^

Gesundheit

A
A
A

Laryngospasmus bei Erwachsenen

 
, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 27.11.2021
 
Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

Eine scharfe Kontraktion der Larynxmuskulatur mit Atemversagen ist Laryngospasmus. Bei Erwachsenen entsteht es aus den Auswirkungen äußerer und innerer Reize auf den Körper.

Nach der Internationalen Klassifikation der Krankheiten der 10. Revision der ICD-10 wird der pathologische Prozess am häufigsten mit der Kategorie X Erkrankungen des Atmungssystems (J00-J99) assoziiert.

Merkmale von Laryngospasmus:

  • Es ist gekennzeichnet durch momentane kontraktile Spasmen der Kehlkopfmuskulatur.
  • Es führt zu einer Verengung oder vollständigen Schließung der Stimmöffnung.
  • Es kann gleichzeitig mit Tracheospazmom oder Bronhospazmom, dh die Kontraktion der glatten Muskulatur der Luftröhre, Bronchien auftreten.
  • Es trägt einen unbewussten Charakter und verursacht unter Menschen Panik.

Die akuteste Periode der Störung fällt auf die Winter- und Frühlingszeit, wenn der Körper an einem Mangel an Kalzium, Vitamin D und anderen Nährstoffen leidet. Es kann sich absolut in jedem, sowohl einem Erwachsenen als auch einem Kind manifestieren. Gleichzeitig haben Kinder von 3 Monaten bis 2 Jahren dieses Problem am häufigsten.

trusted-source[1], [2], [3], [4], [5], [6]

Epidemiologie

Laut medizinischen Statistiken, jährlich mehr als 2 Millionen Menschen stellen sich einer Diagnose - Laryngospasmus, die Hälfte von ihnen sind Kinder. Der pathologische Zustand tritt am häufigsten in der Kindheit und bei Kindern unter 16 Jahren auf. Bei erwachsenen Patienten sind unwillkürliche Krämpfe mit dem ständigen Einatmen von körperschädlichen Substanzen, schlechten Angewohnheiten, Infektionskrankheiten und anderen Faktoren verbunden, die zu einer Reizung der Kehlkopfschleimhaut führen.

trusted-source[7], [8], [9], [10], [11], [12]

Risikofaktoren

Es gibt viele Voraussetzungen für die Entwicklung von Laryngospasmus, aber alle von ihnen sind durch eine Störung in der gut koordinierten Arbeit des Nervensystems, der Muskeln und des Stoffwechsels verursacht. Die Wechselwirkung dieser Ursachen führt zu erhöhter nervöser Erregbarkeit und pathologischen Symptomen.

Die Hauptrisikofaktoren für die Entwicklung von Laryngospasmus bei Erwachsenen sind:

  • Entzündliche Erkrankungen des Rachens: Laryngitis, Tonsillitis, Pharyngitis.
  • Reizung der wiederkehrenden oder Vagusnerv: Stress, Aortenaneurysma, Kropf, Tumoren der Speiseröhre.
  • Inhalation von Luft mit einer Vielzahl von reizenden Elementen und Allergenen.
  • Die Verwendung von Allergenen im Inneren.
  • Geistesstörungen.
  • Fremdkörper im Hals.

In einigen Fällen treten Krämpfe beim Schlucken beim Essen auf. Meistens ist dieser Zustand direkt mit festsitzendem Essen im Hals verbunden. Wenn das Klemmen der Stimmbänder während des Schluckens von Speichel auftritt und von Rachenschmerzen, Komasucht, Kurzatmigkeit begleitet wird, dann können dies infektiöse Faktoren oder Tumorläsionen sein.

Aus anderen Gründen für Laryngospasmus bei Kindern und Erwachsenen, lesen Sie diesen Artikel.

trusted-source[13], [14], [15], [16], [17], [18], [19]

Pathogenese

Der Mechanismus der Entstehung und Entwicklung von Spasmen des Kehlkopfes ist mit der Einwirkung verschiedener Faktoren auf den Körper verbunden. Laryngospasmus manifestiert sich als kurzfristiger Erstickungsangriff und ist eine der gefährlichsten Erkrankungen des Atmungssystems. Es betrifft sowohl Erwachsene als auch Kinder.

Eine scharfe "Interzeption" des Larynx ist eine unbewusste Kontraktion ihrer Muskeln und hat einen solchen Entwicklungsmechanismus:

  • Die Sprachlücke verengt sich stark oder schließt sich vollständig.
  • Inspiratorische Dyspnoe, kann eine Person einatmen, aber Ausatmen ist schwierig.
  • Spasmus der Luftröhre, das ist die unwillkürliche Kontraktion der glatten Muskulatur.

All dies führt zu einer scharfen und unwillkürlichen Kontraktion der Kehlkopfmuskeln. Angriffe sind leicht, wenn der Kehlkopflumen leicht verengt und sehr schwer ist, wenn er vollständig geschlossen ist. In letzterem Fall ist eine dringende medizinische Behandlung erforderlich.

trusted-source[20], [21], [22], [23], [24], [25], [26], [27], [28]

Symptome laryngospasmus bei Erwachsenen

Die Form des Laryngospasmus hängt von seinen Symptomen ab. Der schmerzhafte Zustand hat die gleichen Symptome sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen. Die Hauptsymptome der Spasmen des Kehlkopfes sind:

  • Schwieriges, lautes Atmen mit Pfeifen.
  • Erfolglose Versuche, sich zu räuspern.
  • Unscharfe Haut.
  • Das ausgeprägte Nasolabial-Dreieck.
  • Erhöhtes Schwitzen.
  • Ein Kopf zurückgeworfen und ein weit geöffnetes Maul.
  • Angespannte Muskeln des Körpers: Gesicht, Hals, Bauch.
  • Schwacher Puls.
  • Die Schüler reagieren nicht auf Licht.
  • Krämpfe, Schaum aus dem Mund, unwillkürliches Urinieren.
  • Verlust des Bewusstseins.
  • Herzversagen.

Die letzten Punkte sind charakteristisch für die schwere Form des Laryngospasmus, die tödlich ist. Die Dauer des Anfalls dauert ein paar Minuten, aber wenn es Komplikationen gibt, dann länger. Sehr oft wird der Glottisanfall bei Erwachsenen mit Epilepsie verwechselt.

Der Angriff endet mit einem tiefen Atemzug. Allmählich erholt sich das Atmungssystem und die pathologischen Symptome verschwinden. In diesem Fall können Krämpfe zu jeder Tageszeit mehrere Male am Tag auftreten.

trusted-source[29], [30], [31]

Erste Anzeichen

Bei den Symptomen verläuft der Glottiskrampf bei Kindern und Erwachsenen in gleicher Weise. Die ersten Anzeichen von Laryngospasmus äußern sich in einem lauten und schwierigen Atmen. Die Stimme wird heiser, es ist unmöglich, sich zu räuspern. Vor diesem Hintergrund erscheint eine Zyanose des Nasolabialdreiecks, die Nackenmuskulatur ist maximal belastet. Der Patient öffnet den Mund weit und neigt den Kopf zurück, um einen normalen Atemzug zu machen.

In diesem Moment nimmt das Schwitzen zu, auf der Stirn sind große Schweißtropfen. Der Puls wird fadenförmig. Ein schneller Anstieg des Kohlendioxidgehalts im Körper führt zu einer Reizung des Atemzentrums. Der Patient atmet tief durch. Die Atmungsfunktion stabilisiert sich, die Haut bekommt eine normale Farbe, der Angriff vergeht.

Wenn der Krampf in schwerer Form fortschreitet, dann kommt kein tiefer Atemzug. Es gibt Krämpfe am ganzen Körper wegen der Versuche des Patienten, die Atmung wiederherzustellen. Vielleicht unfreiwilliges Wasserlassen, Schaum aus dem Mund, Bewusstlosigkeit.

trusted-source[32], [33], [34], [35], [36]

Angriff von Laryngospasmus

Eine plötzliche unwillkürliche Kontraktion der Larynxmuskulatur mit teilweiser oder vollständiger Blockierung der Atemwege ist ein Laryngospasmusangriff. Es kann sowohl bei kleinen Kindern als auch bei Erwachsenen auftreten. Meistens ist ein schmerzhafter Zustand mit Stoffwechselstörungen, Hormonstörungen, Virusinfektionen, Erkrankungen der HNO-Organe, allergischen Faktoren verbunden.

Der Angriff geht von einer lauten, mühsamen Atmung, Bläue der Haut und einer Belastung der Atemmuskulatur aus. Wenn der Krampf in einer milden Form stattfindet, wird der Atem innerhalb weniger Sekunden wiederhergestellt. In schweren Fällen besteht die Gefahr von Bewusstlosigkeit, Hypoxie und anderen lebensbedrohlichen Komplikationen.

trusted-source[37], [38], [39], [40], [41]

Laryngospasmus in der Nacht bei Erwachsenen

Eine plötzliche unwillkürliche Kontraktion der Kehlkopfmuskulatur mit Glottisverengung tritt unabhängig von der Tageszeit auf. Nachtanfälle treten mit starkem Husten, Rötung des Gesichts, einer spürbaren Belastung der Nackenmuskulatur und einer Verletzung der Atmung auf.

In den meisten Fällen ist Laryngospasmus in der Nacht auf solche Faktoren zurückzuführen:

  • Starke emotionale Erfahrungen.
  • Psychische Traumata
  • Inhalation kontaminierter Luft.
  • Nach dem Konsum von allergenen Lebensmitteln oder irritierenden Kehlkopfgetränken.

Auch ein Anfall kann mit chronischen oder akuten Erkrankungen der HNO-Organe verbunden sein, die beim Lachen, Weinen, Schrecken entstehen.

Die Hauptregel, die befolgt werden sollte, wenn der Hals kräuselt, ist nicht in Panik zu versetzen. Der Panikzustand wird den Beschlag weiter verschlimmern. Der Patient muss einen Frischluftzufuhr gewährleisten, wenn möglich, ein Glas Wasser trinken oder das Gesicht befeuchten. Als wirksam gelten irritierende Handlungen: Streicheleinheiten auf dem Rücken, prickelnde Lungen und andere. Sie können auch ein wenig Ammoniak einatmen oder einen Brechreflex verursachen. Wenn der Angriff in milder Form verläuft, dauert es nicht länger als eine Minute, bis der Patient wieder einschläft.

Komplikationen und Konsequenzen

Wenn Laryngospasmus in schwerer Form auftritt und sich durch mehrere Attacken pro Tag manifestiert, die schwierig zu behandeln sind, droht dies mit schwerwiegenden Folgen und Komplikationen für den Körper.

Schwere Konvulsionen während Atmungsstörungen können zu einem Trauma für den Patienten führen. Unfähigkeit zu inhalieren führt zu Sauerstoffmangel des gesamten Organismus und Hypoxie des Gehirns. Ohne rechtzeitige Hilfe kann ein Angriff zu einem tödlichen Ausgang führen.

trusted-source[42], [43], [44], [45], [46], [47], [48], [49]

Diagnose laryngospasmus bei Erwachsenen

Um zu diagnostizieren - Laryngospasmus, führen Sie eine Reihe von verschiedenen diagnostischen Verfahren durch. Der Arzt untersucht das klinische Bild, sammelt eine Anamnese und analysiert die Beschwerden des Patienten. Es gibt eine obligatorische körperliche Untersuchung, die darauf abzielt, das Atemversagen, das Halsgefühl für das Vorhandensein von Tumoren zu beurteilen.

Alle diagnostischen Verfahren werden im Krankenhaus durchgeführt. Der Patient wird von einem Therapeuten, Pneumologen und einer Reihe anderer Spezialisten (Neuropathologe, Chirurg, Spezialist für Infektionskrankheiten) untersucht. Nach einer ersten Beurteilung der Erkrankung verschreibt der Arzt Labor- und Instrumentaluntersuchungen. Sie sind notwendig, um den Allgemeinzustand des Patienten zu bestimmen und helfen, die Ursache von schmerzhaften Attacken zu identifizieren. Basierend auf den Ergebnissen der Diagnose werden Behandlungs-, Korrektur- und Vorbeugemethoden verordnet.

trusted-source[50], [51], [52], [53], [54], [55], [56]

Analysen

Die Labordiagnostik des Laryngospasmus besteht aus solchen Studien:

  • Ein Bluttest zeigt Veränderungen in der Zusammensetzung der biologischen Flüssigkeit, die durch Anfälle von respiratorischem Versagen ausgelöst werden können und auf ihre zugrunde liegende Ursache hinweisen. Besonderes Augenmerk wird auf das Niveau der Leukozyten, Erythrozyten, ESR, Hämoglobin, Eosinophiline, eine Erhöhung des Hämatokrit gelegt. Wenn der Spasmus mit einem akuten Entzündungsprozess einhergeht, werden das C-reaktive Protein, Haptoglobin, das Wachstum von Seromucoid und Fibrinogen nachgewiesen. Antikörper gegen infektiöse Agenzien können ebenfalls nachgewiesen werden.
  • Urinanalyse - Wenn die Anfälle durch einen Schockzustand verursacht werden, ist die freigesetzte Urinmenge stark reduziert oder es findet überhaupt keine Nierenfiltration statt. Der Gehalt an Protein, Erythrozyten und das Vorhandensein von Zylinderepithel werden beurteilt.
  • Die Gaszusammensetzung des Blutes - der spektrophotometrische Sensor - liest die Daten über den Grad der Sauerstoffsättigung des Blutes. Mit dieser Analyse können Sie die Folgen häufiger Anfälle mit Atemversagen beurteilen.
  • Bakteriologische Analyse von Sputum ist eine weitere obligatorische Studie, die von allen Patienten durchgeführt wird. Das Vorhandensein von Sputum weist auf eine aktive Vermehrung von Pathogenen im Respirationstrakt hin.

Die Ergebnisse der durchgeführten Analysen werden in Verbindung mit anderen diagnostischen Verfahren ausgewertet.

trusted-source[57], [58], [59], [60], [61], [62], [63]

Instrumentelle Diagnostik

Ein weiterer zwingender Bestandteil der Untersuchung mit unfreiwilliger Schließung der Glottis ist die instrumentelle Diagnostik. Es besteht aus mehreren Methoden:

  • Radiographie - zeigt verschiedene pathologische Prozesse in der Lunge (Verdunkelung des Lappens, der Herde oder des gesamten Organs), Läsionen des Atemzentrums und seiner Muskulatur.
  • Elektrokardiographie - ermöglicht es Ihnen, die Leistung des Herzmuskels zu bewerten. Im Verlauf der Studie können kardiovaskuläre Störungen, Anzeichen von Herzrhythmusstörungen oder Myokardinfarkte, die krampfartige Kontraktionen des Kehlkopfes hervorrufen, nachgewiesen werden.
  • Bronchoskopie - In das Lumen der Bronchien wird ein Endoskop eingesetzt, mit dessen Hilfe der Arzt den Zustand der Luftröhrenschleimhaut und großer Bronchien untersucht.
  • Laryngoskopie - im Rachen einführen ein flexibles Fibrillaroskop, mit dem der Arzt den Kehlkopf untersucht. Während eines Angriffs kommt es zu einer teilweisen Überlappung der Bänder oder zu ihrem vollständigen Verschluss. In einigen Fällen sind die ventralen Anhängsel des anteroiden Kehlkopfknorpels der rechten für die linke Seite zu sehen.

Zusätzlich zu den oben genannten Methoden können Computertomographie des Kehlkopfes, Ultraschall der Schilddrüse, Röntgenographie des Ösophagus, MRT des Gehirns und andere Methoden ernannt werden.

Differenzialdiagnose

Symptomokomplex Laryngospasmus kann leicht mit anderen Erkrankungen mit akutem Lungenversagen verwechselt werden. Für die endgültige Diagnose wird eine Differentialdiagnose durchgeführt. Krämpfe der Glottis werden mit solchen Pathologien verglichen:

  • Ödem der Quincke.
  • Akute stenosierende Laryngotracheitis ( falsche Kruppe ).
  • Stenose des Larynx.
  • Spasmus des Kehlkopfes unter Hysterie.
  • Laryngotracheonronhit.
  • Bronchialasthma.
  • Tumorläsionen des Larynx.

Die Ergebnisse der Differenzierung werden mit anderen diagnostischen Maßnahmen verglichen. Der Arzt stellt die endgültige Diagnose und macht ein Schema der Therapie.

Was ist der Unterschied zwischen Laryngospasmus und Bronchospasmus?

Beide Pathologien gehören zu der Kategorie - Larynxstenose. Ein schmerzhafter Zustand kann durch allergische Reaktionen auf Nahrungsmittel oder Medikamente, verschiedene Infektionskrankheiten, Tumore, diagnostische Verfahren verursacht werden. Und auch als Komplikation von chirurgischen Eingriffen oder wegen falscher Injektion in die Anästhesie wirken.

  • Laryngospasmus ist ein kontraktiler Spasmus der Kehlkopfmuskulatur mit unbewußtem Charakter. Es zeigt inspiratorische Dyspnoe mit lauter Atmung. Sie wird begleitet von einer Verletzung der Herzaktivität, Krampfanfällen am ganzen Körper, unwillkürlichem Urinieren oder Stuhlgang, vorübergehender Atemstopp. Ohne rechtzeitige medizinische Hilfe kann der Tod durch Asphyxie führen.
  • Bronchospasmus ist die Verengung der Bronchien durch die Kontraktion der Muskeln aufgrund der Wirkung verschiedener Faktoren verursacht. Es kann Laryngospasmus begleiten oder unabhängig erscheinen. Es ist durch Kurzatmigkeit mit längerer Ausatmung, erhöhte Tonus der Atemmuskulatur, Keuchen in den Lungen, Zyanose, Bradykardie gekennzeichnet.

Der Hauptunterschied Laryngospasmus von Bronchospasmus, dass im ersten Fall Probleme treten bei Ein- und Ausatmung relativ frei, während bei Bronchospasmus während des normalen Ausatmen Atem gebrochen. Beide Bedingungen erfordern eine sofortige Behandlung, da sie lebensbedrohliche Komplikationen verursachen können.

Laryngospasmus oder Bronchialasthma?

Eine der Krankheiten, bei denen eine obligatorische Differenzierung des Laryngospasmus durchgeführt wird, ist Bronchialasthma. Es ist eine chronische nichtinfektiöse Infektion der entzündlichen Atemwege. Begleitet von sofortiger Bronchialobstruktion, weshalb der Luftdurchsatz begrenzt ist und Erstickungen auftreten.

Angriffe treten sehr oft auf, mit einer kurzen scharfen Einatmung und einer starken anhaltenden Ausatmung. Es kann einen Husten mit Schleim und lautem Keuchen geben. Einer der Unterschiede zwischen Anfällen des Kehlkopfes ist, dass Patienten den sich nähernden Bronchospasmus fühlen.

Chronische Bronchialasthma ist gefährlich mit der Entwicklung des Lungenherzens, Emphysem und Asthma-Status. Die Hauptgefahr des Laryngospasmus ist die Asphyxie, dh ein tödliches Ergebnis des Erstickens.

Wen kann ich kontaktieren?

Behandlung laryngospasmus bei Erwachsenen

Das Hauptziel der Behandlung von Spasmen des Kehlkopfes mit dem Schließen der Stimmbänder ist es, die Ursache der Störung zu beseitigen.

  • Bei einer allergischen Attacke werden Antihistaminika und Antiallergika eingesetzt.
  • Wenn Asthma durch Bronchialasthma verursacht wird, dann Bronchodilatatoren und Medikamente in Form von Inhalationen verwenden.
  • Mit endokrinen Störungen - hormonelle Medikamente.
  • Infektiöse Pathologien - antibakterielle, antivirale und andere Medikamente.
  • Psychische Störungen und emotionale Erfahrungen - Antidepressiva, Beruhigungsmittel, Muskelrelaxantien.
  • Bei Tumorläsionen wird ein chirurgischer Eingriff mit weiterer Chemotherapie durchgeführt.

Während der Behandlung werden den Patienten Multivitaminkomplexe verschrieben, um das Immunsystem zu stärken. Physiotherapeutische Verfahren und Diät-Therapie können ebenfalls verordnet werden. Eine rechtzeitig begonnene und richtig formulierte Behandlung ist eine Garantie für eine schnelle Genesung.

Verhütung

Methoden zur Verhinderung von Larynxkrämpfen beruhen auf der Eliminierung von Situationen, die Krampfanfälle provozieren. Prävention wird auf so einfache Regeln reduziert:

  • Rechtzeitige Behandlung von Krankheiten, insbesondere Atemwegsschäden und anderen Krankheiten, die Krämpfe im Rachen auslösen können.
  • Eine ausgewogene Ernährung mit einer Ablehnung von allergenen Lebensmitteln, Lebensmitteln mit künstlichen Zusatzstoffen, Süßstoffen, Farbstoffen.
  • Einnahme von Medikamenten nur für medizinische Zwecke unter Einhaltung der Dosierungen.
  • Regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft.
  • Voller Schlaf und Ruhe.
  • Moderate körperliche Aktivität.
  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten: Rauchen, Alkoholismus, Drogensucht.

Auch die Prävention von Laryngospasmus sollte die Aufnahme von Vitaminen und Multivitaminkomplexen beinhalten, um die schützenden Eigenschaften des Immunsystems und die allgemeine Stärkung des Körpers zu verbessern.

trusted-source[64], [65], [66], [67], [68], [69], [70], [71]

Prognose

In der Regel hat Laryngospasmus bei Erwachsenen eine günstige Prognose. Wenn es mild ist, ist das Risiko von Komplikationen minimal. Bei schweren Anfällen mit schwerem Atemversagen und Krampfanfällen am ganzen Körper hängt die Prognose ausschließlich von der richtigen Erstversorgung und Sekundärprävention ab. In seltenen Fällen führt Laryngospasmus zu Asphyxie und Herzstillstand.

trusted-source[72], [73]

Translation Disclaimer: The original language of this article is Russian. For the convenience of users of the iLive portal who do not speak Russian, this article has been translated into the current language, but has not yet been verified by a native speaker who has the necessary qualifications for this. In this regard, we warn you that the translation of this article may be incorrect, may contain lexical, syntactic and grammatical errors.

You are reporting a typo in the following text:
Simply click the "Send typo report" button to complete the report. You can also include a comment.