^

Gesundheit

A
A
A

Warum ist das Muttermal gewachsen und was ist zu tun?

 
, Medizinischer Redakteur
Zuletzt überprüft: 23.11.2021
 
Fact-checked
х

Alle iLive-Inhalte werden medizinisch überprüft oder auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wir haben strenge Beschaffungsrichtlinien und verlinken nur zu seriösen Medienseiten, akademischen Forschungseinrichtungen und, wenn möglich, medizinisch begutachteten Studien. Beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) anklickbare Links zu diesen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise bedenklich ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabe.

Eine gesunde Haut ist ein Schmuckstück einer Person. Aber es kann verschiedene Wucherungen erscheinen, meistens ist es ein Nävus. Überlegen Sie, was in einer solchen Situation zu tun ist und wie Sie die Pathologie erkennen können.

Muttermale sind fast jedermanns Sache, sie unterscheiden sich in Farbe, Größe und Standort. In den meisten Fällen stören sie nicht, und wir kommen ruhig mit solchen Hautmerkmalen zurecht. Aber das ist nicht immer richtig, denn unter bestimmten Bedingungen können Wucherungen ihre Farbe und Größe ändern, das heißt, sie degenerieren zu malignen Neoplasmen.

Wenn der Nävus nicht an einem auffälligen Ort ist, keine Unannehmlichkeiten verursacht und nicht verletzt wird, dann beachtet er meistens nicht. Aber wenn es Änderungen in Farbe oder Größe gibt, ist es eine Gelegenheit, ins Krankenhaus zu gehen.

Warum das Muttermal gewachsen ist und was damit zu tun hat, kann der Dermatologe feststellen, der bei Bedarf dem Chirurgen oder dem Kosmetiker Anweisungen geben wird. Obwohl das Risiko der Umwandlung von pigmentierten Formationen gering ist, werden präventive Arztbesuche dazu beitragen, diese auf ein Minimum zu reduzieren. Darüber hinaus bieten rechtzeitige Zugang zu medizinischer Versorgung und Früherkennung von Melanom, eine gute Chance auf vollständige Heilung von Krebs.

Ursachen wachstum eines Muttermals

Es gibt viele Faktoren und Ursachen, die das Wachstum von melanozytischen Zellen verursachen. Es ist nicht unbedingt aufgrund ihrer bösartigen Degeneration. Meistens ist die Zunahme oder das Auftreten eines neuen Nävus mit einem Hauttrauma verbunden, beispielsweise bei kosmetischen Eingriffen, verschiedenen endokrinen und hormonellen Faktoren und vielen anderen.

trusted-source[1], [2], [3], [4], [5], [6]

Kann ein Maulwurf wachsen?

Muttermale gelten zu Recht als natürliches Ornament der Haut. Sie erscheinen und verschwinden im Laufe unseres Lebens. Wenn also die Frage auftaucht, ob ein Maulwurf in einer erwachsenen Person wachsen kann, dann ist die Antwort eindeutig - ja. Weniger gefährlich sind angeborene Nävusse, da sie selten degenerieren, im Gegensatz zu denen, die in einem höheren Alter auftreten.

Normales pigmentiertes Wachstum hat kleine Abmessungen <5 mm, seine Kanten sind gleichmäßig, die Form ist symmetrisch und die Oberfläche ist glatt. Wenn es ständig größer wird, besteht die Gefahr von Malignität. Es gibt eine Reihe von Gründen, einschließlich der physiologischen, die sein Wachstum verursachen:

  • Traumatisierung - mechanische Verletzungen treten am häufigsten bei Auswüchsen auf, die sich auf den Falten und Hautfalten befinden, im Dekolleté oder in trägerlosen Dessous. Aufgrund der konstanten Reibung wird eine dünne Schicht der Epidermis beschädigt, und wenn sie wiedergewonnen wird, bildet sich ein eigentümlicher Mais darauf. Dies führt zu seiner allmählichen Zunahme. Die größte Gefahr besteht in der Gefahr von Infektionen und Krebs.
  • Ändern des hormonellen Hintergrunds - ein starker Anstieg oder Rückgang der Hormone während der Schwangerschaft, Pubertät, mit der Menopause oder bei der Verwendung von hormonellen Kontrazeptiva kann Wachstum auslösen. In diesem Fall ist es notwendig, nicht nur den Dermatologen, sondern auch den Endokrinologen zu konsultieren.
  • Ultraviolette Bestrahlung - eine übermäßige Sonnenexposition birgt nicht nur die Gefahr eines übermäßigen Wachstums der Nävi, sondern auch verschiedener Hautkrankheiten. In der Risikozone sind blond, shaten und rot, da ihre Haut nicht gegen ultraviolettes Licht resistent ist.

Regelmäßige Selbstuntersuchung und Überwachung des Hautzustandes helfen, den pathologischen Prozess zu verhindern und nicht Panik, wenn ein Muttermal gewachsen ist.

Die Hauptgründe für das Wachstum der Maulwürfe:

  • Mechanische Belastung - pigmentiert Tumoren erhöhen in der Größe, und werden in den Teilen des Körpers ausgesetzt regelmäßigen Trauma (Zehen, Nacken, Hüfte, Nacken, Innenseiten der Oberschenkel und Palmen) neugeboren.
  • Verletzungen - jedes Trauma des Muttermals kann sein weiteres Wachstum oder die Teilung in mehrere zusätzliche Flecken provozieren.
  • Ultraviolett - die Wirkung von Sonnenlicht wirkt sich negativ auf den Hautzustand aus. Lange Sonnenbäder führen zum Auftreten und zur Veränderung bereits bestehender Hautdefekte. In der Risikozone sind Menschen mit einem leichten Hauttyp.
  • Hormonelle Veränderungen im Körper - das Auftreten von Nävi oder eine Veränderung in ihrer Größe wird sehr oft während der Schwangerschaft, Pubertät und Menopause beobachtet.
  • Aufnahme von hormonellen Medikamenten und Kontrazeptiva - erhöhen Sie die Anzahl der Flecken mit Melaninzellen, in der Regel im Gesicht. Dies liegt daran, dass die empfindliche und empfindliche Gesichtshaut besonders empfindlich auf äußere Einflüsse und Hormonsprünge reagiert.

Um einen Maulwurf wachsen zu lassen, braucht man Zeit, manchmal dauert es Jahre, manchmal sogar ein paar Tage. In jedem Fall wird die systematische Beobachtung des Hautzustandes Änderungen nicht außer Acht lassen. Und wird gefährliche Krankheiten verhindern.

trusted-source[7]

Pathogenese

Birthmark ist eine Hyperplasie der Hautzellen aus der Melanozyten-Serie. Pathogenese ist mit den individuellen Eigenschaften des menschlichen Körpers und der genetischen Prädisposition verbunden. An jedem Teil der Epidermis und der Schleimhäute können sich Nevien bilden. In den meisten Fällen haben sie eine dunkle Farbe in verschiedenen Schattierungen. Dies erklärt sich durch die Ansammlung von Melanin in der Zellstruktur. Je öfter ein solches Neoplasma der ultravioletten Strahlung ausgesetzt wird, desto dunkler wird es. Dies ist auf die Aktivierung von melanozytischen Zellen zurückzuführen, die das Pigment in Gegenwart des Hypophysenhormons erhöhen.

Das Wachstum des Pigments tritt mit der Hyperplasie der Zellen auf, dh mit ihrer gestörten Teilung. Dies ist möglich, wenn provozierende Faktoren auftreten. An sich hat der Naevus keine Neigung zu dynamischem Wachstum, was sein Hauptunterschied zu malignen Neoplasmen ist. Viele Arten von pigmentierten Wucherungen sind angeboren und nehmen mit dem Wachstum des Körpers zu. Das heißt, im Alter von 20 bis 25 verlangsamt sich ihr Wachstum oder hört ganz auf.

trusted-source[8], [9], [10], [11], [12]

Symptome wachstum eines Muttermals

Es gibt viele Arten von Nävi (weiß, rot, durchsichtig, flach, konvex usw.), deren Aussehen Angst verursachen kann. Ihre Symptome werden nicht von schmerzhaften Empfindungen oder anderen Anzeichen begleitet, die anzeigen, dass das Muttermal gewachsen ist. Nur eine regelmäßige Selbstuntersuchung der Haut lässt ein neues pigmentiertes Wachstum erkennen. Probleme treten auf, wenn das Muttermal verletzt oder stark vergrößert ist. In diesem Fall müssen Sie sich an einen Dermatologen wenden, der den Schaden klassifiziert, sein Aussehen feststellt und die Diagnose durchführt.

Berücksichtigen Sie die Symptome und äußeren Anzeichen von Maulwürfen:

  1. Nicht gefährlich (ohne das Risiko einer Degeneration beim Melanom)
  • Flat - Lentigo wird aus Melanozyten in den oberen Hautschichten gebildet. Haben Sie eine runde oder ovale Form, 3-5 cm groß, kann sowohl glatt als auch Relief sein, die Farbe ist dunkler als Sommersprossen. Sie sind nicht von ultravioletter Strahlung betroffen, verdunkeln sich nicht und nehmen nicht an Größe zu. Am häufigsten erscheinen sie auf Gesicht, Armen und Nacken.
  • Convex - werden aus Melanozyten in tiefen Schichten der Haut gebildet. Sehr oft hat es Haare, im Durchmesser ist es etwa 1 cm mit einer glatten oder holprigen Oberfläche.
  • Papillomatös - am häufigsten in der Kopfhaut lokalisiert, haben eine raue Oberfläche mit Unregelmäßigkeiten, Warzen und Rillen.
  • Galoneuvus - ein depigmentierter Ring wird um das Pigment gebildet, und sein Zentrum ist über den umgebenden Geweben fixiert.
  • Mongolischer Fleck - kann große Größen erreichen und an jedem Körperteil lokalisiert sein. Die Farbe variiert von intensiv bei Kindern bis hin zu blass bei Erwachsenen.
  • Fibroepithelial - ein Auswuchs von runder Form mit geraden Kanten, rosa oder hellbraun in der Farbe.
  • Hämangiom - ein vaskuläres Muttermal, rot oder pink. Es ist in Form von Knötchen gebildet, das ist hängenden Naevi.

Die obigen pigmentierten Neoplasmen verursachen keinen besonderen Schaden, sie verändern sich nicht mit dem Alter und wachsen nicht.

  1. Gefährliche Nävi (es besteht ein Malignomrisiko)
  • Blau - hat eine blaue oder blaue Farbe und in einigen Fällen braun. Klein bis 2 cm, erhebt sich über die Hautoberfläche. Meist lokalisiert im Gesicht, Extremitäten und Gesäß.
  • Grenzpigment - kann verschiedene Formen und Farben haben. Eine Besonderheit ist die konzentrische Farbveränderung von der Peripherie zur Mitte hin.
  • Riesiges Pigment - hat große Abmessungen und unebene Kanten, erhebt sich über das umgebende Gewebe. Oft haben solche Formationen das Haarwachstum erhöht.
  • Dysplastisch - unregelmäßig in der Form mit ungleichmäßigen Kanten und heterogener Farbe.
  • Naevus Ota - lokalisiert im Bereich der Augenhöhle, Wangenknochen oder Oberkiefer. Kann auf den Schleimhäuten des Mundes, der Nase oder der Augen erscheinen.

Alle oben beschriebenen Hautdefekte weisen Merkmale auf, die sie voneinander und von anderen Hautformationen unterscheiden. Wenn Sie eine Diagnose stellen, nachdem eine Sichtprüfung schwierig ist, führt der Arzt Hautabstreifung oder Histologie durch.

Das entfernte Muttermal ist gewachsen

Das Wiederauftreten des melanozytären Nävus nach der Entfernung ist ein fortlaufendes Wachstum von Gewebe, das nicht vollständig entfernt wurde. Wenn das entfernte Muttermal gewachsen ist und histologisch gutartig ist, birgt der Rückfall keine Gefahr. Wenn aber das Pigment schnell wächst und aus dem Pansen ausströmt, ist eine erneute Exzision mit anschließender Histologie notwendig.

Die Folgen der Entfernung von Nävi, dh das Risiko ihres weiteren Wachstums, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Es ist sehr wichtig, die individuellen Reaktionen des Körpers, die Korrektheit der postoperativen Versorgung und natürlich die Qualität der durchgeführten Entfernung zu berücksichtigen. Unmittelbar nach der Operation gibt es Beschwerden, die von einigen Tagen bis zu einem Monat dauern können. An der Exzisionsstelle erscheint eine Kruste, die nicht berührt werden kann. Um eine mögliche Infektion zu verhindern, sollte die Wunde mit einer Lösung von Kaliumpermanganat oder Zelenok gefettet werden.

trusted-source[13]

Das Muttermal wuchs nach der Entfernung

Viele Besitzer von pigmentierten Gewächsen auf der Haut stehen einem solchen Problem gegenüber, wenn der Mol nach der Entfernung wächst. Dies liegt an einem inkorrekten Verfahren, dh der unvollständigen Entfernung von melanozytischen Zellen.

Lassen Sie uns im Detail darüber nachdenken, mit welchen Komplikationen neben dem Rückfall es möglich ist, bei der Anwendung verschiedener Methoden der Entfernung zu kollidieren:

  • Laserentfernung - alle Komplikationen werden minimiert, der gesamte Heilungsprozess bleibt ohne Folgen. Wenn eine kleine flache Mole behandelt wurde, ist nach vollständiger Genesung nicht einmal eine Narbe auf der Haut zurückgeblieben. Nach dem Konvexen kann es kleine Vertiefungen in den Bereichen ihrer Entfernung und Narben geben. In seltenen Fällen wird eine Veränderung der Hautpigmentierung beobachtet.
  • Cryodestruction ist eine der günstigsten und kostengünstigsten Methoden. Nach es sehr oft gibt es verschiedene Komplikationen. Da Flüssigstickstoff verwendet wird, ist es unmöglich, die Tiefe des Pigmentgewebes zu bestimmen, dh das Risiko ihrer teilweisen Entfernung, wonach eine wiederholte Prozedur erforderlich ist. Unvorsichtiger Gebrauch von flüssigem Stickstoff kann eine Verbrennung von Geweben verursachen, was die Heilungszeit verlängert und die Struktur gesunder Haut zerstört. Ein weiterer Nachteil dieser Methode besteht darin, dass an der Stelle eines unvollständig entfernten Muttermals ein kleiner Kompaktierungs-Tuberkel gebildet wird, der eine zusätzliche Behandlung erfordert.
  • Radiomesser - in seiner Wirksamkeit ähnelt es dem Laserverfahren. Kann kleine Narben zurücklassen, aber nicht zum Entfernen von Formationen im Gesicht.
  • Chirurgische Exzision - nach einer lokalen Anästhesie Aufbau wird mit einem Skalpell exzidiert und eine Naht wird angewendet. Nach dem Eingriff folgt der Heilungsprozess, der im Gegensatz zu anderen Methoden länger dauert. Es gibt eine Reihe von Konsequenzen, mit denen der Patient vertraut sein sollte: subkutane Blutungen, Narben, Keloidnarben, Wundinfektionen und natürlich Rezidive.
  • Selbstentnahme ist die gefährlichste Methode mit der größten Anzahl gefährlicher Folgen. Bei der Anwendung ist es notwendig zu verstehen, dass nicht alle Nävi entfernt werden können, da es solche gibt, die nicht berührt werden können. Zu Hause ist es sehr schwierig, alle hygienischen Standards zu erfüllen, so dass das Risiko einer Infektion der Wunde deutlich erhöht ist. Ohne eine spezielle mikroskopische Diagnose ist es schwierig zu sagen, wie tief melanozytäre Zellen eingedrungen sind, so dass nach Selbstbehandlung in 90% der Fälle ein Rückfall eintritt. Ein weiteres häufiges Phänomen sind Narben.

Ob das Muttermal nach der Entfernung wieder wächst, hängt von der gewählten Behandlungsmethode, der Professionalität des Chirurgen und der Einhaltung der Empfehlungen zur Wundversorgung ab.

trusted-source[14]

Ein Muttermal hat Haare gewachsen

Für viele Menschen wird es eine unangenehme Tatsache, dass, wenn ein Muttermal Haar wuchs. Dies verursacht ästhetische Beschwerden und kann psychologische Komplexe verursachen. Aber wenn der mit Haaren bedeckte Nävus nicht prominent ist und keine Beschwerden verursacht, bleibt die Frage: Ist das Haarwachstum gefährlich und können sie entfernt werden?

Hairising ist ein normaler physiologischer Prozess. Es zeigt an, dass das pigmentierte Neoplasma aus gesunden, reifen Melanozyten besteht. Es ist gutartig und trägt keine Bedrohung. Einige glauben fälschlicherweise, dass das Haar auf dem Muttermal ein Zeichen für ein Melanom ist, aber das ist es nicht. Im Gegenteil, die Gefahr der Umwandlung der Aufbauschneide mit den Haaren ist viel geringer als ohne sie. Das heißt, wenn Ihr Haar auf Ihren Muttermalen wächst, dann ist das keine Entschuldigung für Aufregung. Aber wenn sie das Aussehen verderben, können sie gelöscht werden.

Zum Löschen werden zwei Methoden verwendet:

  • Periodisches Zuschneiden mit einer Schere.
  • Entfernung.

Das heißt, Sie können nur Haare entfernen, indem Sie es mit einer Schere schneiden. Das Gerät muss vorher mit Wasserstoffperoxid oder Alkohol desinfiziert werden. Um das Problem für immer loszuwerden, müssen Sie einen Dermatologen kontaktieren, der die optimale Methode zur Entfernung des Aufbaus wählt. Wenn das Haar nicht die Ursache von Beschwerden oder ästhetischen Beschwerden ist, dann ist es besser, sie nicht zu berühren. In diesem Fall, vergessen Sie nicht, dass die Haarlinie - das ist ein klares Zeichen für gute Qualität.

Haare sind kontraindiziert, mit einer Pinzette herauszuziehen. Da besteht die Gefahr der Traumatisierung des Haarfollikels, dessen Reizung und anschließende Entzündung. Rasieren Sie die Haare nicht, da Gewebeschäden eine bösartige Degeneration verursachen können. Aber wenn die Haare noch ziehen, ist es besser, einen Dermatologen zu konsultieren, besonders wenn nach dem Eingriff Schmerzen, Juckreiz und Brennen aufgetreten sind. Mit Hilfe der Dermatoskopie und Sichtkontrolle wird der Arzt die Behandlung oder Entfernung des Tumors verschreiben. Wenn es eine Situation gibt, in der das Haar selbst herausfällt, dann ist dies kein sehr gutes Symptom, da es das Risiko einer Degeneration zu Krebs erhöht. In diesem Fall sollten Sie auch einen Hautarzt aufsuchen.

trusted-source[15]

Birthmark ist im Laufe des Jahres gewachsen

Pigmentierte Hautläsionen sind bei vielen Menschen vorhanden, für jemanden sind sie eine Dekoration, während sie bei anderen Unbehagen und Ekel verursachen. Selbst wenn eine Person ohne diese besonderen Merkmale geboren wurde, werden sie im Laufe ihres Lebens notwendigerweise erscheinen. Wenn der Maulwurf in einem Jahr gewachsen ist, aber normale Dimensionen hat und keine schmerzhaften Empfindungen verursacht, besteht kein Grund zur Besorgnis. Der Wachstumsprozess ist besonders aktiv in den ersten zehn Lebensjahren, während der Pubertät und während der Schwangerschaft.

Die ersten Flecken mit Melaninzellen erscheinen im Alter von einem Jahr, sie sind klein und kaum wahrnehmbar. Der Grund für ihr Wachstum ist mit der aktiven Produktion von Hormonen oder längerer Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung verbunden. Das heißt, das Muttermal kann eine angeborene Fehlbildung der Haut oder eine erworbene gutartige Neubildung sein. Sie unterscheiden sich in Größe, Farbe, Ort und Tiefe des Vorkommens in den Hautschichten. Also, wenn das Muttermal sicher ist, dann hat es eine runde oder ovale Form, eine kleine <5 mm, und seine Farbe ändert sich nicht.

Anlass zur Sorge sollte das Auftreten einer großen Anzahl von Nävi in kurzer Zeit sein. In diesem Fall ist es besser, einen Dermatologen zu kontaktieren, der die Malignität überprüft und ihren Typ bestimmt. Besteht das Risiko einer Krebserkrankung, muss die Bedrohung frühzeitig beseitigt werden. Da ohne ärztliche Hilfe schon ein kleines, auf den ersten Blick unscheinbares Muttermal zu Melanomen werden kann, verbreiten sich Krebszellen im ganzen Körper.

Mole verdunkelte sich und wuchs

Viele Menschen haben ein Problem, wenn sich das Muttermal verdunkelt und gewachsen ist. Dies kann auf eine Exposition gegenüber UV-Strahlung, hormonelles Versagen oder Trauma zurückzuführen sein. In diesem Fall nimmt das Neoplasma nicht immer eine bösartige Form an. Aber wenn sich das Auswuchs verdunkelt und in kurzer Zeit gewachsen ist, lohnt es sich, wachsam zu sein. Solche abrupten Veränderungen führen in einigen Fällen zu schwerwiegenden Folgen.

Bösartiger Tumor ist ein Melanom, es verbreitet sich schnell durch den Kreislauf durch den Körper. Es gibt eine Reihe von Symptomen, die auf einen pathologischen Prozess hindeuten:

  • Pigment geschwärzt
  • Es gab dunkle Einschlüsse
  • Die Konturen haben sich verändert
  • Die Farbe wurde heterogen
  • Erhöhte Größe

In diesem Fall ist es sehr wichtig, das Risiko der Onkologie auszuschließen. Um dies zu tun, müssen Sie einen Dermatologen kontaktieren, der die Diagnose von verändertem Gewebe durchführen wird. Nach einer Reihe von Studien ist das Problem der Abhebung der Fall, da der Verdacht auf Malignität ein direkter Hinweis auf dieses Verfahren ist.

Was tun, wenn der Muttermal während der Schwangerschaft gewachsen ist?

Nach der Empfängnis des Kindes im weiblichen Körper treten schwerwiegende Veränderungen auf. Viele zukünftige Mütter beklagen, dass das Muttermal während der Schwangerschaft gewachsen ist. Ihre Erscheinung in dieser Zeit ist ein ganz normales und erklärbares Phänomen. In den meisten Fällen sind sie gutartig und verursachen keine Komplikationen. Zusätzlich zu dem Auftreten neuer, während dieser Zeit können bestehende wachsen oder dunkler werden. All diese Prozesse sind mit einer erhöhten Produktion von Melanin (Hautpigmenthormon) verbunden. So wie sich die Farbe des Nabels ändert, der Bereich in der Nähe der Brustwarzen oder der Streifen am Bauch, so auch die Maulwürfe.

Wenn der neue Fleck keine schmerzhaften Empfindungen verursacht, dh nicht juckt und sich nicht entzündet, dann ist alles normal. Dies gilt für bereits bestehende, die sich verdunkelt oder vergrößert haben. Aber wenn es mindestens eines der oben genannten Symptome gibt, dann müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Vergessen Sie nicht, dass das Risiko für Malignität trotz der Tatsache, dass es minimal ist.

In Bezug auf irgendwelche Änderungen, die mit Nävi auftreten, sollte eine schwangere Frau ihren Gynäkologen konsultieren. Eine Ärztin wird eine Überweisung an einen Dermatologen geben, der störende Neoplasien diagnostizieren und entscheiden wird, was er mit ihnen weiter machen soll. Es wird nicht empfohlen, Muttermale während der Schwangerschaft zu entfernen, aber es ist nicht verboten. Sie können diejenigen Wucherungen loswerden, die regelmäßig traumatisiert sind, das heißt, sie sind in einer Gruppe von hohem Risiko für die Wiedergeburt. Obligatorische Entfernung von Hautdefekten im Perineum und in den Geburtskanälen, da diese während des Geburtsvorgangs geschädigt und sogar infiziert werden können. Wenn eine schwangere Frau einen malignen Nävus hat, wird sie auch entfernt.

Was ist, wenn das Baby einen Maulwurf hat?

Das Auftreten von Maulwürfen bei Kindern ist ein häufiges Phänomen, das in den meisten Fällen keine Besorgnis auslöst. Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, warum ein Kind einen Maulwurf hat, ist es notwendig, einen Dermatologen zu konsultieren. Der Arzt führt die Diagnose durch, bestimmt die Art der Hautbildung und die Ursache ihres Auftretens (Vererbung, Ansammlung von Melanozyten, ungünstige Umweltfaktoren).

Nevi können sofort nach der Geburt auftreten, in diesem Fall werden sie als angeboren eingestuft. Sie kommen in verschiedenen Farben, Größen und Orten. In der Regel gibt es 3-10 von ihnen. Wenn sie älter werden, nehmen sie zu und verdunkeln sich, manche verschwinden, andere erscheinen.

  • Am häufigsten werden bei Kindern pigmentierte Wucherungen an Kopf, Nase und Hinterkopf diagnostiziert. Sie sind angeboren in der Natur, wie sie während der intrauterinen Entwicklung gebildet werden.
  • Das zweithäufigste Vorkommen sind flache Muttermale. Mit zunehmendem Alter nehmen sie zu, ändern aber nicht ihre Farbe.
  • Sehr selten gibt es Hämangiome - konvexe Neoplasmen in verschiedenen Farben. In den meisten Fällen wachsen sie auf dem Gesicht und liefern ästhetisches Unbehagen.

Viele Eltern werfen das Problem auf, solche Formationen zu entfernen. Dies kann mit dem Risiko ihrer Degeneration zu bösartigen Tumoren und mit der Tatsache, dass sie das Aussehen des Kindes verderben, verbunden sein. Für die Entfernung werden die gleichen Methoden wie für erwachsene Patienten verwendet: Laserchirurgie, Kryodestruktion oder Elektrokoagulation. Die endgültige Entscheidung und die Erlaubnis für die Entfernung wird vom Dermatologen gegeben, geführt durch Ergebnisse von Analysen.

Komplikationen und Konsequenzen

Wie alle anderen Hautläsionen ist auch das Muttermal ein potenzielles Risiko für die Onkologie. Um die Pathologie zu verhindern, sind viele Besitzer von nevi entschlossen, sie zu entfernen. Falsch durchgeführte Verfahren droht ernsthafte Gefahren. Die Folgen sind vielfältig, von der Infektion bis zur Malignität. Um die möglichen Konsequenzen des Verfahrens objektiv zu beurteilen, lassen Sie uns die gebräuchlichsten betrachten:

  • Sehr oft wird der Aufbau nicht vollständig entfernt, daher werden wiederholte Operationen ausgeführt. Dies führt zu schweren Traumatisierung und Ausdünnung der Haut, das Auftreten von Narben.
  • Einige Behandlungsmethoden beinhalten die Verwendung von flüssigem Stickstoff, der eine Verbrennung verursachen kann. In diesem Fall wartet der Patient auf eine lange Erholungsphase.
  • Viele Verfahren hinterlassen Spuren, von leichten, kaum wahrnehmbaren Narben bis hin zu ernsthaften Dichtungen und Keloidnarben.
  • Bei der chirurgischen Entfernung besteht das Risiko einer Infektion und Blutung.
  • Versuche, Hautmerkmale unter Verwendung alternativer Methoden und anderer handwerklicher Methoden unabhängig loszuwerden, bedrohen die Entwicklung von Melanomen.

Bevor Sie sich für das Verfahren zum Entfernen entscheiden, müssen Sie die Vor- und Nachteile abwägen. Da die oben beschriebenen Konsequenzen die Situation erheblich erschweren können.

trusted-source[16], [17], [18], [19], [20], [21]

Birthmark ist gewachsen und juckt

In einigen Fällen treten unangenehme und sogar schmerzhafte Empfindungen im Bereich des Nävus auf. Die Tatsache, dass der Maulwurf gewachsen ist und juckt, kann mit verschiedenen Faktoren zusammenhängen. Meistens ist diese Irritation eine enge Kleidung. Eine ernsthaftere Ursache für Unbehagen ist die scharfe Teilung ihrer Zellen, was zu einem schnellen Anstieg der Größe führt und ein Risiko für eine Melanombildung darstellt.

Es gibt eine Reihe von Gründen, die zu Juckreiz und Wachstum führen können:

  • Allergische Reaktion.
  • Verschiedene Verletzungen und Schäden an der Haut.
  • Hormonelle Veränderungen im Körper oder die Verwendung von hormonellen Drogen.
  • Verbesserte Massage und andere mechanische Effekte.
  • Erhöhte ultraviolette Strahlung.

Unabhängig von der Ursache der Beschwerden ist es notwendig, einen Dermatologen zu konsultieren. Der Arzt verschreibt eine angemessene Behandlung und beurteilt den Grad des Risikos. Falls erforderlich, wird ein Verfahren durchgeführt, um das kutane Neoplasma zu entfernen.

trusted-source[22], [23], [24]

Das Muttermal ist gewachsen und tut weh

Melanozyten können sich in jedem Körperteil manifestieren und bilden einen Nävus. Solche Neoplasien sind in der Regel gutartig, können aber unter bestimmten Umständen zu Krebs ausarten. Wenn Sie bemerken, dass ein Maulwurf gewachsen ist und schmerzt, kann dies den Beginn des pathologischen Prozesses anzeigen. Dies erfordert professionelle Hilfe von einem Dermatologen.

In den meisten Fällen treten Schmerzen aufgrund von Verletzungen auf. Aber der Grund kann mit der Wirkung anderer Reize verbunden sein, zum Beispiel mit erhöhter Sonnenstrahlung. Wenn der Naevus krank ist, dann kann man neben dem Unbehagen und seinem beschleunigten Wachstum das Auftreten von Asymmetrie in seiner Form und Blutung, Verfärbung beobachten. In diesem Fall verschreibt der Arzt die Entfernung mit anschließender Diagnose und histologischer Analyse. Basierend auf den Ergebnissen der Studie kann eine zusätzliche Behandlung in Form von topischen Präparaten oder Tabletten verordnet werden.

Wenn ein Muttermal auf dem Körper gewachsen ist, bedeutet dies in den meisten Fällen nicht opsnosti. Komplikationen treten auf, wenn es zu einem Melanom degeneriert. Dies liegt an der Traumatisierung, den im Körper ablaufenden Prozessen (Veränderungen des Hormonspiegels), dem Einsatz einer medikamentösen Therapie oder einer erhöhten UV-Exposition. Einige Nävi sind von Natur aus eine Bedrohung und erfordern daher erhöhte Aufmerksamkeit.

Regelmäßige Selbstuntersuchung des Körpers und die Kontrolle über den Zustand der Muttermale verhindern verschiedene Komplikationen, die das Leben bedrohen. Bei den ersten pathologischen Symptomen (Veränderung der Farbe, Größe, Asymmetrie, Blutung usw.) ist es notwendig, einen Dermatologen zu kontaktieren. Der Arzt wird das Neoplasma untersuchen, seine Diagnose durchführen und es nötigenfalls entfernen, um irreversible Folgen zu vermeiden.

Diagnose wachstum eines Muttermals

Moles, unabhängig von ihrer Herkunft, benötigen eine ärztliche Untersuchung, vor allem, wenn sie dramatisch an Größe, Farbe, Struktur oder Form zunehmen. Die Diagnose beginnt mit einer Konsultation mit einem Dermatologen. Der Arzt untersucht den Aufbau und erstellt einen weiteren Forschungsplan.

Die Diagnose besteht aus:

  • Anamnese und visuelle Untersuchung.
  • Digitale Dermatoskopie.
  • Laborforschung.
  • Panchbiopsie.

Der Schwerpunkt liegt auf den Ergebnissen der Dermatoskopie. Danach können Tests und Biopsien verschrieben werden. Während der Untersuchung beurteilt der Arzt die Größe, das Vorhandensein von Asymmetrie, Struktur und Farbe. Die Struktur hat eine bestimmte Klassifizierung, mit der Sie vollständige Informationen über den Nävus erhalten können.

Um zu bestimmen, wie tief melanozytische Zellen lokalisiert sind, wird eine computerisierte Epilumineszenz-Studie durchgeführt. Die Ausbrüche werden nach innen durchdrungen und bestimmen das Niveau ihres Auftretens. Besteht der Verdacht, dass er beim Melanom wiedergeboren wurde, ist eine Radioisotopenstudie (nicht-invasive Diagnose) indiziert. Der Patient muss Dinatriumphosphat trinken und dann mittels Kontakt-Radiometrie das Niveau des Isotops im Neoplasma und im gesunden Gewebe bestimmen.

Es kann auch eine thermometrische Methode verwendet werden, deren Kern in der Erkennung der Pathologie mit Hilfe der Temperaturdifferenz der Haut liegt. In der Regel haben gesunde und betroffene Haut einen Unterschied von 4 Grad. Der entscheidende diagnostische Wert liegt in der Histologie. Dazu entfernt und untersucht der Arzt das Gewebe unter einem Mikroskop. Seine Ergebnisse bestätigen oder widerlegen die Malignität des Hautdefekts.

trusted-source[25], [26], [27], [28], [29], [30]

Analysen

Die Labordiagnostik bei der Untersuchung des Zustandes des Nävus ist von untergeordneter Bedeutung. Blut- und Urintests werden benötigt, um die Onkologie zu erkennen. Mit einem Bluttest ermittle ich das Niveau des Lactat-Dehydrogenase-Enzyms. Seine hohen Raten weisen auf die Resistenz von Krebszellen gegenüber Chemotherapie hin. Eine biochemische Analyse ist notwendig, um den Zustand von Knochenmark, Niere und Leber, der auch von Krebszellen befallen sein kann, zu beurteilen.

Histologische Analyse ist sehr wichtig. Dafür wird das Maul entnommen, die entstehenden Gewebe mit speziellen histologischen Lösungen behandelt und unter dem Mikroskop untersucht. Durch seine Ergebnisse ist es möglich, eine benigne, prednalochetöse und maligne Neoplasie zu bestimmen. Mit Hilfe dieser Studie kann man auch die Anwesenheit und Schwere des Entzündungsprozesses (spezifisch und unspezifisch) beurteilen.

trusted-source[31]

Instrumentelle Diagnostik

Nach einer visuellen Untersuchung und einer Reihe von Laboruntersuchungen wird der Patient zur instrumentellen Diagnostik überwiesen. Betrachten wir die grundlegenden instrumentellen Methoden der Forschung:

  1. Dermatoskopie

Eine einfache, schmerzlose Untersuchung mit einem speziellen Gerät - Dermatoskop. Ermöglicht es, das Stadium der Entwicklung der Geschwulst zu bewerten und, dem Melanom zu enthüllen. Die Methode ist eine visuelle Mehrfachzunahme. Das Verfahren besteht aus:

  • Die Haut ist Gel aufgetragen, um die Transparenz der Dermis zu erhöhen und das Auftreten von Blendungen zu verhindern.
  • Richtung der speziellen Beleuchtung.
  • Inspektion des optischen Dermatoskops und seiner Makrofotografie.
  • Fixieren der Abmessungen des Nävus mit einer speziellen Skala des Geräts.
  • Beurteilung des Zustandes und der Diagnose.

Mit Hilfe der Dermatoskopie kann ein Arzt eine Entbindungskarte erstellen. Dies geschieht in der Regel bei Patienten mit zahlreichen Hautkot, die Angst auslösen.

  1. Biopsie

Von pigmentarnoj dem Krebs nehmen die Biopsie und direkt auf die Histologie ab. Der Eingriff wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Bis heute werden verschiedene Arten von Biopsien unterschieden:

  • Rasieren - ist für Maulwürfe mit einem geringen Risiko der Wiedergeburt angezeigt. Wenn das Risiko einer Krebsumwandlung besteht, wird das Verfahren nicht angewendet, da die Dicke des Schnitts nicht ausreicht, um den Grad der Krebsdurchdringung in die Haut zu bestimmen.
  • Punktion - Für die Studie nehmen Sie mehrere Schichten der Haut (Epidermis, Dermis, Oberschicht und Fettgewebe).
  • Injektion und Exzision sind die invasivsten Methoden, um Melanozyten in den tiefen Schichten der Haut zu erkennen. Wenn die Exzision durchgeführt wird, ist eine vollständige Entfernung des Nävus, und wenn es prägnant - teilweise.

Wenn die Ergebnisse der Biopsie Krebszellen enthüllten, wird eine Untersuchung von nahe gelegenen Geweben und Lymphknoten durchgeführt. Verwenden Sie dazu eine Feinnadelaspirationsbiopsie und eine Lymphknotenoperation. Wenn sich das Melanom in andere Organe ausgebreitet hat, ist es notwendig, es von anderen Arten der Onkologie zu trennen.

Zusätzlich zu den obigen Verfahren können Epilumineszenzdermatoskopie, Computerdiagnostik, Histologie und andere informative Methoden verwendet werden.

Was muss untersucht werden?

Differenzialdiagnose

Um den Grad der Malignität von pigmentierten Neoplasmen und das Risiko ihrer Degeneration zu bestimmen, gibt es eine ganze Reihe von verschiedenen Forschungsverfahren im medizinischen Arsenal. Differentialdiagnose ist notwendig, um das kutane Wachstum von ähnlichen Phänomenen zu unterscheiden.

Die Differenzierung wird durch den folgenden Algorithmus dargestellt:

  • Anamnese sammeln - Der Dermatologe bestimmt, wann das Muttermal aufgetaucht ist, ob Größe und Farbe sich verändert haben, ob unangenehme oder schmerzhafte Empfindungen (Juckreiz, Schuppung, Blutung) vorliegen.
  • Visuelle Inspektion - sein Zustand wird untersucht und umgibt seine Gewebe und Lymphknoten.
  • Laboruntersuchungen - der Patient gibt Blut und Urin. Im Bluttest können Tumormarker des Melanoms - Protein S-100 und LDH - nachgewiesen werden. Eine Histologie von pigmentierten Geweben wird ebenfalls durchgeführt.
  • Molekulare Studien - nach der Untersuchung des Zustandes aller vorhandenen Tumoren ist es möglich, auch das kleinste von Melanomen betroffene Muttermal zu identifizieren (RT-PCR).
  • Dermatoskopie und konfokale Mikroskopie ist eine visuelle Steigerung und Untersuchung der Struktur des Neoplasmas auf zellulärer Ebene mittels Infrarot-Strahlung.
  • Radioisotopen-Scanning - wird regelmäßig durchgeführt, um die Dynamik von Veränderungen zu überwachen.
  • Computerdiagnostik - MRI, CT, Ultraschall und andere Methoden, um zusätzliche Informationen über den Zustand des Nävus und des Körpers zu erhalten.

Das Maul ist mit einer gemeinsamen Warze, Fibrom, Basaliom und anderen tumorimitierenden Neoplasmen differenziert. Die Studie hängt weitgehend von ihrem Standort ab.

Mit welchem Arzt soll ich gehen, wenn mein Muttermal gewachsen ist?

Die Prävalenz von Krebs wächst jeden Tag. In der Risikozone befinden sich Menschen mit verschiedenen Hauterkrankungen und zahlreichen Nävi. Wenn Sie zu dieser Kategorie gehören, ist es wert zu wissen, auf welchen Arzt Sie gehen, wenn das Muttermal gewachsen ist.

Also, wenn Sie ein verdächtiges pigmentiertes Wachstum in Ihrem Körper sehen, dann sollten Sie nicht in Panik geraten. Das erste, was getan werden muss, ist einen Therapeuten zu konsultieren, der eine Überweisung an einen Dermatologen geben wird. Es ist der Hautarzt, der sich mit der Untersuchung und Behandlung von Hautneoplasmen beschäftigt. Es gibt eine Reihe von Symptomen, die eine medizinische Diagnose des Nävus erfordern:

  • Voller Farbwechsel, erhöhte Pigmentierung oder Verfärbung.
  • Ungleichmäßige Farbe, Rötung.
  • Deformation, das Auftreten von Asymmetrie.
  • Um den Aufbau herum entstanden neue Screenings mit schnellem Wachstum.
  • Die Grenzen wurden undeutlich, vage.
  • Es gibt einen Warzenhof, das heißt eine leichte Rötung entlang des Umfangs des Pigments.
  • Schmerzhafte Empfindungen, Peeling, Juckreiz, Blutungen, Entzündungen.
  • Verletzung der Integrität, Bildung von Rissen und Ulzerationen.

Die obigen Phänomene können auf die Degeneration gutartiger Nävi beim Melanom hinweisen. Zur Rückversicherung und Früherkennung des pathologischen Prozesses ist eine Reihe von Untersuchungen bei einem Dermatologen erforderlich.

Der Arzt wird eine umfassende Diagnose durchführen. Wenn die Ergebnisse von Krebszellen nicht gefunden werden, ist das Muttermal nicht betroffen. Im umgekehrten Fall wird es entfernt, gefolgt von einer histologischen Untersuchung der Gewebe und der Behandlung. Wenn der Hautdefekt sicher ist, aber ästhetische Beschwerden verursacht oder zu häufigen Traumatisierungen neigt, wird er ebenfalls entfernt. Dafür werden moderne und sichere Methoden eingesetzt: Laserchirurgie, Kryodestruktion, Radiowellenentfernung, Exzision. Nach dem Eingriff erhält der Patient Empfehlungen für die Genesungszeit. Wenn sie auf der Operationsstelle beobachtet werden, gibt es keine Narbenbildung oder andere Defekte.

Wen kann ich kontaktieren?

Behandlung wachstum eines Muttermals

Unabhängig von der Lokalisation der Nävi am Körper erfordern sie alle eine sorgfältige Überwachung und Diagnose. Die Behandlung wird von einem Dermatologen durchgeführt, wenn das Risiko einer malignen Entartung besteht oder der Maulwurf bereits die Form eines Melanoms angenommen hat. Die Behandlung ist notwendig und mit häufigen Traumatisierung oder ästhetischen Beschwerden aus dem Nävus.

Die medikamentöse Therapie wird in den meisten Fällen nicht angewendet, da sie keine ausgeprägte Wirkung auf die neu gebildeten Tumore hat. Der Verlauf der Einnahme von Medikamenten ist indiziert, wenn der Hautdefekt vor dem Hintergrund anderer pathologischer Zustände auftritt. In anderen Fällen beinhaltet die Behandlung die vollständige Entfernung des Muttermals.

Was ist, wenn mein Muttermal gewachsen ist?

Viele Besitzer von pigmentierten Hauttumoren werden gequält von der Frage, was zu tun ist, wenn der Maulwurf gewachsen ist? Das erste, was Sie brauchen, ist festzustellen, wie schnell der Anstieg aufgetreten ist. Je schneller der Nävus gewachsen ist, desto schwerwiegender ist die Prognose. In den meisten Fällen erhöhen sich die Pigmentflecken allmählich, 1-2 mm pro Jahr. Visuell ist es schwierig, solche Veränderungen zu bemerken, besonders wenn sich die Muttermale in einem schlecht untersuchten Gebiet befinden. In diesem Fall müssen Sie sich an einen Dermatologen wenden, der eine umfassende Untersuchung durchführt.

Wenn Sie im Moment keinen Arzt sehen oder nicht sicher sind, ob Ihr Naevus zugenommen hat, sollten Sie eine Reihe von Fragen beantworten:

  • Ob es einen Juckreiz, ein brennendes Gefühl, Risse oder eine Ekdysis gab.
  • Ob sich die Kanten, Farbe oder Form verändert haben.
  • Ist das Pigment selbst oder die Haut um ihn herum angeschwollen?

Wenn es zu den oben beschriebenen Fragen keine positiven Antworten gibt, lohnt es sich, den Stand des Aufbaus weiter zu beobachten. Aber wenn alarmierende Signale vorliegen, ist medizinische Hilfe dringend nötig. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Wachstum in Kombination mit anderen pathologischen Symptomen ein Zeichen von Degeneration sein kann. Aber keine Panik im Voraus, denn in einigen Fällen können harmlose physiologische Prozesse (Schwangerschaft, Pubertät, Menopause) oder längere Sonnenexposition Veränderungen auslösen.

Medikamente

Die Behandlung mit verschiedenen Medikamenten zielt darauf ab, das Wachstum zu unterdrücken und das Pigment zu entfernen. Meistens werden lokale Arzneimittel verwendet, die eine Destrukturierung der Gewebe ermöglichen, eine entzündungshemmende, resorptive und beschleunigende Hautregeneration bewirken.

Betrachten Sie die beliebten Medikamente zur Zerstörung von Maulwürfen:

  • Stephalin ist eine Kräutersalbe gegen viele Arten von Nävi. Ein reichhaltiger Pflanzenbestandteil dringt in die tieferen Hautschichten ein und beseitigt so komplexe Neoplasmen. Das Mittel wird einmal täglich 40-60 Minuten lang auf die Haut aufgetragen, bis der gewünschte Effekt erreicht ist.
  • Viferon ist eine Salbe, die in den meisten Fällen verwendet wird, um Warzen zu entfernen. Aber nach den Patienten hilft das Mittel, einige Arten von Molen zu entfernen. Das Medikament enthält Interferon, das schützende und regenerierende Eigenschaften hat. Es wird innerhalb von 5-30 Tagen aufgetragen, bis der Defekt vollständig verschwunden ist.
  • Panavir ist ein pflanzliches Heilmittel in Form eines Gels mit antiviralen Eigenschaften. Es wird verwendet, um Viren viralen Ursprungs zu entfernen. Nach dem Auftragen auf die Haut dringt es tief in das Gewebe ein und zerstört vollständig die melanozytischen Zellen, was deren Rückfall verhindert.
  • Aldara - eine Creme mit einem Wirkstoff - Imihimod. Normalerweise wird es verwendet, um Molen in intimen Orten auszumerzen. Das Medikament wird 2-3 Mal pro Woche auf die gereinigte Haut aufgetragen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

Die Verwendung der oben genannten Arzneimittel ist nur mit dem entsprechenden medizinischen Zweck möglich. Ihr unabhängiger Gebrauch kann unvorhersehbare Folgen haben, die zu einer bösartigen Degeneration des Nävus führen.

Alternative Behandlung

Verschiedene Methoden werden verwendet, um Molen zu entfernen. Ihre Wahl hängt von der Lage des Pigments, seiner Größe und Art (gutartig / bösartig) ab. Alternative Behandlung ist eine Methode der alternativen Medizin, deren Ergebnisse eher umstritten sind.

Beliebte alternative Rezepte:

  • Silbernitrat oder Lapis ist eine Substanz, die zur Moxibustion und Desinfektion von Hautläsionen verwendet wird. Um Naevi zu entfernen, wird es 1-2 mal täglich auf die Haut aufgetragen, bis Anzeichen für eine Abnahme des Pigments auftreten. Wenn nach einem Monat dieser Therapie keine positiven Wirkungen auftreten, sollte eine andere Behandlungsmethode gewählt werden.
  • Reinheit ist das beliebteste Mittel im Kampf gegen pigmentiertes Wachstum. Hat kauterisierende und desinfizierende Eigenschaften. Auf der Oberfläche der Haut eine dünne Schicht Pflanzensaft. Die Verfahren werden durchgeführt, bis das Pigment vollständig aufgehellt ist. Da der Saft keine ausreichende Viskosität hat, kann er mit Vaseline oder Babycreme gemischt werden.
  • Essigessenz - dieses Mittel ist viel wirksamer als Schöllkraut und Lapis. Nach der Anwendung auf der Haut verursacht es schmerzhafte Empfindungen. Laut den Berichten, mit Hilfe von Essig aus dem Muttermal kann innerhalb einer Woche loswerden.
  • Zitronensaft - wirkt kauterisierend. Zur Entfernung unverdünnten, frisch gepressten Saft verwenden und 5-6 mal täglich auf die Haut auftragen.
  • Hanföl - seine Wirkung beruht auf der Entfernung von Pigment von der Haut. Das Mittel wird 3-4 mal täglich für einen Monat auf die Haut aufgetragen. Da das Öl die Gewebe nicht zerstört, entstehen keine Schmerzen, die es für kleine Kinder nutzen können.

Alle oben genannten Methoden sind in 15% der Fälle wirksam. Darüber hinaus droht der Einsatz von Kauterisierungsmitteln und konzentrierten Säuren schwere Schädigungen und Infektionen der Haut.

Kräuterbehandlung

Eine weitere Alternative ist die Behandlung mit Kräutern. Zur Klärung und Entfernung von Nävzen können Sie solche Rezepte verwenden:

  • 30 g frische Gänseblümchen, 350 ml kaltes Wasser gießen und 2-3 Stunden ziehen lassen. Die resultierende Infusion sollte gefiltert und 2-3 mal täglich als Kompresse aufgetragen werden.
  • Um das Muttermal aufzuhellen, mischen Sie Zitronensaft und Petersilienwurzelsaft im Verhältnis 1: 1. Das Medikament wird in der Nacht, jeden zweiten Tag für einen Monat angewendet.
  • Eine weitere Option zur sicheren Aufhellung sind Gurkenlotionen. Nehmen Sie eine große Gurke, schälen und mahlen Sie sie mit einem Mixer, einer Mühle oder Reibe. In der erhaltenen Infusion Gaze befeuchten und 3-5 Mal täglich auf das Neoplasma auftragen.
  • In der Blütezeit, Milkweed, ein paar Stängel der Pflanze abreißen, abspülen und mahlen. Der entstandene Brei muss 10-20 Minuten lang auf den Defekt aufgetragen werden. Am Tag werden 3-4 Eingriffe durchgeführt und so bis das Muttermal vollständig verschwindet.

Homöopathie

Die Nävusse gehören zu der Kategorie dermatologischer Defekte, für deren Beseitigung viele verschiedene Methoden verwendet werden. Homöopathie ist eine alternative Behandlung. Sehr oft wird es für die maligne Degeneration von Muttermalen verwendet. Alle Medikamente werden von einem Arzt nach einer vollständigen Untersuchung ausgewählt.

Meistens werden Patienten angewiesen, die Läsionsstelle mit Boralkohol zu behandeln und Streptokokidpulver 1-2 mal am Tag zu streuen. Diese Verfahren können nach einer chirurgischen Behandlung durchgeführt werden. Das wirksamste Medikament für jede Art von Muttermalen ist Acidum nitrikum. Seine Anwendung führt zu einer allmählichen Abnahme und Austrocknung der Wucherungen. Ein weiteres Werkzeug, um unerwünschte Nävi zu entfernen, ist Psorinum. Es stoppt den Prozess der Malignität, beseitigt Juckreiz, Abblättern und Schmerzen. Die Dosierung, die Art der Anwendung und die Dauer der Behandlung werden vom Homöopathen individuell für jeden Patienten festgelegt.

Chirurgische Behandlung

In den meisten Fällen werden chirurgische Verfahren zur Behandlung pigmentierter kutaner Neoplasmen eingesetzt. Eine operative Behandlung ist sowohl aus medizinischen Gründen als auch auf Wunsch des Patienten beispielsweise bei kosmetischen Problemen möglich. Was die medizinische Evidenz betrifft, so sind dies vor allem Malignitätszeichen. Die Entfernung ist keine ernste Operation, deshalb wird das Verfahren von vielen kosmetischen Zentren durchgeführt. Seine Hauptbedingung ist der Ausschluss von malignen Läsionen und Melanomen. Wenn ein pathologischer Prozess vermutet wird, wird das Verfahren nur vom Hautarzt durchgeführt.

Die wichtigsten Methoden der chirurgischen Behandlung:

  • Laser-Exzision - mit einem Laser-Gewebe wird vorsichtig ausgeschnitten. Nach diesem Eingriff hinterlässt die Haut keine Narben oder Narben.
  • Chirurgische Exzision - Entfernung erfolgt mit einem Skalpell unter örtlicher Betäubung. Der gesamte Vorgang dauert etwa eine Stunde. An der Stelle, wo ein Maulwurf war, werden Stiche angebracht. Nach dieser Methode können Narben und Keloidnarben verbleiben. Wenn das Entfernen nicht abgeschlossen war, wird der Aufbau wiederholt.
  • Radiochirurgie - Hochfrequenz-Radiowellen werden für die Behandlung verwendet. Der Operationsort ist anästhesiert und der gesamte Eingriff dauert nicht länger als 5-10 Minuten. Der Vorteil dieser Methode ist, dass sie kontaktlos ist und Blutungen verhindert.
  • Kryodestruktion - auf der pigmentierten Läsion wird durch flüssigen Stickstoff, der die melanozytischen Zellen einfriert betroffen. Wenn das Verfahren achtlos durchgeführt wird, können gesunde Gewebe geschädigt werden. Diese Methode zeichnet sich durch eine lange Erholungsphase und Rückfall aus.
  • Elektrokoagulation - mit Hilfe von hochfrequentem elektrischem Strom werden Pigmentgewebe entfernt. Die Methode ist unblutig, kann aber thermische Verbrennungen und Narben verursachen.

Jedes der obigen Verfahren hat Vor- und Nachteile. Um die effektivste Methode der Behandlung zu wählen, sollten Sie einen Hautarzt konsultieren.

Verhütung

Moles sind eine natürliche Dekoration des Körpers, aber wenn sie ohne angemessene Aufmerksamkeit verlassen werden, können sie eine Menge Probleme verursachen. Prävention zielt primär darauf ab, die Entwicklung von Melanomen zu verhindern. In der Risikozone befinden sich Menschen mit einem geringen Melaningehalt in der Haut, da sie Gewebe vor den schädigenden Einflüssen der UV-Strahlung schützt. Vorsicht ist geboten und die Besitzer einer großen Anzahl von verschiedenen Nävi. Da ihr Trauma auch einen pathologischen Prozess auslösen kann.

Betrachten Sie die wichtigsten präventiven Maßnahmen zur Verhinderung der malignen Transformation von Muttermalen:

  • Es gibt viele dermatologische Erkrankungen, die einen provokanten Faktor in der Entwicklung von Melanomen werden können. Wenn die Haut Hautausschlag, Juckreiz, Rötung oder Schuppung einer unbestimmten Ätiologie zeigt, lohnt es sich, einen Arzt aufzusuchen.
  • Ultraviolette Strahlung ist besonders gefährlich. Begrenzen Sie die Zeit in der Sonne, wie Sonnenbrand oder intensiver Sonnenbrand kann auch Krebs verursachen.
  • Pflegen Sie ein optimales Niveau der Hautfeuchtigkeit. Die Trockenheit prädisponiert zu zellulären Veränderungen in der bösartigen Natur. Verwenden Sie spezielle Feuchtigkeitscremes und Lotionen. Für ihre Wahl können Sie eine Kosmetikerin oder Dermatologen kontaktieren, die die Art der Haut bestimmen und auf die Besonderheiten der Pflege für sie konsultieren.
  • Verschiedene mechanische Verletzungen, Reibung und andere physikalische Effekte auf das pigmentierte Wachstum sind ebenfalls ein Risiko für Malignität. Wenn Sie oft traumatisierte Muttermale haben, sollten diese entfernt und die Histologie durchgeführt werden.
  • Wenn Maulwürfe an ihren Händen wachsen, ist es sehr wichtig, sie vor den Auswirkungen chemischer Reize zu schützen. Elementare Wasch- und Reinigungsmittel können Juckreiz, Schmerzen und eine Zunahme der Nävusgröße verursachen.

Es ist auch notwendig, regelmäßige Konsultationen mit einem Hautarzt zu haben. Die ständige Überwachung des Zustandes der Muttermale verhindert pathologische Prozesse.

trusted-source[32]

Prognose

Warum das Muttermal gewachsen ist und was zu tun ist, ist eine Frage, die niemals ihre Relevanz verlieren wird. Unsachgemäße Pflege von Nävi, ihre ständige Traumatisierung und eine Reihe anderer Faktoren können Hautkrebs verursachen. Melanom rangiert unter den krebsbedingten Todesfällen an 9. Stelle. Die Prognose eines jeden Maulwurfs hängt von der rechtzeitigen Erkennung pathologischer Veränderungen ab. Sobald Sie bemerken, dass das pigmentierte Wachstum in der Größe zugenommen hat, die Farbe gewechselt hat oder schmerzhafte Empfindungen verursacht hat, sollten Sie sofort einen Dermatologen aufsuchen.

trusted-source[33], [34]

Translation Disclaimer: The original language of this article is Russian. For the convenience of users of the iLive portal who do not speak Russian, this article has been translated into the current language, but has not yet been verified by a native speaker who has the necessary qualifications for this. In this regard, we warn you that the translation of this article may be incorrect, may contain lexical, syntactic and grammatical errors.

You are reporting a typo in the following text:
Simply click the "Send typo report" button to complete the report. You can also include a comment.