Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

Die Ursachen von Polypen bei Kindern

Facharzt des Artikels

Bauchchirurg
, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 01.06.2018

Die Ursachen von Adenoiden bei Kindern können unterschiedlich sein, aber für eine richtige und wirksame Behandlung ist es wichtig, nicht nur die Ursachen, sondern auch die Mechanismen der Entwicklung dieser Pathologie zu kennen. Die Verbreitung dieses Problems bei Kindern ist sehr breit, so dass Sie wissen müssen, wie Sie die Entwicklung dieser Krankheit verhindern können.

Was sind Polypen und wie treten sie auf?

Adenoide sind ein etwas unspezifischer Begriff, der das Problem nicht vollständig beschreiben kann. Unter diesem Namen ist wegen der Zunahme und Hypertrophie der Pharynxtonsille des Nasopharynx. Da diese Amygdala im Lateinischen Adenoid genannt wird, wird ihr Anstieg Adenoide oder Adenoidvegetationen genannt. Der medizinische Begriff, der dieses Problem beschreibt, ist eine Hypertrophie der Rachentonsille.

Wie kommt es zu dieser Hypertrophie? Tonsillen sind eine Ansammlung von mehreren hundert lymphatischen Zellen, die sofort auf ein Bakterium oder Virus reagieren und eine Immunantwort auslösen. Es gibt Tonnen solcher Tonsillen für jede Person, einschließlich eines Kindes, nur sechs, und die pharyngeale Amygdala ist eine von ihnen. Die Gründe für die Zunahme von Polypen bei Kindern hängen direkt von der Pathogenese und Funktion der Tonsillen im Körper ab.

Die Struktur der Pharynxtonsille ist identisch mit der anderen. Es besteht aus einer Kapsel und einem Netzgewebe. Retikuläres Gewebe hat Zweige in Form eines Baumes, zwischen dessen Prozessen Lymphozyten sind. Sie haben einen unterschiedlichen Reifegrad und nehmen entsprechend an der Immunantwort teil. Lymphozyten sind die wichtigsten Immunzellen, die reagieren, wenn Mikroben in die Atemwege gelangen. Die Pharynxtonsille befindet sich an der hinteren Wand des Pharynx oben am Eingang zum hinteren Teil der Nasenhöhle und hängt frei. Mit seiner Hypertrophie wird sein Anstieg auf verschiedene Größen beobachtet, und so schließt es den Eingang zur Nasenhöhle und stört den Luftstrom im Nasopharynx.

Mit der Wirkung irgendeiner Ursache auf die Amygdala treten die gleichen aufeinanderfolgenden Stufen seiner Zunahme auf. Die Mikroben, die auf die Schleimhaut gelangen, aktivieren sofort die Freisetzung dieser Lymphozyten aus den Mandeln und mit einer kleinen Menge dieser Bakterien, wenn sie noch keine Zeit zur Vermehrung haben, werden sie von den Lymphozyten absorbiert. So findet die lokale Schutzreaktion der Schleimhaut statt. Unter dem Einfluss bestimmter Faktoren kann die Anzahl der reifen "arbeitenden" Lymphozyten aus der Amygdala die Anzahl der Mikroben nicht bewältigen. Dies bewirkt, dass die aktiven Zentren reagieren und etwas mehr "reife" Lymphozyten produzieren. Wenn dieser Prozess konstant abläuft und die Mandeln in einer solchen Spannung arbeiten, ist es zur Sicherstellung der Funktion notwendig, dass die Anzahl der Zellen zunimmt. Dies macht die Tonsille in voller Stärke arbeiten. Solch ein Prozess muss von einer Hypertrophie begleitet sein, um sicherzustellen, dass der Körper lokalen Schutz braucht.

So nehmen die Polypen zu.

Die Hauptgründe für die Entwicklung von Polypen

Angesichts der pathogenetischen Merkmale der adenoiden Entwicklung ergibt sich daraus, dass die Hauptursache für ständigen Stress in der Arbeit der Amygdala häufige Erkrankung des Kindes ist. Häufige Infektionen führen zu einem chronischen Entzündungszustand, der aufgrund des ständigen Schutzbedürfnisses zu einer Hypertrophie des adenoiden lymphatischen Gewebes führt. Daher ist der Grund für das Auftreten von Polypen in einem Kind in der Nase in den meisten Fällen genau solche häufigen Infektionen.

Ein anderer Grund für die Entwicklung von Polypen kann als lokaler allergischer Prozess in Form von chronischer allergischer Rhinitis angesehen werden. Diese Krankheit ist durch einen Anstieg der Menge an IgE gekennzeichnet, was bewirkt, dass der Körper viele Eosinophile und Mastzellen als Reaktion auf Allergien produziert. Diese Eosinophilen infiltrieren die Amygdala als den Ort der Reifung von immunkompetenten Zellen. Dies führt zu einem Anstieg der Polypen.

Eine häufige Ursache für eine Zunahme von Polypen ist chronische Adenoiditis. Die Ursachen der Entzündung von Adenoiden bei Kindern hängen direkt von häufigen Erkrankungen und der ständigen Aufrechterhaltung des lokalen Entzündungsprozesses ab. Eine ständige Infektionsquelle, die sich in der Pharynxtonsille befindet, sorgt dafür, dass sie effizienter arbeiten und entsprechend größer werden.

Sehr wichtige Faktoren bei der Entwicklung von Polypen sind eine Familiengeschichte und eine ähnliche Pathologie bei den Eltern des Kindes. Wenn ein Kind mit einer Anomalie des Knochenmarks oder einem ungeschützten oberen Himmel geboren wird, kann dies zur Entwicklung von Polypen führen.

Angeborene oder erworbene Immundefekte beim Kind führen dazu, dass lokale Abwehrkräfte belastet werden müssen. Daher kann die Zunahme von Polypen und anderen Mandeln aufgrund dieser Pathologie entwickeln.

Die Verschmutzung der Umwelt durch schwere Partikel in stark verstädterten Gebieten führt dazu, dass der Filtrationsmechanismus der Cilien des Epithels der Atemwege abnimmt. Daher sollten die Mandeln teilweise die Funktion eines solchen Reinigungsmechanismus übernehmen. So können übermäßige unbefriedigende Faktoren der Umwelt zur Entwicklung von Polypen führen.

Die Ursachen der adenoiden Entwicklung bei Kindern sind nicht auf häufige Infektionen der Atemwege beschränkt. Eine sehr wichtige Rolle spielt dabei der Erbfaktor, der Einfluss von Umweltfaktoren, das Vorhandensein von chronischen Infektionsherden beim Kind. All dies muss bei der Behandlung berücksichtigt werden, denn in erster Linie müssen Sie die Faktoren der Entwicklung von Polypen beeinflussen und nur dann Medikamente zu behandeln.


Das iLive-Portal bietet keinen medizinischen Rat, keine Diagnose oder Behandlung.
Die auf dem Portal veröffentlichten Informationen dienen nur als Referenz und sollten nicht ohne Rücksprache mit einem Spezialisten verwendet werden.
Lesen Sie die Regeln und Richtlinien der Website sorgfältig durch. Sie können uns auch kontaktieren!

Copyright © 2011 - 2020 iLive. Alle Rechte vorbehalten.