Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

Behandlung von Gerste mit Antibiotika

Facharzt des Artikels

Internistische Infektionskrankheit
, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 11.04.2020

Gerste am Auge ist eine Krankheit, die früher oder später fast jeder kennt. Jemand hat die Krankheit in einem frühen Alter erlitten, andere hatten viel später Pech, während andere mehrmals an Gerste leiden. Die Pathologie selbst, die Getreide ähnelt, außer dass der Prozess des Alterns, trotz der unansehnlichen Erscheinung und der unangenehmen Symptome, ziemlich harmlos erscheint. Schließlich waren die wichtigsten Arzneimittel aus Gerste seit der Antike starker Tee, verdünnter Alkohol und gekochtes Ei. Aber ist eigentlich alles so einfach, und warum verschreiben Ärzte oft so ernsthafte antimikrobielle Mittel wie Antibiotika mit Gerste am Auge, die, wie es scheint, selbst nach 3-5 Tagen durchgehen muss?

Kurz über Gerste auf dem Auge

Gerste, oder Gordoleum, wie von Medizinern akustisch genannt, wird nicht nur als entzündlicher, sondern auch als eitrig-entzündlicher, sich schnell entwickelnder Prozess angesehen. Es kann in der Haarzwiebel des Ziliums oder der Talgdrüse von Zeiss am Augenlid entstehen. Diese Gerste wird äußerlich genannt, sie ist bei ihm am häufigsten und die Ärzte stehen vor ihnen.

Wenn der eitrig-entzündliche Prozess in der Meibom-Drüse begann, ist es eine innere Gerste, die von Natur aus schon als Abszess angesehen wird und mit verschiedenen Komplikationen behaftet ist. Die Entzündungsreaktion kann in diesem Fall chronisch werden, und dann wird ein noch unangenehmeres Phänomen, Halazion genannt, beobachtet.

Meistens erscheint Gerste auf einem Auge, kann aber bei unzureichender Händehygiene (z. B. Aufgrund der Angewohnheit, die Augen mit ungewaschenen Händen zu reiben) sich auf das andere Auge ausbreiten. Gerste kann entweder einzeln sein oder aus mehreren Elementen entzündlicher Natur (mehrfach) bestehen, bei geschwächten Menschen und in der Kindheit ist es keine seltene und wiederkehrende Gerste.

Die Krankheit beginnt gewöhnlich mit einem leichten Jucken in diesem Jahrhundertabschnitt, wo ein entzündlicher Vorgang angezeigt ist. Dieses Symptom kann sogar in Abwesenheit von Rötung auftreten.

Ein wenig später gibt es Rötung, Zärtlichkeit und Schwellung des Augenlids, das Gefühl eines Fremdkörpers im Auge, Tränenfluss. Irgendwo am Tag 3 oben auf der Schwellung, können Sie eine gelbliche Phiole mit eitrigem Inhalt sehen. Nach ein paar Tagen kommt der Eiter spontan heraus.

Schwellung und Rötung nach diesem Halt für 1-2 Tage, danach gibt es keine Spur von Gerste.

In der Kindheit haben Patienten aufgrund der Unvollkommenheit des Immunsystems andere Symptome. Zum Beispiel Fieber, Kopfschmerzen, Schwäche. Bei manchen Menschen gibt es als Reaktion auf den Entzündungsprozess auch eine Zunahme von Lymphknoten. Die gleiche Symptomatik ist charakteristisch für multiple oder wiederkehrende Gerste, die normalerweise bei Menschen mit stark geschwächter Immunität auftritt.

Früher galt Gerste hauptsächlich wegen der negativen Auswirkungen auf die Augen von Zugluft und schmutzigen Händen. In der Tat ist dies nicht ganz richtig. Die Ursachen für das Auftreten eines roten, eitrigen Tuberkels am Augenlid sind viel größer, und fast alle verkochen sich zu einer bakteriellen Infektion vor dem Hintergrund einer verminderten Immunität.

Die gleiche Unterkühlung ist gerade wegen der verminderten Immunität unter dem Einfluss von Kälte, Wind, Feuchtigkeit, Zugluft für die Augen gefährlich. Aber schwächen die Arbeit des Immunsystems und andere Faktoren: Stress, schwere körperliche Anstrengung, körperliche und geistige Überforderung. Reduziert die Abwehrkräfte und verschiedene Krankheiten (Infektionskrankheiten, Magen-Darm-Erkrankungen, Stoffwechselstörungen) sowie Medikamente für ihre Behandlung.

Mangelhafte Ernährung (insbesondere schwere Diäten) mit einem Mangel an Nährstoffen, die der Körper benötigt, verursacht eine Avitaminose, die auch die Immunantwort auf die Wirkung von pathogenen Mikroorganismen schwächt.

Jeder eitrig-entzündliche Prozess weist auf eine bakterielle Komponente der Erkrankung hin. Die häufigsten Erreger von Gerste im Auge sind Staphylokokken und Streptokokken-Infektionen (obwohl die Ursache von entzündlichen Prozess und kann andere Arten von Bakterien) in Betracht gezogen, da diese Organismen um uns fast überall, einschließlich der menschlichen Haut und Haar. Sie können sie sogar an konditionell sauberen Händen erkennen. Also, einfach die Augen reiben, wurden die Bakterien auf der Schleimhaut und geschwächte Immunität begann seine gewalttätigen Aktivitäten zu entwickeln.

Einige Arten von Bakterien in einer inaktiven Form können jahrelang im Körper leben und sich überhaupt nicht manifestieren, aber es ist nur notwendig, das Immunsystem zu schwächen, bedingt pathogene Mikroorganismen werden zu aktiven Krankheitserregern. Jetzt sind sie in der Lage, die Entwicklung des Entzündungsprozesses in jedem Teil des Körpers, einschließlich des Schleimauges, zu verursachen. Und helfen Sie den Bakterien aktiv zu verschiedenen Organen interne Parasiten - Würmer zu verbreiten.

Die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Gerste am Auge ist bei Menschen mit chronischen Infektionskrankheiten wie Karies, Tonsillitis, Sinusitis usw. Höher. Eine erbliche Veranlagung kann bei der Entstehung der Krankheit eine Rolle spielen.

Die Ernennung von Antibiotika mit Gerste am Auge ist gerade darauf zurückzuführen, dass eine Entzündung immer eng mit einer bakteriellen Infektion verbunden ist, die nicht anders als durch antimikrobielle Mittel zerstört werden kann.

trusted-source[1], [2], [3]

ATC-Klassifizierung

S01 Препараты для лечения заболеваний глаз

Hinweise Antibiotika in Gerste

Ist es möglich, Gerste am Auge ohne Antibiotika zu heilen? Und warum nicht. Jahrhundert Verarbeitung Antiseptikum oder Anti Infusion (oder Abkochung von Calendulablüten von Kamille, starken Tee, Aloe-Saft oder Wasser-Alkohol verdünnt, und andere alternative Mittel.) sowie ein Heizungs gekochtes Ei (trockene Hitze) - recht wirksame Behandlung, aber nur in der Anfangsphase der Krankheit. Mit anderen Worten, vor dem Auftreten von Eiter. Bei eitriger Entzündung ist eine Erwärmung ausgeschlossen.

Bei einer nicht zu schwachen oder normalen Immunität ist eine solche Behandlung im Prinzip ausreichend. Rötung tritt auf, und Gerste bildet sich überhaupt nicht. In diesem Fall gibt es jedoch keine Garantie, dass er sich nach einiger Zeit nicht mehr erinnert, wenn die Immunität aus irgendeinem Grund nachlässt.

Sehr oft kann man diese Situation sehen: Die nach alternativen Methoden gehärtete Gerste erscheint nach 1-2 Monaten wieder. Warum passiert das? Es ist sehr einfach, die Verwendung von Antiseptika erlaubt nicht die vollständige Zerstörung der bakteriellen Infektion, es schwächt nur für eine Weile und wird inaktiv. Reduziert während der Krankheit, Immunität und die Auswirkungen von negativen Faktoren (die gleiche Kälte, Stress, wiederholte Infektion) verursachen einen erneuten Ausbruch der Krankheit.

Um dies zu vermeiden, müssen Sie nicht die alten "bewährten" Rezepte selbst anwenden und Hilfe von einem Therapeuten oder Augenarzt suchen. Sie wissen bereits sicher, dass eine bakterielle Infektion, und noch mehr im Kopf (die mit der Entwicklung von Entzündungsprozessen im Gehirn behaftet ist), definitiv und unwiderruflich zerstört werden muss. Und Sie können dies nur mit Hilfe von Antibiotika tun.

Antibiotika mit Gerste am Auge können dazu beitragen, gefährliche Komplikationen zu vermeiden und die Infektion auf andere Organe zu übertragen. Zustimmen, es ist sehr schwierig während der Behandlung von Gerste und anderen entzündlichen Pathologien der Augen, um sie herum eine sterile Reinheit zu bewahren. Nein, nein, und die Hand wird deine Augen strecken oder reiben. Und was können wir über Kinder sagen, die sich mit und ohne schmutzige Fäuste die Augen reiben. Und Staub im Raum oder auf der Straße, der Bakterienfragmente enthält, kann leicht auf das betroffene Augenlid gelangen und den Verlauf der Krankheit verkomplizieren.

Wie wir sehen, besteht immer die Gefahr der Komplikation, egal wie sehr ich versuche, den wunden Punkt vor negativen Faktoren zu schützen. Antibiotika jedoch, in Form von Tropfen und Salben, verbreiten keine alte oder neue Infektion, was bedeutet, dass die Krankheit leicht vorübergehen wird und es unwahrscheinlich ist, dass sie so schnell zurückkehren wird.

Absolute Hinweise für den Einsatz von Antibiotika in Gerste sind seine atypischen Formen: Mehrfach- und wiederkehrende Gerste. Letzteres ist in gewisser Weise eine chronische Form der Krankheit, die jederzeit Komplikationen in Form von Konjunktivitis, Halazion, etc. Nicht weniger unangenehme Pathologien erwerben kann. Ein Plural Gerste, die in einigen Fällen das gesamte Augenlid um den Umfang des Auges betrifft, ist selbst schwierig zu behandeln und droht mit gefährlichen Komplikationen.

Bei komplizierten Pathologien können antimikrobielle Mittel sowohl für den externen als auch für den peroralen Gebrauch verschrieben werden, d.h. Antibiotika in Form von Tabletten. Sie können sowohl für rezidivierende und multiple, als auch für interne Gerste verschrieben werden, die lebensbedrohliche Komplikationen im Gehirn haben können.

Ein Arzt kann beliebte antibakterielle Medikamente verschreiben, wenn die Krankheit eine traditionelle Form hat, aber aus irgendeinem Grund ist es nicht leicht mit anderen Medikamenten und alternativen Methoden behandelbar. Dies ist notwendig, um die Ausbreitung von bakteriellen Infektionen zu verhindern und um zu verhindern, dass die Krankheit chronisch wird.

trusted-source[4], [5], [6], [7], [8], [9]

Freigabe Formular

Also, Antibiotika mit Gerste sind erforderlich, um bakterielle Infektion zu bekämpfen, die die Ursache für eitrige Entzündung im Laufe des Jahrhunderts wird. Die Tatsache, dass Gerste außerhalb des Auges befindet, spricht für die Verwendung externer Mittel, die direkt auf den Krankheitserregern in ihrer Position handeln, den Magen-Darm-Trakt zu umgehen.

Antibiotika zur topischen Anwendung umfassen Tropfen und Salben mit einer antimikrobiellen Komponente. Die positive Seite solcher Arzneimittel ist, dass sie keine Reizung der Magen-Darm-Schleimhaut bewirken und keine toxischen Wirkungen auf die inneren Organe (Leber, Nieren usw.) haben.

Tropfen können sowohl am Abend als auch am Tag verwendet werden. Normalerweise beeinträchtigen sie die visuelle Wahrnehmung nicht. Die einzige Unannehmlichkeit ist, dass die Lösung für ein Jahrhundert nicht lange bestehen kann und nach unten fließt.

Salben mit Antibiotika in dieser Hinsicht sind attraktiver, weil sie das betroffene Gebiet umhüllen, wodurch sie Bakterien wirksam bekämpfen und das Auge vor einer Infektion von außen für lange Zeit schützen können. Aber tagsüber ist es nicht sehr praktisch, diese Form des Antibiotikums zu verwenden, da es einen transluzenten Film auf dem Auge bildet, der nicht sofort verschwindet, und eine hässliche Fettschicht bleibt für ein Jahrhundert bestehen.

Was auch immer bequem und nützlich antibiotische Salben und Tropfen, bei stark immungeschwächten es ist immer eine Wahrscheinlichkeit einer Infektion in einem Organismus oder die interne Aktivierung von opportunistischen Bakterien. Um dies zu verhindern, verschreiben Ärzte antimikrobielle Mittel für die interne Aufnahme, die Infektionen bekämpfen, nisten sowohl innen als auch außen. In diesem Fall bleibt die Verwendung externer Mittel ein obligatorischer Bestandteil der komplexen antibakteriellen Behandlung von Gerste.

Wenn es nicht möglich ist, orale Antibiotika einzunehmen, erhalten sie eine Injektion. Verwenden Sie zu diesem Zweck antimikrobielle Mittel in Ampullen.

Betrachten Sie einige Namen von Antibiotika, die in Gerste in verschiedenen Formen der Freisetzung verwendet werden:

Eyedrops "sulfacetamide", "Chloramphenicol", "Tsiprolet", "Floksal", "Sofradeks" "1% Penicillin-Lösung", "Gentamycin", "Erythromycin", "Torbeks" et al.

Augensalben: "Tetracyclin-Salbe", "Erythromycin-Salbe", Präparate "Floxal" und "Torbex" in Form einer ophthalmischen Salbe ", Eubetal et al.

Antibiotika zur systemischen Anwendung: Doxycyclin, Ampicillin, Augmentin, Azithromycin, Gentamicin, Zitrolid, Cefazolin und andere.

trusted-source[10], [11], [12], [13], [14], [15]

Dosierung und Verabreichung

Da die meisten der Patienten zum Arzt gehen schon spät, als Juckreiz und leichte Rötung der Schwellung Jahrhundert um die leuchtend rote Knötchen geworden sind (mit Eiter oder lang ohne sie), dann ist die Frage, wie sich lösen wird beginnen Antibiotika oder zu warten (plötzlich Gerste mit !), entsteht normalerweise nicht. Daran erinnern, dass Gerste eine sich schnell entwickelnde Pathologie entzündlicher Natur ist, was bedeutet, dass das Ödem und die Vereiterung innerhalb der ersten 2-3 Tage beginnt.

Viele Patienten wenden sich an den Arzt, wenn sie sehen, dass die Selbstbehandlung mit "Großmutters" Methoden das gegenteilige Ergebnis liefert: Gerste steigt nicht nur nicht ab, sondern breitet sich auf die gesamte Oberfläche des Jahrhunderts und sogar auf das andere Auge aus. Ohne Antibiotika geht es nicht.

In der Regel verschreiben Ärzte sofort Antibiotika in Form von Augentropfen und Salben und legen fest, dass Augensalben nachts besser eingenommen werden und tagsüber abfallen. Im Prinzip können Sie eine Version des Medikaments verwenden, die Hauptsache ist, dass es keine allergischen Reaktionen hat.

Der Arzt entscheidet über die Ernennung von Pillen und Injektionen auf der Grundlage des Zustands des Patienten. Wenn die Krankheit wie bei einer Mehrfachgerste ein großes Verteilungsgebiet aufweist oder mit Komplikationen (rezidivierende und interne Gerste) behaftet ist, werden systematisch Antibiotika zur systemischen Verabreichung verschrieben. Das Gleiche gilt, wenn die Krankheit bereits Komplikationen verursacht hat.

Die Auswahl von Antibiotika in Gerste wird auf Breitspektrum-Antibiotika reduziert. Tatsache ist, dass sich die Gerste so schnell entwickelt, dass für eine Analyse des Erregers im Allgemeinen keine Zeit bleibt. Sie müssen also ein Medikament wählen, das alle möglichen Gruppen pathogener Mikroorganismen abdeckt, die die Entwicklung der Krankheit verursachen können.

Bei der Verschreibung von Tropfen werden Antibiotika der Penicillin-Linie bevorzugt, die gegen die Hauptverursacher der Krankheit (ungeschützte und geschützte Penicilline) wirksam sind. Diese Medikamente verursachen jedoch häufig gefährliche allergische Reaktionen durch Penicillin-Intoleranz. In diesem Fall sind die Medikamente der Wahl Antibiotika aus einer Reihe von Makroliden.

Salben können Antibiotika der Tetracyclin-Reihe enthalten, eine Gruppe von Makroliden und Fluorchinolonen. Die Zugabe von Tropfen und Salben in den Komplex kann das gesamte Spektrum der pathogenen Mikroorganismen vollständig abdecken.

Anwendung in der Therapie von Gerste und Cephalosporine, die in komplizierten Pathologien nützlich sind. Diese Arzneimittel werden hauptsächlich intramuskulär verabreicht.

Die Art der Verabreichung und die Dosierung von Antibiotika in Gerste hängt von der Form der Freisetzung und der Art der Zubereitung ab. Sie müssen mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden, um Überdosierungs- und Vergiftungssymptome insbesondere bei der oralen Verabreichung zu vermeiden.

Nach Gerste platzte und Spill nach außen Eiter, empfehlen Ärzte Augen antiseptische Lösungen (zum Beispiel Lösung oder furatsilina sulfatsil Natrium, auch als „sulfacetamide“ bekannt) wischen. Selbst wenn Gerste nur auf einem Auge war, sollten beide Augen mit separaten Wattestäbchen gewaschen werden.

Und jetzt bedenken Sie die Medikamente, die Ärzte am häufigsten mit Gerste verschreiben.

Salben mit Antibiotika aus Gerste

Zur Behandlung von Gerste werden Salben verwendet, die Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum verschiedener Gruppen enthalten. Es ist wichtig, dass die aktive Substanz des Arzneimittels zur Behandlung von ophthalmischen Infektionen wirksam ist, wie durch die Anweisung zur Verwendung des Arzneimittels angezeigt.

trusted-source[16], [17], [18], [19], [20], [21]

Tetracyclin-Salbe

Tetracyclin gehört zu den Antibiotika, die bei Gerste am Auge verwendet werden, weil es eine große Anzahl von Erregern des Entzündungsprozesses im Augenbereich verkraften kann. Es ist dieses Antibiotikum, das der Wirkstoff der Droge ist. Und um es für die lokale Behandlung des Auges und der Umgebung bequemer zu machen, werden Lanolin und Petrolatum dem Antibiotikum hinzugefügt.

Es gibt 2 Arten von Salben: 1 und 3 Prozent. In unserem Fall wird wie bei anderen entzündlichen Augenerkrankungen nur 1% Salbe verwendet (Tuben von 1,7 und 10 g). 3% behandeln Hautkrankheiten.

Pharmakodynamik. Das Prinzip des Medikaments basiert auf der Blockierung der Proteinsynthese in Bakterienzellen. Die bakterizide Wirkung wird auf der Ebene der Ribosomen durchgeführt.

Pharmakokinetik. Augensalbe wirkt lokal und praktisch nicht in den Blutkreislauf, so seine Pharmakokinetik

Kontraindikationen. Augensalbe gilt als relativ sicher, so kann sie bereits ab dem Neugeborenen (z. B. Bei bakterieller Konjunktivitis) angewendet werden.

Die einzige absolute Kontraindikation für die Verwendung von 1% der Salbe ist die individuelle Unverträglichkeit von Tetracyclin und anderen Komponenten des Arzneimittels.

Verwenden Sie während der Schwangerschaft. Nach entsprechenden Tests ist seine Verwendung auch während der Schwangerschaft zulässig. Stillen ist am besten, um die Behandlung nicht zu stoppen.

Nebenwirkungen. Die Anwendung der Augensalbe ist in den meisten Fällen ohne Folgen. In seltenen Fällen klagen Patienten über eine Verschlechterung des Appetits, Erbrechen, Spülung oder Trockenheit der Schleimhäute, Lichtempfindlichkeit. In einigen Fällen gab es auch allergische Reaktionen, einschließlich Quincke-Ödeme.

Art der Verabreichung und Dosis. Die Salbe wird auf das Augenlid im betroffenen Bereich und nicht weit daneben aufgetragen. Wenden Sie das Mittel auf dem Augenlid an, das mit einem sterilen Wattestäbchen oder einem Baumwollgaze-Tupfer empfohlen wird.

Die empfohlene Dosis des Arzneimittels beträgt 0,2 bis 0,4 g Die Salbe kann 3 bis 5 mal am Tag verwendet werden. Der Behandlungsverlauf beträgt 5-7 Tage.

Überdosierung. Die Verwendung externer Mittel schließt eine Überdosierung aus.

Wechselwirkungen mit anderen Drogen. Eine Augensalbe mit Antibiotikum sollte als unabhängiges äußeres Mittel verwendet werden. Die Verwendung von lokalen Arzneimitteln mit der gleichen Wirkung gleichzeitig mit Tetracyclin-Salbe in der Augenheilkunde ist inakzeptabel.

Lagerbedingungen. Salbe mit einem Antibiotikum wird empfohlen, in einem kühlen Raum zu lagern, vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Von Kindern fernhalten.

Haltbarkeit. Vor dem Öffnen einer Tube kann das Medikament nicht länger als 2 Jahre gelagert werden. Wenn die Integrität des Pakets unterbrochen ist, muss das Produkt innerhalb von 2 Monaten verwendet werden.

Erythromycinsalbe

Der Wirkstoff dieser Salbe ist Erythromycin, ein Antibiotikum aus der Makrolid-Gruppe. In der Zusammensetzung der Salbe finden wir auch Petrolatum, Lanolin und einige andere Hilfskomponenten. Erythromycin-Salbe wird in Röhrchen von 10 g verkauft.

Pharmakodynamik. Das Medikament hat eine ausgeprägte bakteriostatische Wirkung, d.h. Hemmt die Vermehrung von Bakterien, was zu einem Rückgang ihres Viehbestands führt. Wirksam gegen grampositive (Staphylococcus, Corynobacterium, Clostridia) und einige gramnegative Bakterien.

Es kann als Substitutionstherapie für die Intoleranz gegenüber Penicillinen sowie zur Bekämpfung von Tetracyclin-resistenten Bakterien verschrieben werden.

Kontraindikationen. Salbe wird nicht verwendet, wenn Überempfindlichkeit zu seinen Bestandteilen. Mit Vorsicht sollten Antibiotika für Patienten mit Lebererkrankungen verschrieben werden.

Nebenwirkungen. Die Therapie mit Salbe mit Erythromycin wird selten von Unverträglichkeitsreaktionen begleitet. In seltenen Fällen sind Dyspepsie, vermehrter Juckreiz und Rötung der Schleimhäute, das Auftreten von Lärm in den Ohren, was die Gehörwahrnehmung verschlechtert, Tachykardie und bestimmte Manifestationen der Allergie.

Eine Langzeitbehandlung mit Erythromycin kann die Entwicklung einer Sekundärinfektion auslösen.

Art der Verabreichung und Dosis. Das Medikament wird in Analogie zur Tetracyclin-Salbe verwendet. Die empfohlene Dosis beträgt je nach Schweregrad der Erkrankung zwischen 0,2 und 0,3 g Salbe sollte dreimal täglich auf die betroffene Stelle aufgetragen werden. Der Behandlungsverlauf wird vom Arzt individuell festgelegt.

Wechselwirkung mit anderen Drogen. Basierend Antibiotika Erythromycin nicht gleichzeitig mit Koffein, Aminophyllin, Theophyllin, Cyclosporin, Clindamycin, Lincomycin, Chloramphenicol, wegen der Nebenwirkungen empfohlen oder die Wirkung der Behandlung zu verringern.

Da Antibiotika für die äußere Anwendung nicht tatsächlich in das Blut aufgenommen werden, sollte ihre Verwendung nicht mit externen Mitteln kombiniert werden, die die oben genannten Substanzen enthalten. Während der Therapie mit Erythromycin Salbe, ist es nicht ratsam, wegen des Auftretens von Trockenheit und Abblättern auf der Haut und den Schleimhäuten Peelings zu verwenden.

Lagerbedingungen. Bewahren Sie die Salbenhersteller bei Raumtemperatur auf und schützen Sie sie vor Licht. Von Kindern fernhalten.

Haltbarkeit. Salbe bewahrt medizinische Eigenschaften für 3 Jahre.

trusted-source[22], [23], [24], [25], [26], [27], [28]

Salbe "Flöksan"

Ein ziemlich interessantes Medikament, dessen Wirkstoff Fluorochinolon Ofloxacin ist. Als Hilfskomponenten sind flüssiges Paraffin, tierisches Fett, Vaseline. Verkauft in Röhrchen von 3 g.

Pharmakodynamik. Das Medikament hat eine ausgeprägte bakterizide Wirkung gegen eine große Anzahl von Bakterien, die eine Entzündung in den Augengeweben verursachen können, einschließlich einer großen Anzahl von resistenten Stämmen.

Pharmakokinetik. Es kann sich im Glaskörper bei wiederholter Anwendung ansammeln. Die Halbwertszeit des Wirkstoffs bei täglicher Anwendung beträgt 3 bis 7 Stunden.

Kontraindikationen. Das Medikament wird nicht zur Behandlung von Gerste bei Schwangeren und stillenden Müttern angewendet. Es ist unzulässig, das Medikament bei Personen mit Überempfindlichkeit gegen seine Bestandteile zu verwenden.

Nebenwirkungen. Der Gebrauch der Droge verursacht selten unerwünschte Reaktionen, die auch reversibel sind.

Manchmal kann man Rötung der Schleimhäute, Gesichtsschwellungen, Tränenfluss beobachten. Gelegentlich klagen Patienten über Schwindel, Übelkeit, Unwohlsein oder Brennen im Auge, kurzfristige Verschlechterung der Sehschärfe, Trockenheit der Schleimhäute, Lichtempfindlichkeit. Allergische Reaktionen sind selten.

Art der Verabreichung und Dosis. Es wird empfohlen, eine kleine Menge Salbe 2 bis 5 Mal am Tag auf den inneren Teil des Augenlids aufzutragen (abhängig vom verursachenden Erreger der Erkrankung). Der Verlauf der Behandlung ist nicht länger als 2 Wochen.

Das Medikament kann in 2 Formen der Freisetzung verwendet werden: in Form von Tropfen und Salben. Es wird empfohlen, Tropfen 3-4 Mal täglich ins Auge zu geben. Einzeldosis für 1 Auge - 1 Tropfen.

Wechselwirkung mit anderen Drogen. Nicht untersucht.

Lagerbedingungen. Hersteller empfehlen, das Arzneimittel bei niedriger Raumtemperatur fern von Licht- und Wärmequellen zu lagern. Von Kindern fernhalten.

Haltbarkeit. Vor dem Öffnen der Tube kann die Salbe für 3 Jahre gelagert werden. Wenn die Integrität der Verpackung verletzt wird, reduziert sich die Haltbarkeit auf 6 Monate.

Augentropfen mit Antibiotikum

Wenn die Anwendung der Salbe am Abend angenehmer ist, können Augentropfen mit Antibiotika in Gerste jederzeit verwendet werden. Sie hinterlassen keine Fettschicht für ein Jahrhundert und verändern nicht die Qualität des Sehens.

trusted-source[29], [30], [31], [32], [33]

Tropfen von "Albucid"

Es ist ein Mittel auf der Basis von sulfacetamide (ein Antibiotikum aus der Gruppe der Sulfonamide) war sehr lieb von Ophthalmologen und so die Gerste und bakterielle Konjunktivitis sind oft diese Antibiotika verschrieben. Verkaufen Sie das Medikament in Form von Tropfen in Flaschen mit einem Tropfer Volumen von 5 und 10 ml.

Pharmakodynamik. Das Medikament hat eine ausreichende bakteriostatische Wirkung, mit der Sie die Symptome der Entzündung des Jahrhunderts schnell stoppen können. Wirksam gegen eine Vielzahl von Krankheitserregern.

Pharmakokinetik. Ein kleiner Teil des Medikaments kann durch die Bindehaut in den Blutkreislauf eindringen.

Verwenden Sie während der Schwangerschaft. Es ist erlaubt, das Medikament während der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit einem Arzt und unter Berücksichtigung aller Risiken anzuwenden.

Stillen während der Therapie mit Albucid ist unerwünscht. In der Pädiatrie wird es seit der Neugeborenenzeit als Therapeutikum und Prophylaxe eingesetzt.

Kontraindikationen. Das Medikament wird nicht verwendet, um das Auge zu behandeln, wenn der Patient mit Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Medikaments diagnostiziert wird.

Nebenwirkungen. Bei Einträufeln in die Augenpartie bemerken Patienten ein schnell vorübergehendes Gefühl von Brennen, Schmerzen oder Schnittwunden im Auge. Einige Leute bemerken erhöhten Tränenfluss, Reizung der Schleimhaut, Juckreiz. Gelegentlich werden allergische Reaktionen unterschiedlichen Schweregrades beobachtet.

Art der Verabreichung und Dosis. Das Mittel wird in das Auge für 1-2 Tropfen auf einmal eingeträufelt. Verwenden Sie das Medikament wird empfohlen, 4 bis 6 Mal am Tag. Die Dauer der Behandlung wird vom behandelnden Arzt festgelegt.

Überdosierung. Die Überschreitung der empfohlenen Dosierung ist mit erhöhten Nebenwirkungen behaftet.

Wechselwirkung mit anderen Drogen. Es wird keine gleichzeitige Behandlung mit "Albucidum" und Präparaten empfohlen, die Silbersalze enthalten, sowie eine gemeinsame Anwendung mit Dicain und Procaín.

Lagerbedingungen. Speichert das Medikament in Form von Tröpfchen bei niedrigeren Temperaturen erforderlich ist (im Bereich von 10-15 auf dem C), vor Sonnenlicht geschützt. Von Kindern fernhalten.

Haltbarkeit. Nicht geöffnete Flasche in der Originalverpackung kann nicht länger als 2 Jahre gelagert werden. Nach dem Öffnen des Behälters sollte die Flüssigkeit innerhalb von 4 Wochen verbraucht werden.

trusted-source[34], [35]

Tropfen von "Levomycetin"

Dieses Medikament basiert auf Chloramphenicol, das auch als Breitbandantibiotikum gilt. Weitere Bestandteile sind gereinigtes Wasser und Borsäure, die in der Augenheilkunde erfolgreich zur Augenreinigung eingesetzt werden. Der Verkauf erfolgt in Glasflaschen mit einem Gummideckel in einer Metallhülle.

Famakodynamik. Tropfen haben eine gute bakteriostatische Wirkung (in üblichen Dosen). Sind aktiv gegen viele pathogene Mikroorganismen, einschließlich gegen Sulfonamide und Penicillin resistente Stämme. Die Resistenz gegen das Antibiotikum entwickelt sich langsam, wodurch es für eine lange Zeit verwendet werden kann.

Pharmakokinetik. Das Medikament hat eine gute Penetrationsfähigkeit, so dass es schnell in die Gewebe und Körperflüssigkeiten eindringt, einschließlich aller Teile des Auges, mit Ausnahme der Linse.

Verwenden Sie während der Schwangerschaft. Aufgrund der ausgezeichneten Penetrationseigenschaften des Arzneimittels ist es verboten, während der Schwangerschaft und Stillzeit anzuwenden.

Kindern kann eine Droge von einem Monat alt verschrieben werden. Bis zu diesem Zeitpunkt wird es nur als letztes Mittel unter Aufsicht eines Arztes verwendet.

Kontraindikationen. Das Medikament ist nicht für die Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Arzneimittels vorgeschrieben. Nicht im Bereich von Hautkrankheiten wie Psoriasis, Ekzemen, Mykosen usw. Anwenden.

Nebenwirkungen. Das Arzneimittel kann leichte Reizung und Rötung der Schleimhäute, Augenlidödeme und Juckreiz verursachen. Manchmal gibt es auch Tränenfluss, Kopfschmerzen, Schwindel, allergische Reaktionen in Form von Hautjucken und Hautausschlägen darauf. Vor dem Hintergrund der Intoleranz der Droge gab es Fälle von Ödemen von Quincke.

Art der Verabreichung und Dosis. Solche Tropfen mit Antibiotika mit Gerste am Auge und andere bakterielle Pathologien der Augen sollten 3 mal am Tag angewendet werden. Zu tropfen ist nötig es auf 1 Tropfen auf jedes Auge (um die Verteilung der Infektion zu vermeiden, es ist beider Augen wünschenswert). Der Behandlungsverlauf beträgt in der Regel 1-2 Wochen.

Überdosierung. Eine große Einzeldosis von Levomycetin-Augentropfen kann zu verschwommenem Sehen führen. In der Regel wird alles nach dem Waschen der Augen mit sauberem Wasser in ausreichender Menge wiederhergestellt.

Wechselwirkung mit anderen Drogen. Die gleichzeitige Anwendung von "Levomycetin" und anderen externen Mitteln zur Augenbehandlung ist nicht erlaubt. Der Zeitraum zwischen der Einnahme von Medikamenten sollte mindestens eine Viertelstunde betragen.

Tropfen für die Augen gelten nicht über die Salbe.

Lagerbedingungen. Die Lagerung des Medikaments erfolgt bei Raumtemperatur und schützt das Medikament vor direkter Sonneneinstrahlung. Von Kindern fernhalten.

Haltbarkeit. In der Originalverpackung behält das Medikament seine Eigenschaften für 2 Jahre. Nach dem Öffnen der Flasche wird das Antibiotikum für 2 Wochen verwendet.

trusted-source[36], [37], [38], [39]

Tropfen von "Tsiprolet"

Die Zubereitung ist eine wässrige Lösung eines Antibiotikums aus der Gruppe der Fluorchinolone von Ciprofloxacin. Wirksam auch bei schweren eitrigen Infektionen. Zum Verkauf kommt in Plastikflaschen mit einer Pipette. Volumen von 5 ml.

Pharmakodynamik. Ciprofloxacin wirkt bakterizid gegen viele Erreger entzündlicher Augenerkrankungen (Staphylokokken, Streptokokken, Chlamydien, Proteus ua). Nicht wirksam bei der Bekämpfung von Clostridien, Treponemen, Bakteriose und Pilzinfektionen.

Pharmakodynamik. Dringt gut in verschiedene Flüssigkeiten ein, einschließlich Muttermilch.

Verwenden Sie während der Schwangerschaft. Anhaftende Eigenschaften des Arzneimittels sind ein Hindernis für seine Verwendung in der Therapie von schwangeren Frauen und stillenden Müttern.

Kontraindikationen. Tragen Sie keine Tropfen von "Tziprolet" mit Unverträglichkeit seiner Komponenten und Überempfindlichkeit gegenüber Fluorchinolonen, Virusinfektionen. In der Pädiatrie ernennen Kinder über 1 Jahr.

Nebenwirkungen. Die Droge, wie andere lokale Antibiotika mit Gerste am Auge, kann Reizungen der Gewebe um das Auge (Brennen, Gefühl von Fremdpartikeln im Auge, Juckreiz und Rötung der Schleimhäute) verursachen. Gelegentlich bemerken Patienten allergische Reaktionen auf das Medikament, vorübergehende Sehstörungen, Keratitis oder Superinfektion.

Art der Verabreichung und Dosis. Begraben Sie die Droge im Auge wird empfohlen, bis zu 6 mal am Tag. Einzeldosis - 1 oder 2 Tropfen in jedes Auge. Bei schweren und komplizierten Infektionen können Sie in Intervallen von 1 Stunde anwenden und das Zeitintervall zwischen den Instillationen schrittweise erhöhen.

Übernehmen Sie streng nach der Verordnung des Arztes in der angegebenen Dosierung.

Überdosierung. Die lokale Anwendung von Tropfen schließt eine Überdosierung durch sie aus.

Wechselwirkung mit anderen Drogen. Das Medikament ist gut mit anderen Gruppen von Antibiotika kombiniert, die es möglich und effektiv macht, sie zusammen zu verwenden.

Die Inkompatibilität von Ciprofloxacin wird nur in Bezug auf Arzneimittel mit einem pH-Wert von 3-4 Einheiten festgestellt.

Lagerbedingungen. Lagern Sie das Arzneimittel mit einem Antibiotikum bei Raumtemperatur und schützen Sie es vor Licht und Feuchtigkeit. Von Kindern fernhalten.

Sie können keine Augentropfen einfrieren.

Haltbarkeit. Bakterizide Eigenschaften des Arzneimittels bestehen für 2 Jahre. Das geöffnete Fläschchen sollte innerhalb von 1 Monat verbraucht sein. Die überfällige Medizin sollte nicht verwendet werden.

Obwohl Antibiotika mit Antibiotika in unbedeutender Menge in den Blutkreislauf gelangen, können sie nach dem Verfallsdatum nicht mehr verwendet werden, da dies immer noch zu Vergiftungen des Körpers führen kann. Der Kauf von Medikamenten für die topische Anwendung sollte überwacht werden, so dass die Medikamente speziell für die Behandlung des Auges (Augensalben und Tropfen) bestimmt sind. Präparate zur Behandlung von Hautkrankheiten können eine erhöhte Konzentration an Wirkstoff und Hilfskomponenten enthalten, die in der Augenheilkunde nicht anwendbar sind.

Antibiotika aus Gerste in Tabletten und Ampullen

Bei Gerste am Auge, die durch einen ziemlich schweren Verlauf mit einer hohen Wahrscheinlichkeit von Komplikationen gekennzeichnet ist, verschreiben Ärzte neben externen Mitteln oft Antibiotika in Tabletten und Injektionen. Die Zubereitung der Wahl ist oft Tetracycline und Penicilline, einschließlich der geschützten.

Doxycyclin

"Doxycyclin" ist eine orale Zubereitung der Tetracyclinreihe mit dem gleichen Wirkstoff. Der Verkauf erfolgt in Form von Kapseln, verpackt in Blistern und einer Pappschachtel (10 Kapseln in einer Blisterpackung).

Pharmakodynamik. Hat eine ausgeprägte bakteriostatische Wirkung gegen eine große Anzahl von grampositiven und gramnegativen Bakterien.

Pharmakokinetik. Doxycyclin kann schnell in den Verdauungstrakt aufgenommen werden, während es eine verlängerte Wirkung hat. Die Halbwertszeit des Medikaments kann zwischen 12 und 22 Stunden liegen. Es wird in Urin und Kot ausgeschieden.

Verwenden Sie während der Schwangerschaft. Nicht anwendbar wegen der Gefahr der Penetration durch die Plazentaschranke. Das Stillen für die Dauer der Therapie mit dem Medikament wird abgebrochen.

Kontraindikationen. Nicht bei Porphyrie und Leukopenie anwenden. Absolute Kontraindikationen gegen das Medikament sind Überempfindlichkeit gegen Tetracycline und schwere Leberschäden.

Nebenwirkungen. Zu den häufigsten Nebenwirkungen sind: Anämie, allergische Reaktionen vor dem Hintergrund der Überempfindlichkeit, Hautausschlag, Kopfschmerzen, Schwindel, erhöhtem Hirndruck, visuelle und Hörstörungen, Probleme mit dem Verdauungstrakt Arbeit, Muskel- und Gelenkschmerzen, Hitzewallungen. Langfristige Verwendung in großen Dosen kann die Entwicklung einer Superinfektion verursachen.

Art der Verabreichung und Dosis. Nehmen Sie Medikamente während oder nach einer Mahlzeit ein. Kapseln werden nicht gekaut, sondern mit Wasser abgewaschen.

Die Anfangsdosis des Medikaments beträgt 200 mg pro Tag, am nächsten Tag wird es auf 100 mg pro Tag reduziert. Therapeutischer Kurs ist nicht weniger als 10 Tage.

Überdosierung. Passiert extrem selten. Es manifestiert sich in Form von Pankreatitis und Nierenschmerzen. Die Behandlung besteht aus Spülen des Magens und Einnahme von Calciumsalzen.

Wechselwirkung mit anderen Drogen. Antazida verringern die Absorption des Arzneimittels im Verdauungstrakt. Vorsicht ist geboten bei Quinapril-Therapie, Sulfanylurea-Derivaten und Curare-ähnlichen Wirkstoffen. Es ist unerwünscht, parallel mit bakteriziden Antibiotika zu applizieren.

Für andere Arten von Arzneimittelinteraktionen siehe die Anweisungen für das Medikament.

Lagerbedingungen. Lagerung bei Raumtemperatur für eine Haltbarkeit von 3 Jahren.

Unter den Antibiotika der Penicillin-Reihe werden "Ampicillin" oder Präparate aus einer Reihe von geschützten Pacilliens ("Augmentin", "Flemoxin" usw.) am häufigsten verschrieben. Bei einer negativen Reaktion auf Penicilline werden sie durch Tetracycline oder Cephalosporine ersetzt.

trusted-source[40], [41], [42]

Cefazolin

"Cefazolin" ist das am wenigsten toxische Präparat der Cephalosporin-Reihe in Form eines Injektionspulvers, das auch in der Ophthalmologie zur Bekämpfung bakterieller Infektionen eingesetzt wird. Besitzt bakterizide Wirkung.

Pharmakokinetik. Es ist in der Lage, die Plazentaschranke zu durchdringen und in kleinen Mengen in die Muttermilch einzutreten. Es wird von den Nieren ausgeschieden.

Verwenden Sie während der Schwangerschaft. Begrenzt.

Kontraindikationen. Nicht ernennen, wenn Überempfindlichkeit gegen Beta-Lactam-Antibiotika, Nierenversagen, Verletzungen der Darmpermeabilität. Kinder werden ab 2 Monaten des Lebens verschrieben.

Nebenwirkungen. Am häufigsten klagen Patienten über allergische Reaktionen (leichte und schwere) und Dyspepsie. Es kann Schäden an der Darmflora und die Entwicklung einer Superinfektion verursachen.

Art der Verabreichung und Dosis. Zur injizierbaren intramuskulären Injektion wird es mit Eismedizin verdünnt. Die Dosierung hängt von der Schwere des Infektionsprozesses ab. Normalerweise 0,25 -0,5 g.

Wechselwirkung mit anderen Drogen. Es ist nicht wünschenswert, gleichzeitig Cefazilin und Probenecid, Antikoagulantien, Diuretika zu verwenden. In Kombination mit Aminoglykosiden verstärkt es die toxischen Wirkungen der letzteren.

Lagerbedingungen. Lagern Sie das Medikament in der Originalverpackung bei niedrigen Raumtemperaturen und schützen Sie es vor Licht. Von Kindern fernhalten.

Haltbarkeit. Pulver zur Herstellung der Injektionslösung behält seine antibakteriellen Eigenschaften für 3 Jahre. Es ist wünschenswert, eine frisch hergestellte Lösung innerhalb von 24 Stunden zu verwenden.

Die Wahl der wirksamen Antibiotika mit Gerste am Auge erfolgt immer beim behandelnden Arzt, da nur er die Behandlung entsprechend der Diagnose und den Eigenschaften des Patienten vorschreiben kann. Und wenn nötig, und einen Test auf die Verträglichkeit des Antibiotikums machen.

trusted-source[43], [44], [45], [46], [47], [48], [49], [50], [51], [52], [53]

Pharmakologische Gruppe

Антибиотики

Pharmachologischer Effekt

Антибактериальные препараты

Beachtung!

Um die Wahrnehmung von Informationen zu vereinfachen, wird diese Gebrauchsanweisung der Droge "Behandlung von Gerste mit Antibiotika" übersetzt und in einer speziellen Form auf der Grundlage der offiziellen Anweisungen für die medizinische Verwendung des Medikaments präsentiert . Vor der Verwendung lesen Sie die Anmerkung, die direkt zu dem Medikament kam.

Beschreibung zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und ist kein Leitfaden zur Selbstheilung. Die Notwendigkeit für dieses Medikament, der Zweck des Behandlungsregimes, Methoden und Dosis des Medikaments wird ausschließlich durch den behandelnden Arzt bestimmt. Selbstmedikation ist gefährlich für Ihre Gesundheit.

Das iLive-Portal bietet keinen medizinischen Rat, keine Diagnose oder Behandlung.
Die auf dem Portal veröffentlichten Informationen dienen nur als Referenz und sollten nicht ohne Rücksprache mit einem Spezialisten verwendet werden.
Lesen Sie die Regeln und Richtlinien der Website sorgfältig durch. Sie können uns auch kontaktieren!

Copyright © 2011 - 2020 iLive. Alle Rechte vorbehalten.