Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

Cefabol

Facharzt des Artikels

Internistische Infektionskrankheit
, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 11.04.2020

Cefabol ist ein Antibiotikum, das Teil der Cephalosporin-Gruppe ist.

ATC-Klassifizierung

J01DD01 Cefotaxime

Wirkstoffe

Цефотаксим

Hinweise Cefabol

Es wird bei der Eliminierung von Infektionsprozessen von schwerem und mittlerem Grad mit unterschiedlicher Lokalisation verwendet, die von Cefotaxim-empfindlichen Mikroben hervorgerufen werden - bei Erwachsenen ebenso wie bei Kindern, sogar bei Neugeborenen:

  • infektiöse Prozesse im Zentralnervensystem (unter anderem Meningitis);
  • Infektion im Bereich der HNO-Organe und des Atmungssystems (einschließlich Lungenentzündung);
  • Infektion im Harnsystem (unter anderem Pyelonephritis);
  • Knochen- und Gelenkinfektionen;
  • infektiöse Prozesse im Bereich der Weichteile mit Haut (z. B. Komplikationen im Bereich der nach Operationen erlittenen Wunden);
  • Infektion im Beckenbereich (z. B. Endometritis mit Pelvioperitonitis sowie akute Adnexitis (oder Verschlimmerung ihrer chronischen Form));
  • durch Zecken übertragene Borreliose, Gonorrhoe sowie Sepsis, Endokarditis und Salmonellose;
  • Infektion, entwickelt aufgrund von Immunschwäche;
  • Verhinderung der Entwicklung von Infektionen in der postoperativen Phase (dies umfasst den Magen-Darm-Trakt, sowie Geburtshilfe-gynäkologische und urologische Verfahren).

Freigabe Formular

Es ist in Form eines Pulvers zur Herstellung von Injektionslösungen in 2 Dosen erhältlich. Hat solche Verpackung:

  • 1 Flasche (0,5 oder 1 g) mit Pulver und 1 Ampulle (5 ml) mit Lösungsmittel pro Packung;
  • 50 Flaschen Pulver mit einem Volumen von 0,5 oder 1 g pro Packung;
  • 5 Flaschen Pulver mit einem Volumen von 0,5 oder 1 g pro Packung.

Pharmakodynamik

Cefotaxim ist ein Antibiotikum aus der Cephalosporin-Gruppe (3. Generation), das bei der parenteralen Methode verwendet wird. Es hat bakterizide Eigenschaften: es wird mit Transpeptidasen synthetisiert, und gleichzeitig verhindert es die Endstadien der bakteriellen Zellwandbindung. Die Medizin hat eine breite Palette von antimikrobiellen Wirkungen.

Wirkt aktiv auf gramnegative und grampositive Bakterien (dies schließt gegen Cephalosporine resistente Mikroben mit Penicillinen der 1. Und 2. Generation ein):

  • Staphylokokken (hier sind Staphylococcus aureus und epidermidis, neben Stämme resistent gegen Methicillin) und die meisten Streptokokken (hier schließt Streptococcus pneumoniae, Streptococcus pyogenes, Streptococcus agalactia, Streptococcus bovis, Streptococcus viridans von Kategorien und so weiter.);
  • Enterokokken, Corynebacterium diphtheria, Erysipelothrix rhusiopathiae, atsinetobaktery, Pertussis Stab tsitrobakter, Enterobacter und Escherichia coli;
  • Influenzabazillus (hier sind auch die resistenten Stämme gegenüber Ampicillin), H. Parainfluenzae, Klebsiella (Klebsiella pneumonia unter ihnen), Morgan und Gonococcus Bakterien (darunter die Stämme β-Lactamase-produzierenden);
  • . Meningokokken, Proteus mirabilis, Proteus vulgaris, Providencia spp, Providencia Rettgera, Providencia Stewart martsestsens Serratia, Shigella, Salmonellen (hier enthalten S.typhi) und yersinii (auch Yersinia enterokolitika);
  • Borrelia Burgdorfer, Bakteroide, (dies schließt separate Bakterioidia fragilis-Stämme ein), Clostridien (außer Clostridium diffile), Fusobacterium spp. (unter ihnen Plauts Zauberstab), Peptokokken, Peptostreptokokken und Propionibakterien.

Hat eine Resistenz gegen die meisten β-Lactamasen gram-negativer und gram-positiver Bakterien und zusätzlich Penicillinase von Staphylokokken.

Pharmakokinetik

Der Spitzenwert der Substanz im Serum nach einmaliger intravenöser Injektion der 1. G-Medikation wird 5 Minuten nach der Verabreichung beobachtet und entspricht 101,7 mg / l. Nach einer halben Stunde nach intramuskulärer Injektion einer ähnlichen Dosis beträgt der Spitzenwert des Arzneimittels 20,5 mg / l.

Der Grad der Bioverfügbarkeit der Substanz mit intramuskulärer Injektion erreicht 90-95%. Die Synthese mit Plasmaprotein beträgt 25-40%.

Nach intramuskuläre und intravenöse injizierbare Arzneistoff-Konzentration in den meisten Geweben beobachtet (Myokard mit Lungen, Nieren, Knochen, Haut, peritonealen Organe, Subkutis und Schleimhaut der Nasennebenhöhlen), ferner in Flüssigkeiten (Gehirn-Rückenmarks, Pleura-, pericardial und ascitischer und auch in Synovia, die Flüssigkeit des Mittelohrs, etc.). Niedrige Konzentrationen von PM eindringen Muttermilch, sowie durch die Plazentaschranke. Das Verteilungsvolumen beträgt 0,25-0,39 l / kg.

Die Halbwertszeit des Wirkstoffs aus dem Serum (für intramuskuläre oder intravenöse Injektionen) beträgt etwa 1 Stunde (bei Neugeborenen erreicht diese Zahl 0,75-1,5 Stunden). Cefotaxim geht teilweise in den Leberstoffwechsel über, wodurch das aktive Abbauprodukt (M1) - Deacetylcefotaxim gebildet wird und zusätzlich 2 inaktive Komponenten M2 und auch M3 sind.

Etwa 80% der mit Cefotaxim Urin ausgeschieden wird (44-61% des Materials unverändert bleibt, und der Rückstand wird ausgegeben in Form dezatsetiltsefotaksima (13-24%) und nicht-aktiven Zerfallsprodukte M2 und M3 (7-16%)). Nach wiederholten intravenösen Injektionen in Höhe von 1 g mit 6-stündigen Intervallen im Zeitraum von 2 Wochen sammelt sich die Substanz nicht im Körper an.

Bei älteren Menschen mit chronischem Nierenversagen wird eine Halbwertszeitsteigerung um die Hälfte beobachtet. Diese Periode steigt auch bei Frühgeborenen - bis zu 4,6 Stunden.

Verwenden Cefabol Sie während der Schwangerschaft

Die Anwendung von Cefabol während der Schwangerschaft ist nur in Situationen erlaubt, in denen der wahrscheinliche Nutzen für eine Frau höher ist als das Risiko fetaler negativer Folgen.

Cefotaxim ist in der Lage, in die Muttermilch überzugehen, aufgrund dessen, was es erforderlich ist, das Stillen abzubrechen, während Sie Drogen nehmen.

Kontraindikationen

Die wichtigste Kontraindikation: Überempfindlichkeit gegen Cefotaxim und andere Cephalosporine.

Wenn es in Form eines Lösungsmittels bei der Herstellung einer Lidocainlösung verwendet wird:

  • kardiogener Schock;
  • Blockade im Herzen vor dem Hintergrund eines unausgesprochenen Rhythmus;
  • Injektion in / in der Art;
  • Kinder jünger als 2,5 Jahre;
  • Intoleranz gegen Lidocain oder ein anderes Amidanästhetikum zur topischen Anwendung.

Vorsicht ist geboten, wenn Colitis ulcerosa nicht-spezifischer Art (auch bei Anamnese) und chronischem Nierenversagen angewendet wird, und auch wenn in der Anamnese eine Allergie gegen Penicilline besteht.

Nebenwirkungen Cefabol

Oft wird die Behandlung gut vertragen, Nebenwirkungen entwickeln sich selten und verschwinden schnell bei Drogenentzug. Folgende Reaktionen fallen auf:

  • Allergie: Anaphylaxie, Eosinophilie, Angioödem, Urtikaria, Fieber und toxische epidermale Nekrolyse oder Stevens-Johnson-Syndrom, das Auftreten von Hautausschlag, Fieber, Juckreiz und Bronchospasmus;
  • Reaktion des Verdauungssystems: Verstopfung oder Durchfall, Übelkeit, Blähungen, Bauchschmerzen und Erbrechen, und zusätzlich Auftreten Glossitis, Stomatitis und dysbacteriosis und Pseudomembrankolik und Antibiotika-induzierte Diarrhoe;
  • Manifestationen des hämatopoetischen Systems: Neutronen-, Leuko-, Thrombozyto- und Granulozytopenie, sowie hämolytische Form der Anämie;
  • Organe des Harnsystems: Entwicklung tubulointerstitieller Nephritis oder Oligurie;
  • Reaktionen von NS: Schwindel mit Kopfschmerzen;
  • Ergebnisse von Laboruntersuchungen: eine Erhöhung des Harnstoffindex und der Aktivität von AP und Lebertransaminasen sowie die Entwicklung von Azotämie, Hypercreatininämie oder Hyperbilirubinämie;
  • Manifestationen seitens des CAS: Mit schneller Bolusinjektion in den Zentralvenenbereich können sich möglicherweise lebensbedrohliche Arrhythmien entwickeln;
  • lokale Manifestationen: Schmerzen entlang der Vene, Infiltration und Schmerzen in der intramuskulären Injektionsstelle sowie die Entwicklung von Phlebitis;
  • andere: die Entstehung von Superinfektionen (unter diesen sind Soor).

trusted-source[1]

Dosierung und Verabreichung

Injektionen werden in / m und / in der Methode (Jet oder Tropf) durchgeführt - die Wahl der Verabreichungsmethode hängt von der gewählten Dosierung, dem Regime und dem Schweregrad der Pathologie ab.

Für Jugendliche ab 12 Jahren (oder mit einem Gewicht von 50+ kg) und Erwachsene.

Im Fall von unkomplizierten infektiösen Prozessen werden Injektionen mit einer Rate von 1 g in Intervallen von 12 Stunden intramuskulär oder intravenös benötigt.

Um unkomplizierte Gonorrhoe in der akuten Form zu beseitigen, ist eine einmalige Injektion von 0,5-1 g intramuskulär erforderlich. Mit der Entwicklung von moderaten Infektionen ist es notwendig, in einer Menge von 1-2 Gramm in Intervallen von 8 Stunden in / in oder in / m Weise zu injizieren. Wenn die Notwendigkeit, große Dosen von Antibiotika (zum Beispiel mit Sepsis) zu verabreichen, Injektionen in Höhe von 2 g intravenös mit Abständen von 6-8 Stunden vorgeschrieben sind. Wenn der infektiöse Prozess eine lebensbedrohliche Form annimmt, ist es erlaubt, die Intervalle zwischen den Verfahren bis zu 4 Stunden zu verkürzen (nicht mehr als 12 g können pro Tag verabreicht werden).

Bei der antimikrobiellen Prophylaxe werden Injektionen in Höhe von 1 g (einmal täglich, eine halbe Stunde vor dem Eingriff) eingesetzt, um das Auftreten von Komplikationen eitrig-septischer Art nach der Operation zu verhindern. Bei Bedarf können Sie die Injektion nach 6 und 12 Stunden wiederholen. Patienten, die sich einem Kaiserschnitt unterziehen, müssen 1 g der Lösung intravenös verabreichen, unmittelbar nachdem die Nabelschnur festgeklemmt wurde. Falls erforderlich, können weitere Injektionen in einer Menge von 1 g nach 6 und 12 Stunden nach der ersten Dosis injiziert werden.

Personen, die an Störungen der Nierenfunktion in schwerer Form leiden (CC-Level ist 20 ml / Minute / 1,73 m 2 ), ist es erforderlich, die tägliche Dosis von Drogen um die Hälfte zu reduzieren.

Kinder im ersten Lebensmonat (ohne Berücksichtigung der Schwangerschaftsdauer) sind verpflichtet, solche Dosen des Arzneimittels zu verabreichen:

  • in Woche 1 ist eine intravenöse Injektion von 50 mg / kg in Intervallen von 12 Stunden erforderlich;
  • Zeitraum 1-4 Wochen - intravenöse Injektion von 50 mg / kg im Abstand von 8 Stunden.

Kinder, beginnend mit dem 1. Monat und bis zu 12 Jahren (oder mit einem Gewicht von weniger als 50 kg), sollte die tägliche Dosis der Lösung (50-180 mg / kg) in 4-6 Injektionen (intravenös oder intramuskulär) unterteilt werden. Wenn eine schwere Infektion (z. B. Meningitis) beobachtet wird, sollte die Tagesdosis für das Kind auf 200 mg / kg (für 4-6 Injektionen) erhöht werden.

trusted-source[2], [3]

Überdosis

Eine Überdosierung kann die folgenden Erkrankungen verursachen: Tremor, Anfälle, Krämpfe, erhöhte Erregbarkeit des neuromuskulären Systems und Zyanose und Enzephalopathie (wenn sie in hohen Dosen, insbesondere bei Menschen mit Nierenversagen injiziert).

Um Anomalien zu entfernen, ist es notwendig, einen unterstützenden Zustand der Patiententherapie bereitzustellen und eine symptomatische Behandlung durchzuführen.

Wechselwirkungen mit anderen Drogen

Die Kombination des Arzneimittels mit Aminoglykosiden bewirkt die Entwicklung von additiven und synergistischen Wirkungen.

Die Arzneimittellösung weist eine pharmazeutische Unverträglichkeit mit Vancomycin sowie Aminoglykosiden auf. Im Falle der Notwendigkeit einer Kombination dieser Medikamente ist es verboten, sie in einer einzigen Spritze oder in einer Infusion zu mischen. Wenn intramuskuläre Injektion erforderlich ist, um Drogen in verschiedenen Bereichen des Körpers zu injizieren. Die intravenöse Injektion sollte getrennt entsprechend der erforderlichen Reihenfolge durchgeführt werden (die längsten Zeitintervalle zwischen den einzelnen Eingriffen) oder verschiedene Katheter zur intravenösen Verabreichung verwenden. Verwenden Sie keine Lösung von Natriumbicarbonat, um das Pulver aufzulösen.

Die Kombination mit NSAIDs sowie Antiaggreganten erhöht die Wahrscheinlichkeit von Blutungen.

Drogenblocker mit tubulärer Sekretion erhöhen das Cefotaxim-Niveau im Plasma und verlangsamen auch die Ausscheidungsrate.

Das Risiko einer funktionellen Nierenfunktionsstörung steigt mit einer Kombination von Cefabol mit Polymyxin B sowie Schleifendiuretika und Aminoglykosiden.

Im Falle einer Kombination mit Ethylalkohol gibt es keine Entwicklung von Disulfiram-ähnlichen Manifestationen.

trusted-source[4], [5], [6], [7]

Lagerbedingungen

Cefabol sollte an einem Ort aufbewahrt werden, der vor Licht geschützt ist und für kleine Kinder nicht zugänglich ist. Das Temperaturniveau beträgt maximal 25 ° C.

trusted-source[8], [9], [10]

Haltbarkeit

Cefabol darf innerhalb von 2 Jahren ab dem Herstellungsdatum der medizinischen Lösung angewendet werden.

trusted-source[11]

Pharmakologische Gruppe

Антибиотики: Цефалоспорины

Pharmachologischer Effekt

Бактерицидные препараты
Антибактериальные широкого спектра действия препараты

Beliebte Hersteller

АБОЛмед, ООО, г.Москва, Российская Федерация

Beachtung!

Um die Wahrnehmung von Informationen zu vereinfachen, wird diese Gebrauchsanweisung der Droge "Cefabol" übersetzt und in einer speziellen Form auf der Grundlage der offiziellen Anweisungen für die medizinische Verwendung des Medikaments präsentiert . Vor der Verwendung lesen Sie die Anmerkung, die direkt zu dem Medikament kam.

Beschreibung zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und ist kein Leitfaden zur Selbstheilung. Die Notwendigkeit für dieses Medikament, der Zweck des Behandlungsregimes, Methoden und Dosis des Medikaments wird ausschließlich durch den behandelnden Arzt bestimmt. Selbstmedikation ist gefährlich für Ihre Gesundheit.

Das iLive-Portal bietet keinen medizinischen Rat, keine Diagnose oder Behandlung.
Die auf dem Portal veröffentlichten Informationen dienen nur als Referenz und sollten nicht ohne Rücksprache mit einem Spezialisten verwendet werden.
Lesen Sie die Regeln und Richtlinien der Website sorgfältig durch. Sie können uns auch kontaktieren!

Copyright © 2011 - 2020 iLive. Alle Rechte vorbehalten.