf den Boden. Langsam den Rücken beugen und den Kopf neigen. Nach ein paar Sekunden beuge dich in die entgegengesetzte Richtung zurück und wirf deinen Kopf zurück auf deine Schultern. Übung sollte 1-1,5 Minuten durchgeführt werden.
  • Legen Sie sich auf den Rücken, beugen Sie ein Bein im Knie und wickeln Sie es um Ihre Arme. Ziehen Sie Ihr Knie sanft an Ihre Brust. Halten Sie diese Position für 30-40 Sekunden. Wiederholen Sie die Übung auf der zweiten Seite. Tue 2-3 Ansätze.
  • Legen Sie sich auf den Bauch, die Beine sind verbunden, die Arme an den Ellenbogen unter dem Kinn. Allmählich die Hände nach vorne ziehen und versuchen, so weit wie möglich zu erreichen. Triff 3-4 Ansätze.

Die obigen Übungen können nach der Genesung als Vorbeugung von Muskelerkrankungen durchgeführt werden.

trusted-source[14], [15], [16]


Das iLive-Portal bietet keinen medizinischen Rat, keine Diagnose oder Behandlung.
Die auf dem Portal veröffentlichten Informationen dienen nur als Referenz und sollten nicht ohne Rücksprache mit einem Spezialisten verwendet werden.
Lesen Sie die Regeln und Richtlinien der Website sorgfältig durch. Sie können uns auch kontaktieren!

Copyright © 2011 - 2020 iLive. Alle Rechte vorbehalten.